Nagios auf Italienisch

Am letzten Mittwoch durfte ich bei einer Veranstaltung der Firma WürthPhoenix in Bozen (Südtirol, Italien) einen Vortrag über die neue Nagios Version 3 halten. Die Kollegen dort haben eine eigene Monitoringlösung auf Nagios Basis entwickelt und haben das Produkt auf einer Veranstaltung zusammen mit dem Südtiroler Unternehmerverband ihren Kunden und Interessenten vorgestellt. Da die Firma offen auf Open Source setzt und das Nagios in ihrer Lösung nicht versteckt, haben sie mich quasi als unabhängigen Experten zu Nagios eingeladen. Im Prinzip ging es in dem Vortrag um Nagios im Allgemeinen und was sich in der neuen Version Nagios 3.x alles geändert verbessert hat.

Da auch viele Leute aus nicht deutschsprachigen Gebieten angereist waren, wurde mein Vortrag simultan ins italienische übersetzt. Auch eine sehr interessante Erfahrung, denn man muss sehr viel langsamer und deutlicher sprechen, wenn die Übersetzerinnen hinterherkommen sollen. Ansonsten machen sie nämlich durch verzweifeltes Winken auf sich aufmerksam – und das ist mir ein paar Mal passiert. 🙂

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.