Vagrant box playtime

vagrant_icingaweb2_dashboardWhile preparing for the Icinga OSMC booth and talk, the Icinga developers thought about enhancing the existing Vagrant boxes and include more demo cases. While the icinga2x-cluster boxes illustrate the cluster in a master-checker setup, the standalone box icinga2x focuses on a single Icinga 2 instance with Icinga Web 2 and the Icinga 2 API.
Alongside the Icinga 2 API and Icinga Web 2 there are numerous additions to the icinga2x Vagrant box:
 

PNP

vagrant_icinaweb2_detail_graphs_ttsPNP4Nagios is installed from the EPEL repository. The Icinga 2 Perfdata feature ensures that performance data files are written and the NPCD daemon updates the RRD files. Navigate to the host or service detail in Icinga Web 2 and watch the beautiful graphs. There’s also a menu entry in Icinga Web 2 providing an iframe to the PNP web frontend on its own.
 

GenericTTS

There are demo comments including a ticket id inside the Vagrant box. A simple script feeds them into the Icinga 2 API and the Icinga Web 2 module takes care of parsing the regex and adding a URL for demo purposes.
 

Business Process

vagrant_icingaweb2_business_processThe box provides 2 use cases for a business process demo: web services and mysql services. In order to check the MySQL database serving DB IDO and Icinga Web 2, the check_mysql_health plugin is used (Icinga 2 v2.4 also provides a CheckCommand inside the ITL <plugins-contrib> already, so integration is a breeze).
These Icinga 2 checks come configured as Business Processes in the Icinga Web 2 module which also allows you to change and simulate certain failure scenarios. You’ll also recognise a dashboard item for the Top Level View allowing you to easily navigate into the BP tree and the host and service details. Pretty cool, eh?
 

NagVis

vagrant_icingaweb2_nagvis
The puppet module installs the latest stable NagVis release and configures the DB IDO as backend. The integration into Icinga Web 2 uses a newly developed module providing a more complete style and integrated authentication for the NagVis backend. Though there are no custom dashboards yet – send in a patch if you have some cool ones 🙂
 

Graphite

vagrant_graphite_web
The Graphite backend installation is helped with Puppet modules, the main difference is that Graphite Web VHost is listening on port 8003 by default (80 is reserved for Icinga Web 2). The carbon cache daemon is listening on 2003 where the Icinga 2 Graphite feature is writing the metrics to.
 
 

Grafana

vagrant_grafana
Grafana 2 uses Graphite Web as datasource. It comes preconfigured with the Icinga 2 dashboard providing an overview on load, http, mysql metrics and allows you to easily modify or add new graphs to your dashboard(s).
 

Dashing

vagrant_dashing
There was a Dashing demo using the Icinga 2 API at Icinga Camp Portland though it required some manual installation steps. Since the Vagrant box already enabled the Icinga 2 API, the provisioner now also installs Dashing and the demo files. Note: Installing the Ruby gems required for Dashing might take a while depending on your internet connection. If Dashing is not running, call `restart-dashing`.
 

Playtime!

The icinga2x box requires a little more resources so make sure to have 2 cpu cores and 2 GB RAM available. You’ll need Vagrant and Virtualbox or Parallels installed prior to provision the box.

git clone https://github.com/Icinga/icinga-vagrant.git
cd icinga-vagrant/icinga2x
vagrant up

The initial provisioning takes a while depending on your internet connection.
Each web frontend is available on its own using the host-only network address 192.168.33.5:

Icinga Web 2 http://192.168.33.5/icingaweb2 icingaadmin/icinga
PNP4Nagios http://192.168.33.5/pnp4nagios
Graphite Web http://192.168.33.5:8003
Grafana 2 http://192.168.33.5:8004 admin/admin
Dashing http://192.168.33.5:8005

 

Michael Friedrich
Michael Friedrich
Senior Developer

Michael ist seit vielen Jahren Icinga-Entwickler und hat sich Ende 2012 in das Abenteuer NETWAYS gewagt. Ein Umzug von Wien nach Nürnberg mit der Vorliebe, österreichische Köstlichkeiten zu importieren - so mancher Kollege verzweifelt an den süchtig machenden Dragee-Keksi und der Linzer Torte. Oder schlicht am österreichischen Dialekt der gerne mit Thomas im Büro intensiviert wird ("Jo eh."). Wenn sich Michael mal nicht in der Community helfend meldet, arbeitet er am nächsten LEGO-Projekt oder geniesst...

OSMC Ticker: PNP4Nagios Version 0.6

OSMC: Jörg Linge - PNP4Nagios VortragJörg Linge stellt die Neuerungen in der aktuellen PNP Version vor. Dabei geht es um den Installer, das neue Dateisystemlayout und Mehrsprachigkeit. Ausserdem die jetzt vorhandene Abhängigkeit von PHP 5.2 und Veränderungen im Backend.
Darüber hinaus die weiteren neuen Funktionen (pro Nutzer):

  • Baskets – ein Dashboard Pendent.
  • (relative) Zeitbereiche

Ausserdem gibt es neue Templates für verschiedene Plugins (check_mk, check_esx3, check_multi_nagiostats, check_openmanage).

Und als Killerfeatures “Dynamische Datenreihen”. Nun ist es möglich Services zu checken die unterschiedlich viele Ergebnissets zurück liefern. Sowie RRD Caching Daemon als Performance Boost.

CeBIT Live 2009 – 3. Tag: Der besucherstärkste Tag auf der CeBIT

Wie auch im Vorjahr, ist auch in diesem Jahr am Donnerstag bisher am meisten los. Auch unser Kollege Michael, der heute am SUN Stand vertreten ist berichtet Ähnliches. “Hier brennt die Hütte und der Stand ist durchgehend besetzt, viele interessiert, was SUN mit Nagios zu tun hat. So ist es bei uns am NETWAYS Stand. Streckenweise waren alle vier Kollegen gleichzeitig im Gespräch und weitere Besucher mussten “auf den nächsten freien Kollegen” warten. Das freut uns natürlich, vor allem, da im Vorfeld so viel vom Rückgang der Besucher berichtet wurde, scheinbar aber nicht das Interesse an Open Source Lösungen. Wir vermuten im Moment sogar, dass in diesem Jahr mehr Besucher als 2008 den Weg zu uns gefunden haben.
Als besonderes “Schmankerl” hat Bayern Innovativ auch in diesem Jahr eine original bay. Blaskapelle arrangiert, besonders zur Freude unserer ausländischen Besucher.:-) Wer noch in den Genuss kommen möchte: die Herren sind bis 18:30 Uhr in Halle 9 Stand B20.
Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Michael Lübben (NagVis) und Jörg Linge (PNP4Nagios), die heute gegen Mittag zur CeBIT angereist sind. Aktuell besprechen sich die beiden mit Julian und Bernd rund um das Thema Nagios. Man darf gespannt sein wie das Fazit der CeBIT ausfällt.

Unternehmensweites Monitoring bei Chiron

In der letzten Woche konnten wir das Nagios-Projekt bei der Firma Chiron in Tuttlingen erfolgreich abschließen.
Chiron setzt bereits seit vielen Jahren immer wieder neue Maßstäbe in der Metallbearbeitung und ist heute ein sehr erfolgreicher Global Player. Grundlagen des Erfolges sind: die konsequente Konzentration auf vertikale Fertigungszentren, visionäre Ideen und deren professionelle Umsetzung durch gleichermaßen qualifizierte wie motivierte Mitarbeiter.
Basierend auf Nagios realisierten wir dort gemeinsam mit dem Kunden das zukünftige Monitoringsystem. Neben den Grundfunktionen von Nagios waren hier vor allem die Themen “Grafische Aufbereitung von Perfomance-Daten mittels PNP” und die SNMP Checks Schwerpunkte des Projekts.

Neues Logo für PNP

PNP Logo by NETWAYSJörg Linge vom Projekt PNP4Nagios sprach uns auf der CeBIT in Hannover an und wollte wissen, woher wir die Logos für unsere AddOns und anderen Eigenentwicklungen haben. Die Antwort war einfach: wie fast alle Grafiken auf unserer Webseite wurden auch diese von uns selbst Inhouse gestaltet. Das finale Wort bezüglich der Gestaltung hat dabei immer der Entwickler der jeweiligen Erweiterung, ihm muss sie letztendlich gefallen. Man kann sich also vorstellen, wie geschmeichelt wir uns fühlten, als Jörg uns um Unterstützung beim Design seines Logos bat. Auch wenn PNP das Pendant zu unserem NagiosGrapher darstellt, war es für uns Ehrensache auszuhelfen. Gesagt getan: seit einiger Zeit ist auf PNP4Nagios.org das Redesign inklusive dem von uns erstellten Logo zu sehen. Jetzt können wir also nicht nur von uns behaupten, dass wir ganz im Sinne des Open-Source-Gedanken unsere Entwicklungen frei verfügbar machen, nein, wir unterstützen sogar unsere Mitstreiter in der Community beim pushen Ihrer Entwicklungen!