Chrome und integrierte Windows Anmeldung

Heute möchten wir eine nicht ganz so neue Information zum Chrome aufgreifen, welche aber evtl. nicht alle kennen. Es geht dabei um die Nutzung der integrierten Windows Anmeldung für Seiten aus dem Domain-Controller. Die Einrichtung des ganzen ist nur etwas, was nicht wirklich auf Anhieb gut erklärt wird.  Denn der Chrom unterstützt dies seit der Version 5 von Haus aus und greift schlicht auf die Explorer-Einstellungen zu. Umsteiger vom IE werden also nicht all zu viel zu tun haben, wenn die Anmeldung schon genutzt wurde.
Aber nun einmal Beispielhaft das Vorgehen, wie man die Anmeldung kontrolliert oder für bestimmte Seiten einstellt. Als erstes öffnet man die Internetoptionen und geht zum Reiter Sicherheit.

Danach wählt man den Menüpunkt für Lokales Intranet und ruft die Option für die Sites auf.
Hier sollte man nun sehen, dass die Sites für diese Zone automatisch ermittelt werden (kann je nach Vorgaben des Admins abweichen), aber wir wollen ja eine eigene Seite hinzufügen, also gehen wir zum Punkt Erweitert.
In der Letzten Ansicht können wir nun die von uns gewünschten Seiten hinzufügen. Optional ist die Aktivierung, dass eine SSL-Verschlüsselung für diese Seiten erforderlich ist, sollte dies gegeben sein ist es immer zu empfehlen.
So und das war es dann auch schon. Wenn die Anmeldedaten z.B. über die Domain verwaltet oder lokal gleich angegeben werden, brauch man sich ab nun nicht mehr erneut bei den Seiten anmelden, sondern wird mit seinen Logindaten verifiziert.