Die OSSM Conference 2014 in Bozen

Letzten Donnerstag fand in Bozen die 6. Ausgabe der Open Source System Management Conference statt. John “maddog” Hall eröffnete den Reigen mit einem seiner berühmten Vorträge über freie Software und machte uns klar, dass wir alle froh sein können keine Duschen von Apple zu besitzen. Es ist umständlich und nicht gerade preiswert, sich für die neue Dusche gleich neue Apple-Leitungen verlegen zu lassen um sich an die Apple-Kanalisation und die Apple Wasserwerke anschließen zu können.

ossmc-logo
Die Agenda der von unseren Freunden bei Würth Phoenix organisierten Konferenz richtete sich sowohl an Systemadministratoren als auch an IT Entscheider. 2014-Open-Source-System-Management-Conference-Thomas-GelfDiese durchaus schwierige Grätsche ist dem Veranstalter dabei sehr gut gelungen. Die Vorträge waren kurzweilig und spannend und es machte Freude, einmal mehr mit Michael Medin und Andreas Ericsson bis spät in die Nacht fachsimpeln zu können. Für mich war es zudem eine gute Gelegenheit meine alte Heimat besuchen zu können. Ich war nämlich mit einem kleinen Vortrag der Lust auf Puppet machen sollte mit am Start. Blauer Himmel, Sonnenschein – in Südtirol war alles wie gewohnt.

Ein Dankeschön nochmal an Würth Phoenix und ein großes Kompliment für die professionelle Abwicklung. Slides und Videos sind bereits online, auch das ist vorbildlich! Für mich als italienischen Staatsbürger deutscher Muttersprache war es zudem ein persönliches Highlight, einen englischen Vortrag zu halten und dabei simultan ins Deutsche und Italienische übersetzt zu werden!

Thomas Gelf
Thomas Gelf
Principal Consultant

Der gebürtige Südtiroler Tom arbeitet als Principal Consultant für Systems Management bei NETWAYS und ist in der Regel immer auf Achse: Entweder vor Ort bei Kunden, als Trainer in unseren Schulungen oder privat beim Skifahren in seiner Heimatstadt Bozen. Neben Icinga und Nagios beschäftigt sich Tom vor allem mit Puppet.