MessPC – Monitoring Hardware made in Germany


Die Temperaturüberwachung von Serverräumen ist uns vom NETWAYS Online Store sehr wichtig. Daher sind wir immer wieder auf der Suche nach neuen Lösungen, um die Überwachung Ihrer Serverräume und Rechenzentren zu vereinfachen. Heute möchten wir auf Produkte eines Herstellers eingehen, der seit Anbeginn des NETWAYS Online Stores in unserem Portfolio zu finden ist.
Die Umweltmonitore MessPC werden vom deutschen Hersteller better networks in Grossharthau-Bühlau produziert. MessPC bietet Sensoren im Bereich Temperatur, Luftfeuchte, Rauch usw. an. Es gibt drei verschiedene Ethernetboxen, die sich in der Funktionsweise geringfügig unterscheiden:
 
Die Ethernetbox 1 
Bei der Ethernetbox 1 können bis zu 4 verschiedene Sensoren per RJ45-Stecker angeschlossen und verwaltet werden. Das Gerät verfügt über eine eigene IP-Adresse und kann die Messwerte im Browser darstellen. Die Ethernetbox 1 ist SNMP-fähig und kann somit problemlos in ein vorhandenes Monitoringsystem wie Nagios oder Icinga eingebunden werden. Ein entsprechendes Plugin ist verfügbar.
Die Ethernetbox 2 
Die Ethernetbox 2 bietet alle Möglichkeiten der Ethernetbox 1. Zusätzlich ist ein Analog/Digital-Wandler integriert, der auf 8 Kanälen die Messung von Spannungen von 0..10 Volt mit einer Auflösung von 0,1 mV ermöglicht. Die Messwerte lassen sich dann mit der MessPC Software für Windows oder im Webbrowser darstellen, ebenso sind Abfragen über den Port 4000 möglich. Damit lassen sich an die Ethernetbox 2 eine Vielzahl von in der Industrie üblichen Sensoren mit Normsignalen anschliessen. Durch den Kauf des MessPC Erweiterungspanels können bei diesem Gerät insgesamt 12 Sensoren eingebunden werden.
 
Die Ethernetbox 3 
Bei der Ethernetbox 3, die wiederum von der Funktionalität identisch zur MessPC Ethernetbox 2 ist, können von Haus aus bis zu 12 Sensoren angeschlossen werden. Der Netzwerkmonitor ist im 19″-Format und kann so bequem ins Rack eingebaut werden.
Für welche Version Sie sich auch entscheiden – vom Hersteller gibt es eine 3-jährige Garantie. Dies kann er sich auch erlauben, denn die Reklamationen gab es in den letzten Jahren kaum. Ein weiteres Argument dafür, sich für MessPC zu entscheiden.

Isabel Salampasidis
Isabel Salampasidis
Account Manager

Isabel ist seit Februar zurück bei NETWAYS. Bis 2009 war sie unsere Office Managerin und verstärkt nun ab sofort das Sales Team. Hier ist sie für alle Belange des Online Stores verantwortlich. Der Ein- und Verkauf der Monitoring Hardware sowie die Weiterentwicklung des Shops und seines Portfolios wird sie mit ihrem bekannten Tatendrang gehörig vorantreiben. Privat verbringt die halbgriechische Ruhrpott-Fränkin sehr gerne so viel Zeit wie möglich mit ihren bald 4-jährigen Patensöhnen oder schreit sich...

MessPC: Ansteuerung von Schaltmodulen über SNMP

Neben den klassischen Alarmierungsmethoden Email und SMS ist es in einigen Anwendungsfällen notwendig, akkustisch oder optisch zu alarmieren, so z.B. in lauten Umgebungen.  Natürlich ist es dann auch wünschenswert, wenn diese Alarme per Netzwerk geschaltet bzw. im Alarmfall automatisch ausgelöst werden können. Hierzu möchten wir Ihnen eine Lösungsmöglichkeit von MessPC vorstellen.
MessPC bietet ein 220V Schaltmodul, welches – wenn es an eine MessPC Ethernetbox angeschlossen wird – per SNMP unter Linux geschaltet werden kann. Hierbei handelt sich um das Schaltmodul “MessPC Schaltmodul 230V 16A“.
Nach dem Anschluss des Schaltmoduls an eine Ethernetbox muss der für ein Schaltmodul verwendete Kanal im Setup der Box als Ausgang konfiguriert sein. Hierbei sollten die Kanäle 9 bis 12 verwendet werden.
SNMP unter Linux:
Die Ethernetbox hat im folgenden Beispiel die IP-Adresse 192.168.1.100, das Schaltmodul ist am Port 4 angeschlossen und wird über Kanal 12 angesteuert.
Einschalten:
snmpset –v 1 –c private 192.168.1.100 .1.3.6.1.4.1.14848.2.1.4.1.2.12 i 1

Ausschalten:
snmpset –v 1 –c private 192.168.1.100 .1.3.6.1.4.1.14848.2.1.4.1.2.12 i 0

Abfragen:
snmpget –v 1 –c public 192.168.1.100 .1.3.6.1.4.1.14848.2.1.4.1.2.12

Hinweis: Das Passwort “private” sollte aus Sicherheitsgründen für Schreibzugriffe abgeändert werden.
MessPC bietet auch gleich die passende Hardware an, um im Alarmfall entsprechende Meldung abzusetzen.

Somit lässt sich auf einfache Weise eine optische oder akkustische Alarmierung realisieren. Natürlich kann man an des Schaltmodul auch weitere Geräte, wie z.B. eine Ersatzklimaanlge anschließen, die dann im Alarmfall aktiviert werden kann.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Monitoring Hardware Serie – Teil 2: MessPC

In unserem 2. Teil der Monitoring Hardware Serie möchten wir heute MessPC vorstellen. MessPC bietet zwei grundsätzliche Möglichkeiten Sensoren zu betreiben. Zum einen gibt es Sensoren, die direkt an einen PC bzw. Server angeschlossen werden, wie z.B. den MessPC Monitor USB Temp./Luftfeuchte oder – ganz neu –  den MessPC USB Adapter, welcher den Anschluss von MessPC Sensoren an den PC bzw. Server ermöglicht. Zum anderen hat MessPC klassische Monitoring Hardware in Form der MessPC Ethernetbox1 (4 Sensoren) und der Ethernetbox3 (12 Sensoren und 19″) im Angebot. Von der Ethernetbox1 gibt es noch eine Variante namens Ethernetbox2, welche als Unterschied die die Messung von 8 analogen Signalen von 0..10 Volt ermöglicht.

Die Sensoren werden mit RJ45-Steckern mit der entsprechenden Hardware verbunden, wobei im Gegensatz zu AKCP feste Kabellängen vorhanden sind. Diese Kabel können aber mit einer normalen RJ45-Kupplung und einem Cat5-Kabel verlängert werden. Das Sortiment der Sensoren deckt alle wichtigen Bereiche von Temperatur über Luftfeuchtigkeit bis hin zur Rauchmeldung ab. MessPC bietet auch eine Software für Windows, mit der die Überwachung und die Alarmierung per Email realisiert werden kann.
Als Besonderheit gibt es von MessPC die Möglichkeit, einzelne Sensoren von außen per SNMP zu schalten. Somit kann man im Falle eines bestimmten Events z.B. eine zweite Klimanalage hochfahren oder einen Alarm auslösen. Außerdem hat man bei MessPC eine dreijährige Herstellergarantie und einen deutschsprachigen Support per Email.
Die Hardware von MessPC kann mit Nagios durch ein dediziertes Check-Plugin und natürlich auch per check_snmp überwacht werden.
Hier finden Sie noch den Link zum 1.Teil der Monitoring Hardware Serie: AKCP

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

MessPC Summer Special

Bei Außentemperaturen über 30 Grad kommt man in dem einen oder anderen Serverraum gerne auch mal ins schwitzen. Das sich das mit der teueren Serverhardware nicht gut verträgt, liegt auf der Hand. Um bereits im Vorfeld über potenziell gefährliche Umweltbedingungen informiert zu werden, ist eine zuverlässige Überwachung unerlässlich.
Aus diesem Grund haben wir unsere MessPC Bundles für Bestellungen über unseren Online Shop im Preis reduziert. Die Bundles bestehen mindestens aus einer MessPC Ethernet Box 1, einem Sensor und der MessPC Software für Windows, mit der nicht nur die Messdaten überwacht werden, sondern auch Alarmierungen per Mail verschickt werden können.

Die MessPC Hardware kann natürlich auch mit Nagios überwacht werden. Die passenden Plugins gibt es unter www.nagiosexchange.org.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Temperaturüberwachung

Wie jedes Jahr laufen unsere Leitungen mit Anfragen zu Temperaturüberwachungsgeräten im wahrsten Sinne “heiß”. Auch wenn man es irgendwie ahnen konnte, dass auch dieser Sommer es ernst meinen wird, hat wohl keiner mit solch extremen Temperaturen gerechnet. Meine Temperaturanzeige im Auto hat einmal 42 Grad angezeigt – und zwar aussen. Da ist es eigentlich wirklich keine große Überraschung, wenn die eine oder andere Klimaanlage den Geist aufgibt oder mit den Anforderungen nicht mehr klar kommt. Da ist es mehr als praktisch wenn man in realtime erfährt, dass sich im Serverraum ein Desaster ankündigt und noch rechtzeitig handeln kann.
Wir haben schon seit einigen Jahren verschiedene Modelle zur Temperaturüberwachung im Angebot. Zu allen Geräten existiert ein Nagios Plugin, mit dem es einfach in das Monitoring eingebunden werden kann. Da wir oft nach Empfehlungen gefragt werden, hier unsere persönlichen Einschätzungen:
Sensatronics TempTrax
Das Gerät gibt es unverändert schon seit 5 oder mehr Jahren. Es ist ein Arbeitstier und super zuverlässig. Wir haben schon hunderte verkauft und es gab höchstens 2 oder 3 defekte Rücksendungen. Es braucht allerdings immer eine Monitoring Software, die es abfragt. Wenn Sie Nagios schon im Einsatz haben, eigentlich ideal.
MessPC
Ist das Model für das etwas kleinere Budget. Genauigkeit und Zuverlässigkeit sind OK. Spricht also auch nichts dagegen.
AKCP SP2 und SP8
AKCP ist das Gerät mit den meisten unterschiedlichen Sensoren. Selbst so exotische Dinge wie Airflow kann man damit überwachen. Es hat etwas mehr Intelligenz als die anderen Modelle und kann ohne externe Hilfe Warn-eMails verschicken, wenn eine eingestellte Schwelle überschritten wurde. Interessant auch, dass der Wassersensor auch destilliertes Wasser, wie es gerne mal aus Klimaanlagen ausläuft, erkennen kann. Andere Wassersensoren, die nur nach dem elektrischen Widerstand gehen, können das nämlich nicht. Auch sehr zuverlässig.
ALLNET 3000 und 4000
Die Featureliste des Geräts klingt toll, aber die Geräte erweisen sich in der Praxis als nicht ganz so zuverlässig. Mit fast jeder dritten Bestellung hatten wir ein Problem. Geräte waren kaputt, hatten keine konfigurierten MAC Adressen auf dem Netzwerkinterface, waren wochenlang nicht lieferbar oder die Sensoren waren sehr ungenau. Wenn es irgendwie geht, sollte man lieber eines der anderen Geräte nehmen.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Neue Monitoring Hardware verfügbar

messpcMit dem MessPC können Sie verschiedene physikalische Grössen wie die Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Helligkeit, den Luftdruck messen und die Ergebnisse über das Netzwerk übertragen. Besonderer Wert wird dabei auf einfache, preiswerte Lösungen und grosse Flexibilität gelegt. Diese Hardware wird unter anderem von Wolfgang Barth in seinem aktuellen “Nagios System- und Netzwerkmonitoring” sehr lobend erwähnt. Auch unser Eindruck der unterschiedlichen Module war durchwegs positiv.
Erfahren Sie hier mehr über den MessPC

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.