Austausch erwünscht

Im Prinzip gibt es zwei Sorten von Entwickler Teams. Die einen arbeiten gemeinsam an einem großen Projekt und die anderen haben viele unterschiedliche Projekte mit stetigen Wechsel zu bewältigen. Gerade bei vielen Unterschiedlichen Aufgaben fällt es schwer einen adäquaten Austausch herzustellen in denen alle über die Tätigkeiten des anderen Bescheid wissen. Der Austausch ist allerdings wichtig um Probleme aufzuzeigen, Neuerungen zu diskutieren und Lösungen zu erarbeiten hinter denen das gesamte Team steht.
Eine Möglichkeit ist ein scrum-like Standup. Jeder erklärt kurz was er am Tag davor erledigt hat, auf welche Probleme er dabei gestoßen ist und was aktuell zu tun ist. Hier ist allerdings die Zeit und der Umfang begrenzt. Jeder Teilnehmer muss im Prinzip schon über die Grundzüge Informiert sein um mit den neuen Informationen darauf aufzubauen. Bei NETWAYS haben wir seit einiger Zeit eine Art Podiums Diskussion eingeführt immer an einem Tag in der Woche. Eingeleitet wird die Diskussion durch einen 20 Minütigen Vortrag über ein beliebiges Thema – z.B. neue Technologien, Theorien oder technische Inhalte zu einem Projekt auf die tiefer eingegangen wird. Nach dem Vortrag wird darüber diskutiert und Fragen erläutern. Jeder im Team muss mal ran und sich Gedanken zu seinem Thema machen und es vor der Hörerschaft präsentieren. Das bringt auch dem Vortragendem viel da er tief ins Thema einsteigen muss um komplizierte Sachverhalte verständlich zu übertragen.
Es ist eine angenehme Abwechslung zum Alltag. Man kommt aus seinem Dunstkreis raus wird mit interessanten Themen überrascht. Bisher ging es um Postgresql Features, um Statemachines, praxisbezogenen Überlegung zur Anwendung von UML und die Vorstellung von HATEOAS. Morgen gibt es wieder eine Runde, ich freue mich drauf und bin gespannt um was es diesmal geht!

Marius Hein
Marius Hein
Head of Development

Marius Hein ist schon seit 2003 bei NETWAYS. Er hat hier seine Ausbildung zum Fachinformatiker absolviert, dann als Application Developer gearbeitet und ist nun Leiter der Softwareentwicklung. Ausserdem ist er Mitglied im Icinga Team und verantwortet dort das Icinga Web.