HW group Ares – pünktlich zum Sommer günstiger

hw group ares gsm thermometer e mail sms
Erfreuliche Neuigkeiten! Das Ares gibt es jetzt in allen Ausführungen im Schnitt 25% günstiger. Das ist doch mal eine Ansage.
Was macht das Ares und wozu ist es gut?
Das Ares von HW group ist ein autarkes Monitoring-System. Dort können Sie beliebige Sensoren und Kontakte anschließen. Mittels eingebautem SIM-Schacht machen Sie sich von drahtgebundenen Anbindungen wie Netzwerk oder Internet unabhängig. Das Ares eignet sich also ideal als Standalone-Lösung für die Überwachung von Umweltparametern im Rechenzentrum / Serverraum, in Laboren, in Ferienhäusern usw.
Mittels einer großen Anzahl von verfügbaren und kompatiblen Sensoren, ist nahezu jeder Anwendungsfall überwachbar.
Nachfolgend haben wir Ihnen einmal ein paar Beispiele zusammen gefasst:

Wie funktioniert das Ares?
Eigentlich ganz einfach: Nach der Lieferung konfigurieren Sie das Gerät initial via USB mit den gewünschten Alarmkontakten, Schwellwerten, Intervallen etc. Dann können Sie das Gerät schon am Standort Ihrer Wahl mit den dazugehörigen Sensoren aufbauen. Für den Betrieb des Ares benötigen Sie noch eine Standard-SIM. Je nach Anwendungsfall ist eine SMS-Flat oder Datenflat (bei Nutzung des SensDesk-Portals) empfehlenswert.
Wird nun ein vordefinierter Schwellwert überschritten, ein Kontakt geschlossen oder fällt der Strom aus, so werden die von Ihnen konfigurierten Alarmkontakte auf dem von Ihnen gewählten Weg alarmiert.
Zwischenabfragen sind jederzeit möglich, einfach die SIM im Gerät anrufen und der Anrufer bekommt die aktuellen Messwerte via SMS zurück. Natürlich können Sie auch die aktuellen Messwerte säuberlich geordnet im kostenfreien SensDesk-Portal betrachten. Damit Ihr Ares mit dem SensDesk-Portal funktioniert, müssen Sie dies bei der Ersteinrichtung mit berücksichtigen.
Über das SensDesk-Portal können Sie jederzeit die Einstellungen des Gerätes ändern, ohne es erneut über USB konfigurieren zu müssen. Dies eignet sich natürlich hervorragend, sollten einmal Alarmkontakte oder Schwellwerte geändert werden.
Wie funktioniert die Überwachung der Stromversorgung?
Ein großer Vorteil gegenüber anderer Produkten auf dem Markt, ist die Überwachung der Stromversorgung vom Ares. Durch die integrierte USV wird bei einem Stromausfall zuverlässig der Verlust des Stromnetzes alarmiert. Die Messungen gehen auch normal weiter, so lange, bis die USV leer ist. Sobald die Energieversorgung wieder hergestellt ist, so tritt das Ares seinen normalen Dienst wieder an und informiert über die Rückkehr zum Normalzustand. In unseren Tests hat die USV mit einem Sensor und der engmaschigen Übermittlung der Messwerte an das SensDesk-Portal noch 2 Stunden gehalten.
Wo wird das Ares eingesetzt?
Unserer Erfahrung nach haben Kunden mit dem Ares schon folgende Anwendungsfälle realisiert

  • Überwachung von Ferienwohnungen
  • Überwachung von Vorlauftemperaturen
  • Zutrittsüberwachung bei Gebäuden
  • Überwachung von Kühlschränken (auch medizinischer Bereich)
  • Überwachung von Humidoren
  • Überwachung von Weinschränken
  • Überwachung von Serverräumen
  • Überwachung von Lebensmittellagern
  • Überwachung von Windrädern
  • Überwachung von Bussen, LKW, Fahrzeugen (Stromversorgung muss nicht über das Netzteil erfolgen. Stromversorgung ist auch via Industrieklemme (9-30V) möglich)

Welche Ares gibt es?
Im wesentlichen gibt es nur das Ares12 und das Ares14, sie unterscheiden sich in der Anzahl der maximal anschließbaren Sensoren. Die folgende Übersicht erleichtert die unterschiedlichen Funktionsumfänge zu verstehen.
Ares_Compare
 
Wo kann man das Ares kaufen?
Das Ares gibt es bei uns im Online-Store, aktuell zu folgenden Konditionen:

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Support Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

günstig Strom messen und schalten – Temperatur messen geht auch noch!

Kürzlich erreichte mich eine Anfrage unseres Kunden bezüglich der Temperaturmessung. Je nach den Anforderungen empfehlen wir hier in aller Regel die Geräte von HWgroup, AKCP oder Gude. Somit wurden diesem Kunden auch gudeLösungen von diesen 3 Herstellern angeboten.
Nun kam eine neue Anforderung dazu: Strom messen und schalten. Nach kurzer Überprüfung habe ich festgestellt, dass es keine Erweiterung der oben genannten Lösungen gibt, welche dieses Szenario abdeckt.
Es gibt aber einen ganz einfachen Ansatz – nur andersrum gedacht. Wieso nicht eine Schalt- und Messsteckdose mit Temperatursensor? Die gibt’s auch bei uns im Shop, nur den Sensor müsste man extra kaufen. Natürlich ist dieser auch als Kombisensor zu haben. Die Steckdose ist – wie man es von Gude gewohnt ist, via Webfrontend und SNMP (auch SNMP-Traps) benutzbar (Messwerte ablesen, Schalten…). Aber auch via Mails kann die Steckdose auf sich aufmerksam machen.
Sollten darüber hinaus auch noch SMS gewünscht sein, empfiehlt sich die Lösung von Braintower (Variante mit Nagios wird benötigt), dieses Gerät hat eine E-Mail2SMS-Schnittstelle, und E-Mails können praktisch von jedem Messgerät aus versendet werden.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Support Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Neu im NETWAYS Online-Shop – Stromleisten von Gude

gude-logo_neuNeben der Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit, bietet der deutsche Hersteller Gude auch Stromleisten an, die für die unterschiedlichsten Anforderungen genutzt werden können.
Ob Schuko (z.B. Gude 8310 PDU) oder IEC13 (z.B. Gude 8310_1 PDU) Stecker – beide Varianten bietet Gude in verschiedenen Produkten an. Viele der Steckdosenleisten sind zudem von Haus aus in ein 19“-Rack einbaubar (u.a. Gude Expert PDU Basic 8110).
Wer sich jetzt fragt, wozu man Steckdosenleisten von Gude braucht – nun, die Leisten messen den Stromverbrauch, die Spannung, Frequenzen und vieles mehr. Hierzu sei erwähnt, dass die meisten Steckdosen über zwei Energiezähler verfügen (z.B. Gude 8310 PDU). D.h. es gibt einen Messwert seit Inbetriebnahme der Leisten, sowie einen weiteren der auch wieder zurückgesetzt werden kann, um z.B. die Daten von einem bestimmen Zeitraum zu sammeln.
Ein weiteres Highlight ist dann noch die Abfragemöglichkeit der Messdaten über SNMP(v1/v2), die dann in eine Monitoring Lösung wie z.B. Icinga eingebunden werden können. Einige der Stromleisten bieten sogar die Möglichkeit, einzelne Ports per SNMP SET abzuschalten oder zu aktivieren, was in einigen Situationen sicherlich eine wertvolle Funktion ist (z.B. Gude Expert Power Control 8210/8211).
Wer jetzt noch die Luftfeuchtigkeit und/oder die Temperatur mit einem Sensor, der direkt an den Stromleisten hängt, messen will, kann z.B. auf die Gude Expert Power Control 8090 (Temperatur) oder auf die Gude Expert PDU Basic 8111 (Temperatur / Hybrid) zurückgreifen.
Das Setup der einzelnen Steckdosenleisten ist ebenfalls sehr einfach und schnell erledigt. Hier bietet Gude die Software GBL_Conf für Windows und gblc für Linux kostenlos zum Download an.
Haben Sie Interesse an anderen Produkten für Ihre Überwachung?
Dann besuchen Sie einfach unseren NETWAYS Online-Shop.
Für einen persönlichen Kontakt sowie Fragen, stehen wir Ihnen ebenfalls sehr gerne zur Verfügung – nutzen Sie hierfür einfach unser Kontaktformular, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an! Alle Details zum Shop-Kontakt finden Sie hier.

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".