AB HEUTE LIVE: NWS – NETWAYS Web Services

Im kleinen Kreis haben wir unsere neue Plattform bereits auf der OSMC gezeigt, ab heute sind wir aber für alle am Start und dürfen mit großen Stolz verkünden: NWS ist live!
Die NETWAYS Web Services (NWS) sind ein SaaS Angebot, welches komplett auf die Bereitstellung von Open Source Anwendungen setzt.
Die Anmeldung und der Start der ersten Anwendung ist in wenigen Minuten erledigt und alle Tools können in den ersten 30 Tagen kostenfrei getestet werden. Mit NWS können Sie sich voll auf Ihr Business konzentrieren – wir übernehmen den kompletten Betrieb der jeweiligen Anwendung.
Hier finden Sie die aktuell verfügbaren Apps:
Icinga 2 Satellite
Icinga 2 Satellite
Ihr persönlicher Icinga 2 Satellite an drei Wunschstandorten: Europa (Nürnberg), USA (Kalifornien) und Asien (Tokyo). Überwachen Sie Ihre Dienste aus Kundensicht und integrieren Sie den Satelliten ganz einfach und sicher in Ihr Icinga 2 Monitoring.
Einsatzzweck: Überwachung von externen Diensten (Webseiten, Shops, SMTP, DNS etc.) und einfache Integration in eine bestehende Icinga 2 Installation über das Icinga 2 Clusterprotokoll.
Icinga 2 Master
Icinga 2 Master
Der komplette Icinga 2 Stack als eigenständiges System in drei verschiedenen Größen für jeden Einsatzzweck.
Einsatzzweck: Überwachung von externen Diensten (Webseiten, Shops, SMTP, DNS etc.) als Standalone-System mit Icinga Web 2, Icinga Director und Grafana. Natürlich ist Icinga 2 API voll nutzbar.
 
Rocket.Chat
Rocket.Chat
Rocket.Chat ist die Open Source Lösung für den Chat (intern und extern), Video-Chat und Screensharing, File-Sharing und als Helpdesk Chat-Lösung für jede Unternehmensgröße.
Einsatzzweck: Unternehmensinterne Kommunikation für agile Teams und als Channel für den einfachen Dialog mit Ihren Kunden.
Nextcloud
Nextcloud
Nextcloud ist die Filesync und -share-Lösung für Unternehmen.
Einsatzzweck: Sicheres Filesharing in Ihrem Unternehmen und mit Ihren Kunden und Nutzung einer webbasierten Office Lösung, welche die Bearbeitung von Dokumenten im Team ermöglicht.
More to come
Wir bauen NWS kontinuierlich aus und werden in den nächsten Monaten noch viele spannende Open Source Tools aufnehmen.
Hier die Projekte der nächsten Monate:
 
Sie vermissen eine Anwendung? Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.
Webinar
Sie wollen noch mehr zu den NETWAYS Web Services erfahren? Mein Kollege Christian Stein stellt die Plattform in einem Webinar am 15. März um 10:30h vor.
Jetzt schnell kostenlos anmelden!
Was steckt dahinter?
Wir haben die komplette Umgebung natürlich nur mit Open Source Mitteln gebaut. Wer mehr wissen will, meldet sich umgehend zur OSDC 2017 in Berlin an und lauscht Sebastians Vortrag.
Vielen Dank an dieser Stelle an unser NWS-Team für den tollen Einsatz und wir freuen uns auf Fragen und Feedback rund um unser neues Angebot.
Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Simple Video Chat with jitsi-meet

Oftentimes you have colleagues working on different sites, even different countries and time zones have gotten more and more common in todays world of work.
You can easily keep connected by multiple means like Chat, Email, landline, mobile phones, messaging apps, social networks, VoIP… You get my point.
Most of these means have several disadvantages to consider:

  • no video functionality
  • no sovereignty about the transmitted data
  • no availability of thorough debugging
  • need of dedicated client application

These topics can be tackled by an OpenSource VideoChat Application: jitsi-meet
There is a quick installation guide available, (yes, there are docker images)and you can also try it via a demo system.
The package installs several components: jitsi-videobridge (WebRTC), jitisi-meet (JavaScript), nginx (http access), prosody (XMPP), OpenJDK7 (JRE)
While setting up the system, you’re prompted to configure  the domain name respectively the $IP of the host. In a second step, you’re asked to set a certificate for SSL-encryption.

You’re allowed to use your own certificate or jitsi-meet creates a self-signed certificate for you (this might be handy for having just a quick glance at jitsi-meet)
jitsi-meet then provides an easily accessible chat room for many concurrent user who can (voice)chat, share screens and video chat.
To set up a chat room, simply point your browser (Chrome worked best in our environment) to https://$IP:443 and enter a name for the room into the dialogue box.

You’ll be then redirected to the room and can start setting a password for the room and share the link to your room with others.

This is just a short overview about the possibilities of jitsi-meet, give it a try and have fun!

 
 
 

Tim Albert
Tim Albert
System Engineer

Tim kommt aus einem kleinen Ort zwischen Nürnberg und Ansbach, an der malerischen B14 gelegen. Er hat in Erlangen Lehramt und in Koblenz Informationsmanagement studiert, wobei seine Tätigkeit als Werkstudent bei IDS Scheer seinen Schwenk von Lehramt zur IT erheblich beeinflusst hat. Neben dem Studium hat Tim sich außerdem noch bei einer Werkskundendienstfirma im User-Support verdingt. Blerim und Sebastian haben ihn Anfang 2016 zu uns ins Managed Services Team geholt, wo er sich nun insbesondere...

Weekly Snap: Gammu & Jitsi, Logstash & Bash

weekly snap20 – 24 January was packed with guides and tools, from Gammu and Jitsi to Bash prompts and Logstash.
Eva started the week at 78 days to the OSDC and recommended Justin Clift’s ‘Tutorial & Demonstration of Failover from EC2 to OpenStack using Aeolus’.
Ronny then introduced Jitsi (aka SIP Communicator) as an all-in-one open source video call and chat client as Christoph showed how to send SMS on Linux using Gammu.
Meanwhile, Michael shared his colour coded bash prompts to show Git branches, and Thomas offered a 15 min quick start guide to Logstash, starting a new series on the log management tool.

Jitsi – aka SIP Communicator

Der heutige Post ist recht kurz und bündig, aber mit gutem Inhalt gefüllt. Wir möchten Euch einen der zahlreichen Chat und Telefon Clients vorstellen, welcher sich in der Praxis gut bewährt hat und wohl die aktuell gängigsten Protokolle unterstützt. Die Rede ist von Jitsi oder auch bekannt als SIP Communicator.
Dieser dient nicht nur als Chat Client für IRC, Jabber, Facebook und CO, sondern kann dank SIP auch gleichzeitig mit als Soft-Phone genutzt werden. Zusammen mit dem Bezug auf Mikrofon und auch Kamera lässt sich das ganze auch noch weiter aufbessern und z.B. in einen Jabber Server mit Openfire als Videokonferenz Tool einbinden.
Wer also auf der Suche nach einem neuen Client ist, kann sich hier einmal ausprobieren. Und Open-Source typisch ist er sogar für alle Plattformen erhältlich.