Kongressmesse für Bilanzbuchhalter und Controller

Nicht nur in der IT-Welt gibt es immer etwas Neues, sondern auch im schönen Leben der Bilanzbuchhalter :-). Ein Dauerbrenner ist unser hoch geliebtes Lexware Backup, welches von Bernd mittlerweile als Ritual jedes Wochenende durchgeführt wird.
Damit sich auch die Zahlenfee von NETWAYS weiterbilden kann, durfte ich mich letzte Woche auf den Weg in das Städtchen Bad Soden machen. Hier fand die 10. Kongressmesse für Rechnungswesen & Controlling statt.
Auftakt wurde mit dem Körpersprecher „Stefan Verra“ am Donnerstag gefeiert. Der Vortrag „Was sagt mein Körper und warum weiß ich nichts davon? So wirken Gang und Haltung, Mimik und Gestik“ gab einen zauberhaften Eindruck in die Grundlagen erfolgreicher Körpersprache. Den ersten Kongresstag habe ich mit einem Vortrag über das aktuelle Umsatzsteuerrecht ausklingen lassen.
Am Freitag gab es neben der Kongressmesse wieder einige Vorträge zum Thema Rechnungswesen und Controlling. Ich habe mich dem Thema Steuerrecht gewidmet. Dieses aktuelle Wissen gebe ich direkt unserer Auszubildenden weiter. Im Anschluss hörte ich mir noch den Vortrag „Social Media Controlling – Neue Herausforderungen für Unternehmen und Controlling“ an.
Der zweite Kongresstag hat letztendlich mit einem wunderbaren Festabend und Improtheater geendet. Hier konnte man den Kopf mit einem Gläschen Wein abschalten und den Abend zwischen Gleichgesinnten genießen.
Der Samstag hat für mich mit dem Vortrag „Rhetorik – Kommunizieren mit Persönlichkeit“ ein insgesamt perfektes Kongressprogramm ergeben. Drei spannende und erfolgreiche Tage sind vorüber und jetzt widme ich mich wieder mit Tatendrang unserem Lexware – das nächste Backup soll ja ein voller Erfolg werden :-).
 

Vanessa Erk
Vanessa Erk
Head of Finance & Administration

Vanessa ist unser Head of Finance und somit mit ihrem Team für das Geld, Controlling und die Personalverwaltung zuständig. Außerhalb des Büros ist sie sportlich unterwegs und widmet sich hauptsächlich dem Yoga. Auf das offizielle Yoga-Teacher-Training (RYT 200), das sie mit Bravour bestanden hat folgte gleich eine Zusatzausbildung zur Vertiefung ihres Wissens. Ihr Fleiß wird zukünftig wohl noch mehreren älter werdenden NETWAYS´lern zugutekommen.

Schorsch erzählt: aus dem Windows-Nähkästchen

Basic CMYKAuch in den letzten Monaten habe ich wieder einiges erlebt und viele neue Sachen gemacht. Ich arbeitete an einem relativ großen Projekt, welches einiges an Zeit in Anspruch genommen hat.
Meine Aufgabe war es eine Windows Server 2008 R2 Domäne mit Microsoft Exchange 2010 aufzuziehen. Dies ermöglicht uns in Zukunft unsere Mac-User mit Exchange direkt zu versorgen und auch weiterhin auf aktuellem Niveau zu arbeiten.
Begleitet wurde der Aufbau der neuen Infrastruktur mit eingehenden Windows 7 Tests im Bereich der Domäne und Exchange 2010, sowie tiefgehender Tests mit unserer Business-Software – Lexware.
So hatte ich den ganzen Tag intensiv mit neuen Windows-Technologien zu tun und arbeitete mich selbstständig in alle wichtigen Bereiche wie DHCP, DNS, Exchange, Gruppenrichtlinienverwaltung, Freigaben usw. ein.
Begleitet wurden diese vorwiegend im Sitzen erledigten Aufgaben natürlich von Hardwareabwicklung für alte und neue Infrastruktur. Hier gibt es immer etwas zu tun, da wir einige hundert Server im Rechenzentrum haben.
Nun bin ich nach einem erfolgreichen Go-Live schon wieder im nächsten Thema abgetaucht und arbeite mich in Bacula ein. Ich werde berichten.
der Schorsch

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.