Live von der OSDC: Die ersten Eindrücke des Vortages

img_9792 img_9798 img_9822

img_9840 img_9843 img_9831

Wie auch schon bei unserer jährlichen Nagios Konferenz haben wir uns auch bei der ersten Open Source Data Center Conference dazu entschieden, diese bereits am Vorabend beginnen zu lassen. Dies bietet unseren Konferenzteilnehmern zwei entscheidene Vorteile: der erste Konferenztag beginnt entspannt und ohne hektische Anreise mit einem gemeinsamen Frühstück. Zusätzlich etnsteht durch die gemeinsame Unterbringung im Tagungshotel sowie das gemeinsame Abendessen am Vorabend viel Raum für regen Austausch der Teilnehmer und Referenten sowie ein leichteres Kennenlernen.
Im Moment steht noch das gemeinsame Abendbuffet auf dem Programm aber ich bin mir sicher, dass sich auch über den restlichen Abend hinweg noch zahlreiche Gespräche rund ums Thema der Konferenz finden werden; denn eines haben alle Teilnehmer gemeinsam: Ihr Interesse für Open Source Software und deren Einsatz in großen IT Umgebungen.
Morgen ab 9:00 Uhr geht es dann los mit dem ersten Vortrag von Luke A. Kanies: “Using Puppet for Unix automation and configuration management”.