Google-Analytics in Prestashop richtig verwenden

Seit nun fast 4 Monaten betreiben wir unseren Online-Shop nicht mehr mit Magento, sondern mit PrestaShop. Dies bringt bereits ein Google-Analytics Plugin mit. Man gibt nur die Web-Property-ID ein und los geht’s.
Nachdem wir die Daten nun auswerten wollten, sind uns zwar die Nutzerzahlen zu den Vormonaten plausibel erschienen, jedoch waren alle Aufrufe in die Systemeigenen URLs gepackt.
So waren alle Produktaufrufe in /product und alle Kategorieklicks in /category gebündelt eingeordnet. Dies nützt ein natürlich wenig, wenn man genau sehen will, welches Produkt sich gut verkauft und welches nicht.
before
Mit wenigen Änderungen am Sourcecode des Google-Analytics Moduls behebt man jedoch diesen “Fehler”:

  • auf den Shopserver verbinden
  • in das Verzeichnis von PrestaShop wechseln
  • in das Verzeichnis modules/ganalytics/ wechseln
  • die Datei ganalytics.php vorher sichern
  • ganalytics.php mit einem Editor der Wahl öffnen
  • folgenden Abschnitt suchen
$file = str_replace(array('.php', '-'), '', basename($_SERVER['SCRIPT_NAME']));
  • um folgenden Code ergänzen
if($file == "category" ||
$file == "product" ||
$file == "search" ||
$file == "cms" ||
$file == "index") {
$file = $_SERVER["REQUEST_URI"];
}
  • noch einmal kontrollieren
$file = str_replace(array('.php', '-'), '', basename($_SERVER['SCRIPT_NAME'])); 
if($file == "category" ||
$file == "product" ||
$file == "search" ||
$file == "cms" ||
$file == "index") {
$file = $_SERVER["REQUEST_URI"];
}
  • speichern
  • fertig

after
Schon am nächsten Tag sammelt Google-Analytics die richtigen URLs ein.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Support Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

Links 010

Monitoring the IBM BladeCenter chassis with Nagios
The 7 Deadly Linux Commands
The power of a good SQL naming convention
Need an ESX Cheat Sheet?
2 Cheat Sheets for Incident Handling
Nagios + DNX Kurzanleitung

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Blogvorstellung: Altinity

Unsere Kollegen aus England sind in der Nagios Community ja eigentlich schon recht bekannt. Insbesondere weil Ton Voon der Maintainer der offiziellen Nagios Plugins dort Teilhaber und Technical Director ist. Ton hat schon mehrfach auf unserer Nagios Konferenzen Vorträge gehalten und letztes Jahr war auch James Peel, Gründer und Managing Director bei Altinity mit einem eigenen Vortrag vertreten.
Die Postings im Altinity Blog beziehen sich eigentlich ausschließlich auf Nagios und sind sehr technischer Natur. So geht es oft um spezielle Monitoring Anforderungen, wie die Überwachung von Cisco Netflows oder vernünftiges Handling von SNMP Traps mit Nagios (Teil 1, 2 und 3). Für ihr eigenes Produkt hat Altinity eine Reihe von Patches für Nagios veröffentlicht und die auch sehr detailliert im Blog beschrieben. Selbst vor sehr anspruchsvollen Themen wie NSCA Data Caching oder der Zeit gesteuerten Änderung von Dependencies schreckt man nicht zurück. Und last but not least hat Altinity sogar über unsere Nagios Konferenz berichtet, so dass wir uns gerne mit dieser Blogempfehlung revanchieren.
Altinity versucht einen sehr anspruchsvollen, hochwertigen und fast nur technischen Nagios Blog zu schreiben. Das gelingt ihnen auch sehr gut, nur bleibt dabei leider die Posting-Frequenz etwas auf der Strecke. Manchmal vergehen zwischen den Postings 2 oder 3 Monate. Für Blogleser, die die Website besuchen ist das sicher eine harte Gedultsprobe und nach dem 10. Besuch ohne neuen Eintrag geben sicher einige auf. Für Feedleser stellt sich dieses Problem natürlich nicht und deswegen sollte der Blog bei jedem anspruchsvollen Nagios Anwender abonniert sein.
Bisherige Posts:

Edit: Leider ist das Altinity Blog inzwischen nicht mehr online. Sollte jemand die neue Adresse kennen, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Blogvorstellung: MySQL Performance Blog

Man kann es fast nicht glauben, aber im MySQL Performance Blog geht es tatsächlich um MySQL und wie man dessen Performance steigert, höchstens ganz am Rande noch ein bisschen um PHP. Geschrieben wird das Blog von den Mitarbeitern der Firma Percona Inc., in der sich einige MySQL Experten und ehemalige MySQL Mitarbeiter tummeln und hauptsächlich MySQL Consulting anbieten. Die Artikel sind zum überwiegenden Teil technischer Natur und bieten einen sehr hohen Anteil an wirklich interessantem Wissen. Dazwischen gibt es Hinweise auf anstehende Konferenzen oder wo demnächst Vorträge gehalten werden. Beispielsweise ging es in letzter Zeit um einen Performancevergleich zwischen MySQL Replikation und DRBD, ob man Swap auf Datenbankservern besser deaktivierten sollte oder wie man am besten die MySQL Logs rotiert.
Die Kollegen posten alle 1 oder 2 Tage einen neuen Blogeintrag. Klar ist nicht jedes Posting für jeden Leser gleich interessant, aber in dem Bereich hohe Performance und große Installationen kenne ich keine anderen Blog der so viele Infos liefert. Egal ob man einen einzelnen DB Server noch weiter tunen oder die Replikation zwischen Master und 20 Slaves in den Griff kriegen will. Deswegen ist das MySQL Performance Blog ein absolutes Muss für jeden Feedreader.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Artikel für Nagios Einsteiger auf heise.de

Auf heise.de gibt es einen guten Grundlagenartikel für Nagios Einsteiger. Der Artikel stammt zwar schon aus November 2006, ist also schon etwas mehr als ein halbes Jahr alt, könnte aber trotzdem den einen oder anderen Nagios Neuling noch interessieren. Es gibt zwar auch einen Nagios Artikel von uns, der ist aber im Linux Technical Review und das kann man leider nicht online lesen.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.