Letzte Tickets für die DevOpsDays in Berlin erhältlich!

Nächste Woche, genauer gesagt am 18. und 19. Oktober, dreht sich in der Kalkscheune Berlin wieder alles um Themen wie Softwareentwicklung, Systemadministration, IT-InfrastrukturOperationen sowie deren Schnittstellen.
Das Vortragsprogramm beginnt mit der Präsentation von Jason Diller zu „Long-lived DevOPs and the Pit of Success“. Es folgen weitere Vorträge hochklassiger Referenten wie Baruch Sadogusky („DevOps @Scale (Greek Tragedy in 3 Acts)“), Ken Mug rage („It’s not Continuous Delivery if you can’t deploy right now), Michael Kolovos („Serveries for the open source adepts“), Josh Kirkwood („Getting paid to sleep – trying to fix on-call“) und Andrea Giardini („DevOps moves fast, how can you move faster?“)
Ein besonderes Highlight sind die anschließenden Ignite Talks, in welchen die Referenten in 5 Minuten alle wichtigen Details eines Themas vorstellen. Ignite Talks werden von Schlomo Schapiro, Gerald Schmidt, Maris Prabhakaran, Patrick J. Hagerty und Philipp Krenn gehalten.
Außerdem bieten Euch die Open Spaces Gelegenheit, Eure eigenen Themenvorschläge mit einzubringen.
Herzliche Einladung ergeht an alle Teilnehmer, den ersten Konferenztag in entspannter, gemütlicher Atmosphäre im Paulaner im Spreebogen ausklingen zu lassen!
Da nur noch wenige Restkarten erhältlich sind, empfehlen wir Euch am besten jetzt gleich anzumelden. Alle Infos rund um die Konferenz, Tickets und das Programm gibt es unter:
www.devopsdays.org
Bis nächste Woche in Berlin!
 
 

Markus Neder
Markus Neder
Head of Events & Training

Nach langen Jahren im Hotelgewerbe, hat sich Markus auf die andere Seite geschlagen und leitet nun bei NETWAYS die Event-Abteilung. Seine langjährige Erfahrung als Hotelmeister hilft uns jedes Jahr die beste Konferenz von allen die noch kommen werden zu veranstalten. Wenn er privat nicht mit seinen Kindern unterwegs ist, entspannt er am liebsten bei der Gartenarbeit oder beim Gitarrespielen.

OSDC 2015: Thank you and see you again!

This year’s Open Source Data Center Conference has been a big success! With about
170 attendees from 12 countries we had one of the biggest and most international conferences so far.
We like to thank our sponsoring partners for their support!
Thomas Krenn and Linux Magazin are backing us and our conferences from the very beginning on and were of course part of this year’s OSDC   again.
Linux und TK-Kombi
 
 
We hope you all took the chance to visit Thomas Krenn at their booth and read a lot of issues of LINUX Magazin.
We are also very proud to welcome Attingo Data Rescue and ADMIN Magazine as two new partners and are looking forward to work with them again at future events.
Attingo und ADMIN Kombi
Maybe you already visited Attingo at their booth at the conference or read one of the ADMIN Magazines we distributed.
And of course we like to thank our speakers and attendees! It has been a pleasure to welcome you at the event! We hope to see you again at OSDC 2016!

NETWAYS erster OpenNebula Premium Partner

opennebula_partnerSeit einigen Tagen ist NETWAYS erster Premium Partner von C12G Labs, dem Hauptentwickler von OpenNebula. Bereits zur OSDC 2011 war Tino das erste Mal als Referent bei uns zu Gast und wir arbeiten seit dem erfolgreich mit C12G zusammen. Nach unserem OpenNebula-Workshop im Vorjahr haben wir die Zusammenarbeit dieses Jahr auf der CeBIT intensiviert und für dieses Jahr stehen neben unseren Konferenzen noch einige spannende Punkte auf der Agenda, über die wir dann natürlich bald berichten werden.
OpenNebula selbst ist eine Open Source Cloud Lösung welche unter Verwendung verschiedenster Industriestandards eine hochverfügbare, skalierbare und höchsteffiziente Virtualisierungplattform zur Verfügung stellt. Auf Basis einer modernen Architektur bietet OpenNebula allen notwendigen Features für eine Private- oder Hybrid-Cloud auf Basis von Open Source Software. In unserem eigenen Datacenter setzten wir OpenNebula seit Jahren erfolgreich in verschiedenen Produktionsumgebungen ein und bieten unseren Kunden hier Services und Support und natürlich auch Rechenpower!
Jetzt freuen wir uns erstmal auf die kommende OSDC, bei der Tino uns mit allen Updates zur kommenden Version 4.0 von OpenNebula versorgen wird. Wir sehen uns dort!

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

Weekly Snap: OpenLDAP & Jasper Reports, OSMC Partners & Xsensior Sensors

22 – 26 August offered tips on Jasper Reports and OpenLDAP, introduced the OSMC partners and USB sensors for Windows.
To start the week, Pamela announced our partners for this year’s OSMC (Open Source Monitoring Conference). Linux Magazin, Admin Magazin and Thomas Krenn will support us again, while SuSE Linux will for the very first time.
From our hardware store, Martin introduced a simple environmental monitoring device for Windows. The Xsensior Lite USB temperature and humidity sensors come equipped with software to monitor up to 10 sensors displayed in tabs side by side. They can also export .csv metrics to other formats e.g. MS Excel, for further processing and can alert via email. With a USB extension, these simple sensors can also be set up a little further away.
Marius  then offered an easier way to prepare reports – with Jasper and SOAP. Alongside an interface to manage reports and their resources, JasperServer also exports its functionality via SOAP. Installation is easy – either the complete package or just the application can be deployed on a Tomcat server. Report templates can also be created with the report designer iReport, and transferred to the server. Marius showed how to format a report with PHP and recommended a bunch of other docs for more advice.
Finally, Philipp followed with his own 4-step how-to on extending OpenLDAP 2.4 schemas with cn=config.

Weekly Snap: MySQL Threads, OSDC Partners & an OSBF Job

21 – 25 February finished up the month with a look at new MySQL features, announcements on OSDC partners, early bird specials and an OSBF job vacancy.
Building on his last post on semi-synchronous replication, Bernd continued onto part 2 of his MySQL New Features series, with a look at background I/O threads. Responsible for the processing of pre-fetches and writing dirty pages, the previous thread could not fully utilize current server hardware and storage sub systems. The new innodb_read_io_threads in version 5.5 enable dynamic configuration of read threads, and thus an optimised utilisation of disk sub systems. Writing altered data blocks from the buffer cache to disk, has now been fine-tuned with innodb_write_io_threads. Bernd expects this to be particularly useful for those with modern RAID controllers, as writing is often acknowledged in the controller cache to be considered complete. He warned however, that in practice these parameters could lead to growing I/O waits on disks. Most important is to use various combinations over time, document and compare results when tuning.
Following on Manuela forwarded news of a casual, student job opening at the Open Source Business Foundation (OSBF). The institute is seeking a student to develop their website and integrate an Enterprise Open Source (EOS) directory. The ideal candidate should have experience in content management systems (TYPO3 and TypoScript) and their extensions (use and configuration), customer relationship management systems (SugarCRM) and programming knowledge of common web technologies (PHP) with a customer oriented, systematic yet communicative work ethic. More details can be found on the OSBF website or by contacting Stefan Probst <sp@osbf.eu>
Manuela then announced this year’s OSDC partners – Puppet Labs, Linux Magazin, Admin Magazin and Thomas Krenn and reminded us that the OSDC early bird specials close today. Those who wish to save up to 20% have just a few hours left. Choose between packages with or without accommodation at the conference hotel. In addition to the three streams of workshops and presentations: Configuration Management, Cloud Computing and Data Center Infrastructure, the OSDC will feature two intensive workshops on the conference eve (5 April) on” Configuration Management with Puppet – Advanced” and “ITSM Reporting with Jasper” for the first time. With just 2 and 5 spaces left respectively, you’ll need to register quick!

Monitoring Vortrag bei der Thomas-Krenn AG

Am letzten Freitag fand in Freyung im Bayrischen Wald bei der Thomas Krenn AG ein technischer Workshop statt, auf dem ich einen Vortrag zu Monitoring mit Nagios halten durfte. Die Folien zu diesem Vortrag kann man sich hier im Blog herunterladen. Da sich der Vortrag vor mir mit vSphere und VMware befasste, habe ich versucht dazu etwas den Bogen zu spannen und einige Folien zur Überwachung von virtuellen VMware Maschinen mit aufgenommen.
Zusammen mit der Thomas Krenn AG haben wir vor kurzem eine Nagios Lösung gelauncht, die aus speziell ausgesuchter Serverhardware, einem Implementierungsworkshop mit NETWAYS und Support für Hard- und Software besteht. Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen soll diese Lösung den Einstieg in die Netzwerküberwachung vereinfachen. Im Gegensatz zu Überwachungs-Appliances anderer Hersteller stehen den Anwendern später aber alle Möglichkeiten die Lösung auf individuelle Anforderungen anzupassen weiterhin offen. Informationen zu dem Paket finden Sie auf den Seiten von Thomas Krenn.
ThomasKrenn

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Nagios-Webinar für Cisco Partner

logoSoeben haben wir für unseren Partner Cisco Systems ein Webinar zum Thema “Open Source Monitoring mit Nagios” durchgeführt. Cisco bietet seinen Channel Partnern im wöchentlichen Rythmus die Gelegenheit, sich für ca. eine Stunde über neue Themen und Lösungen zu informieren.

Für uns war es eine gute Gelegenheit NETWAYS, sowie unser Knowhow und unsere Dienstleistungen rund um Nagios vorzustellen und auch unser neuestes Addon, den Grapher V2, live zu zeigen.

Die Resonanz war aus meiner Sicht hervorragend und das Webinar wurde von bis zu 65 Teilnehmern online verfolgt. Danke an Cisco für die tolle Gelegenheit Nagios und seinen Einsatz im Unternehmen vorzustellen.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

Nagios on Solaris

sun-logoDie Installation von Nagios auf kommerziellen Unix-System stellt uns gelegentlich vor Herausforderungen. Gerade bei Solaris hat sich die Installierbarkeit in den letzten Monaten deutlich verbessert. Für mich relativieren sich diese Meinungen aus verschiedenen Foren ein wenig, seitdem ich bei unserem Partner SUN für einen ihrer RZ Hosting Kunden ein SNMP Trap Monitoring eingerichtet habe.
Hierzu wurde Nagios, snmptt und die NETWAYS EventDB auf Solaris 10 installiert. Nachdem alle nötigen Softwareabhängigkeiten aus dem SUN Freeware Repository installiert wurden, ging die Installation einfach und ohne größere Fehler von der Hand. Es musste lediglich ein einziges mal ein Pfad zum Kompiler umgebogen werden.
Auch wenn die Installation von grafischen Nagios Addons wie z. B. den NagiosGrapher oder NagVis noch etwas Probleme mit Solaris bereiten, ist dies doch schon einmal ein Lichtblick am Betriebssystem-Horizont.

Tobias Redel
Tobias Redel
Head of Professional Services

Tobias hat nach seiner Ausbildung als Fachinformatiker bei der Deutschen Telekom bei T-Systems gearbeitet. Seit August 2008 ist er bei NETWAYS, wo er in der Consulting-Truppe unsere Kunden in Sachen Open Source, Monitoring und Systems Management unterstützt. Insgeheim führt er jedoch ein Doppelleben als Travel-Hacker, arbeitet an seiner dritten Millionen Euro (aus den ersten beiden ist nix geworden) und versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Besuch bei unserem Partner Thomas-Krenn AG

Am vergangenen Donnerstag hatten wir die Gelegenheit unseren Partner, die Thomas-Krenn AG in Freyung zu besuchen. Obwohl wir hin und zurück fast 600 Kilometer zurücklegen mussten, hat sich der Besuch für uns mehr als gelohnt.
Bereits seit vielen Jahren ist die Thomas-Krenn AG ein zuverlässiger Lieferant von Serverhardware und Zubehör, welche bei vielen unserer Kunden und im Bereich Managed Services zum Einsatz kommt. Mit dem Motto „speed is (y)our success“ und der damit verbundenen 24 Stunden Lieferung von Servern hat sich die Thomas-Krenn AG hohe Massstäbe gesetzt. Bei unserem Besuch der Lager-, Produktions- und Assemblierungsbereiche konnten wir einen Einblick in die hochwertige Arbeit und die ausgeklügelten Arbeitsprozesse werfen, welche zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und der Kundenzufriedenheit notwendig sind.
Im Bereiche Open Source Systems Management planen wir für die Zukunft eine engere Zusammenarbeit. Der erste Schritt wird die Entwicklung von Nagios Plugins für Thomas Krenn Hardware sein.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

NETWAYS mit Sun auf der CeBIT

Wie auch im vergangenen Jahr wird NETWAYS am Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ auf der CeBIT zu Gast sein. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit hat sich für dieses Jahr zusätzlich ein Partner-Table am Stand von Sun Microsystems in der Open-Source-Halle ergeben.
Gemeinsam mit Sun präsentieren wir hier einen Showcase der freien Open-Source Monitoring Lösung Nagios, welcher im Sun Solution Center vorbereitet wurde. Die Besetzung des Standes werden wir zusammen mit einem Kollegen von Sun durchführen und freuen uns jetzt schon auf viele spannende Gespräche und interessierte Messebesucher um Diese von den Möglichkeiten und Einsatzgebieten von Nagios und MySQL zu überzeugen.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.