LinuxCon Europe 2012 in Barcelona

Ganz im Zeichen der Cloud begann diese Woche die LinuxCon Europe 2012 in Barcelona. Mit dabei: das NETWAYS Development Team.
Die Konferenz wurde von Mark Shuttleworth eröffnet und es folgten Keynotes von RedHat, HP und Evernote. Heute sogar von Linus Torvalds im Interview.
Hatte bereits Jonathan Corbet in aller Knappheit erklärt, was uns mit 3.7 erwartet, lauschten wir heute den Klängen des Linux-Erfinders höchst persönlich. Entgegen unserer Erwartungen trat ein äußerst entspannter Mann auf die Bühne, der jede Frage aus dem Publikum beantwortete. Kurz aufsummiert: “Keiner hat einen Plan, aber alle sind glücklich dabei” – meinte Dirk Hohndel, der Chief Linux and Open Source Technologist von Intel. Damit zielte er auf die Release-Politik ab. Es werden keine speziellen Feature-Releases entwickelt, sondern irgend ein fertiges Feature kommt innerhalb des drei monatigen Merge-Fensters mit ins Release. Na das klingt ja mächtig entspannt 😉

Marius Hein
Marius Hein
Head of Development

Marius Hein ist schon seit 2003 bei NETWAYS. Er hat hier seine Ausbildung zum Fachinformatiker absolviert, dann als Application Developer gearbeitet und ist nun Leiter der Softwareentwicklung. Ausserdem ist er Mitglied im Icinga Team und verantwortet dort das Icinga Web.