Die letzte Phase hat begonnen – Ende einer Ausbildung

Zu Ende sein wird sie wohl nie, denn man lernt ja sein Leben lang. Dennoch wird damit ein wichtiger Abschnitt in meinem beruflichen Werdegang beendet.
Aktuell befinde ich mich in den letzten drei Monaten meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und stecke voll in den Prüfungsvorbereitungen. Immerhin rückt der Tag der schriftlichen Prüfung für mich immer näher und dafür möchte man ja gut vorbereitet sein.
Durch das an mich vermittelte Wissen meiner Kollegen fühle ich mich jedoch bestens auf die schriftliche als auch auf die praktische Prüfung vorbereitet. Für mein Projekt habe ich mir übrigens etwas interessantes ausgesucht: Das Thema wird eine private Cloud mit OpenNebula sein. Aktuell stecke ich voll in der Umsetzung des Projektes und es bereitet mir unheimlich viel Spaß.
In den letzten 2 1/2 Jahren Ausbildung konnte ich auf jeden Fall sehr viel an Wissen mitnehmen und durfte natürlich auch unsere Veranstaltungen wie die OSMC (die letzte Woche statt gefunden hat) oder die OSDC (17.-18.4.2013 – Merken!) besuchen und immer sehr Interessante Vorträge von Referenten aus diversen Bereichen der IT und auch Ländern mitnehmen. Besonders interessant für mich war auch die Deutschlandpremiere des Puppet Camps, welches auch im nächsten Jahr direkt nach der OSDC stattfinden wird.

NETWAYS in der Presse – "Wirtschaft in Mittelfranken 02/2009"

Gerade eben ist uns die neue Ausgabe 02/2009 der IHK-Zeitschrift “Wirtschaft in Mittelfranken” ins Büro geflattert. Darin enthalten ist auch ein Artikel über NETWAYS und Nürnberg als Knotenpunkt im weltweiten Open Source Netzwerk. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei der Redaktion der “WiM” für den interessanten Beitrag bedanken.

Wer den Artikel gerne selbst lesen möchte kann ihn sich hier herunterladen.

Vorstellung von Bacula

Vorgestern habe ich bei der IHK in München, anlässlich der Roadshow Perspektive Open Source, einen Vortrag über die Backup Software Bacula gehalten. Das Thema der Roadshow war “Backup – Katastrophenschutz für Daten” und sie wurde zusammen von der Systems, der IHK München und dem Linux Magazin veranstaltet. Wer Interesse hat, kann sich den Bacula Vortrag hier herunterladen:

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

NETWAYS ist Ausbildungsbetrieb

ihkSeit dem 01.09.2005 ist die NETWAYS GmbH anerkannter IHK Ausbildungsbetrieb. Wir freuen uns, dass wir gerade in Zeiten hoher Arbeitlosigkeit und Massenentlassungen der sozialen Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der jungen Generation gerecht werden können. Es ist besonders erfreulich, dass wir entgegen der gesamtwirtschaftlich eher negativen Entwicklung die Ressourcen und das nötige Wachstum haben um die Mitarbeiterzahl weiter zu erhöhen.
Unsere IHK Urkunde

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Knut Harmsen (IHK) zum neuen Beirat der noris.tech berufen

Dipl.Inf.(Univ.) Knut Harmsen ist zum Beirat (Bereich IHK) des Vereins ernannt worden. Herr Harmsen ist in der IHK-Nürnberg zuständig für den Bereich Innovation | Umwelt, sowie Referent für Informationstechnik, Telekommunikation und eBusiness.
Der Beirat hat neben kontrollierenden, hauptsächlich den Vorstand beratende Funtionen. Er besteht aus vier Personen, idealerweise aus den Bereichen Unternehmen, Gewerkschaften, Politik, Kommunal oder dem Bildungsbereich stammend. Ein Beirat wird auf 2 Jahre durch den Vorstand ernannt. Das Gremium hat auch den größten Produktivcharakter. Durch seine heterogene Besetzung sollen Vorschläge hier schon auf ihre praktische Umsetzbarkeit abgeklopft werden.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.