MySQL Performance Serie – Teil 7: Table-Partitioning

Mit der Version 5.1 hält Table-Partitioning Einzug in MySQL. Kommerzielle Datenbanken wie z.B. Oracle haben schon seit Jahren dieses Feature implementiert und es wird wirklich Zeit dass MySQL hier nachzieht.
Partitioning zerlegt nach definierbaren Regeln eine physikalische Tabelle in einzelne Teile. Für den Anwender ist dies transparent und er bekommt bei normalen DDL nichts von den vorhandenen Partitionen mit. Die “Zerlegungsregel” kann bei Anlage der Tabelle mitgegeben und einzelne Partionen danach entfernt oder hinzugefügt werden.
Version 5.1 unterstützt MySQL folgende Partitionierungsstrategien:

  • List-Partitioning
  • Range-Partitioning
  • Hash-Partitioning
  • Key-Partitioning

Die Dokumentation gibt detailierten Aufschluss über die vorhandenen Optionen und das passende Einsatzszenario.
Besonders interessant ist noch das sogenannte Partition-Pruning. Hier kann die Datenbank einzelne Partitionen bei einer selektiven Abfrage mit Where-Klausel ausschliessen und somit die zu verarbeitende Menge minimieren.
Replikation ist Inhalt des nächsten Teils.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.