CeBIT 2015: Team Icinga in Hannover

TrapperCeBITVom 16. bis 20. März werden einige unserer Kollegen als Teil des Icinga-Teams bei der CeBIT sein. Wer jetzt schon weiß, dass er auf jeden Fall alle Neuigkeiten rund um Icinga, Icinga 2 und Icinga Web 2 aus erster Hand erfahren will, der sollte sich schleunigst mit einem Terminwunsch bei uns anmelden.
Einen klugen Lageplan gibt’s da auch zum Download.
Und wer jetzt denkt „Lageplan? Ich brauch doch keinen Lageplan! Als echter Trapper kann ich mich selbstverständlich anhand der Wuchsrichtung des Moses auf den Bäumen auf dem Messegelände orientieren!“ dem sei trotzdem noch als kleiner Hinweis mitgegeben, dass er nach Halle 6 Stand H16 (110) Ausschau halten soll.
Nicht nur für alte Trapper, die sich mit Jagdmesser zwischen den Zähnen, durch das hannoveranische Unterholz zum Messegelände kämpfen und unterwegs selbsterlegte Biber zu puscheligen Fellmützen verarbeiten, gibt es hier auch Freikarten.
Und nu?
Jagdflinte geschultert und ab durch den Mecklenheider Forst zur Messe Hannover!

Monthly Snap January: Icinga 2.3., Icinga Web 2 and CfP Backup Conference

In January, we were focusing a lot on all the news that are happening in the Icinga cosmos. Gunnar told us about the new cameraFeatures in Icinga 2.3 like setting conditional statements, the development console or the manipulation of dictionaries with datatypes.
Johannes schmoozed about one of our favorite projects at the moment: a barrier-free version of Icinga Web2.  Alexander followed up the topic with giving some examples on the HTML level for how a barrier-free software works.
Besides all Icinga related news, I gave the starting signal for the Call for papers at Open Sounce Backup Conference on Bareos.

Letzter Aufruf für das Icinga Web 2 Webinar

icinga_logo_200x69 Nachdem letzte Woche erfolgreich die Open Source Monitoring Conference (OSMC) stattgefunden hat und aufgrund der vielen Info-Blogposts der ein oder andere vielleicht den Webinar-Reminder übersehen hat, möchte ich natürlich kurz vor dem Icinga Web 2 Webinar noch einmal darauf aufmerksam machen.
Morgen um 10:30 Uhr wollen wir die aktuelle Version von Icinga Web 2 inkl. der eingebauten Features und den Installer vorstellen. Eine Registrierung ist natürlich bis morgen Früh noch möglich.
Wer sich für die nächsten Webinare in diesem Jahr noch interessiert, kann sich natürlich auch gleich registrieren:

Webinar Thema Termin und Registrierung
Puppet: Windows Configuration Management 12. Dezember 2014 – 10:30 Uhr
NETWAYS: Jahresrückblick 2014 18. Dezember 2014 – 10:30 Uhr

In unserem Webinar-Archiv findet man auch noch die bisherigen Webinare, um die Wartezeit zu überbrücken.
Bis morgen!

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

Reminder für das Icinga Web 2 Webinar

icinga_logo_200x69 Heute einmal früher als sonst möchte ich auf das Icinga Web 2 Webinar aufmerksam machen, welches bereits nächste Woche Dientag, den 25. November 2014 um 10:30 Uhr stattfindet. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich natürlich gerne noch registrieren.
Inhalte werden vor allem die Neuerungen seit dem letzten Webinar sein sowie der Installer und verschiedene Module.
Diejenigen die diese Woche an der OSMC und sogar am Workshop ‘Extending Icinga Web 2’ teilnehmen, haben natürlich während unseres Webinars noch einmal die Gelegenheit sich alles in Ruhe zeigen zu lassen. Wie immer freuen wir uns natürlich auf eine rege Teilnahme und viel konstruktives Feedback.
Wem die Wartezeit zu lange ist, der kann sich natürlich in unserem Webinar-Archiv das ein oder andere vergangene Webinar-Video noch anschauen.
Vielleicht sieht man sich diese Woche auf der Konferenz – ansonsten hört man sich spätestens nächste Woche Dienstag!

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

LConf 1.4.2 with Icinga 2 export, LConf Web Bugfix releases

lconf_logo_2LConf 1.4.2 contains several bug fixes, and adds export compatibility for the Icinga 2 2.0.0 configuration syntax again. There were massive changes ongoing ever since Icinga 2 0.0.9 which rendered the feature unusable for a while now. Luckily the Icinga team (yeah, me too actually) finally released Icinga 2 2.0.0 on Monday, so we’ve fixed LConf 1.4.x in order to make LConf users happy as well 🙂 logo_icinga3
LConf for Icinga Web 1.4.0 contains plenty bugfixes and now follows the same version schema such as the LConf backend. The standalone Web has been updated too.
Keep in mind that the Icinga 2 export does not add any new features introduced with Icinga 2 2.0.0 (apply rules, etc) but only acts as compatibility layer, replacing any required migration script around. If you are interested in the new capabilities Icinga 2 (configuration) introduces, join the Icinga 2 training (I am one of the trainers) – or fetch the latest iX magazine special issue featuring an Icinga 2 article written by me.
Have fun with LConf!

Michael Friedrich
Michael Friedrich
Senior Developer

Michael ist seit vielen Jahren Icinga-Entwickler und hat sich Ende 2012 in das Abenteuer NETWAYS gewagt. Ein Umzug von Wien nach Nürnberg mit der Vorliebe, österreichische Köstlichkeiten zu importieren - so mancher Kollege verzweifelt an den süchtig machenden Dragee-Keksi und der Linzer Torte. Oder schlicht am österreichischen Dialekt der gerne mit Thomas im Büro intensiviert wird ("Jo eh."). Wenn sich Michael mal nicht in der Community helfend meldet, arbeitet er am nächsten LEGO-Projekt oder geniesst...

Die ersten Webinare sind vorbei und die nächsten folgen zugleich!

Die ersten beiden Webinare zum Thema Puppet: Aufbau einer Puppet Enterprise Umgebung und Icinga Web: Arbeiten mit Icinga Web sind nun abgeschlossen. Die Videos können natürlich wie immer über unser Webinar-Archiv eingesehen werden.
Die Termine für die nächsten Webinare sind natürlich auch schon geplant:

Titel Zeitraum
RequestTracker: Open Source Ticket System 29. April 2014 – 10:30 Uhr
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung 09. Mai 2014 – 10:30 Uhr
Puppet: Provisionierung von VMware 28. Mai 2014 – 10:30 Uhr
Bareos: Open Source Backup leicht gemacht 10. Juni 2014 – 10:30 Uhr
inGraph: Neues Webfrontend für Graphite 26. Juni 2014 – 10:30 Uhr

Wer sich für ein oder alle Webinare interessiert, sollte sich schnell registrieren bevor alle Plätze vergeben sind. Am 29. April 2014 um 10:30 Uhr starten wir bereits wieder mit dem Thema RequestTracker: Open Source Ticket System
Übrigens: Neben unserem Webinar-Archiv haben wir auch einen eigenen YouTube-Channel, der sehr gut als Vorbereitung für die Open Source Data Center Conference geeignet ist!
Bis dahin!

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

Weekly Snap: VMware & FreeBSD, End-to-End Monitoring & Headless

weekly snap31 March – 4 April started a new month with monitoring tips and fun galore, a how-to guide or two, as well as new hardware.
Eva started the week by counting 8 days to the OSDC and sharing Jan Gehring’s talk on “Orchestrating Servers with Rex” as Bernd peddled our last two tickets to the Berlin event.
He also released the ultimate check_netways plugin just in time for April 1st and offered video evidence that we are home to Germany’s most flexible salesman.
Johannes then gave a guide to installing VMware tools on a FreeBSD 6-8 guest while Christoph showed how to set up end-to-end monitoring with Watir WebDriver and Headless.
Christian continued the monitoring theme, reminding interested attendees to join our Icinga Web webinar and Georg announced newcomers to our hardware store: Braintower SMS Gateway S & L with workshops to boot.

Umzug mit Audi – von Tivoli nach Icinga mit dem NETWAYS Umzugsservice

Icinga_LConf_AudiAudi ist ein verdammt großes Unternehmen und hat, so rein monitoringtechnisch, nun wirklich viel zu leisten.
Spätestens, wenn sich dann herausstellt, dass das bisherige Monitoringsystem nicht so super ist, wie es sein sollte, hat man dann ein Problem. Mit mehreren tausend Hosts und Services, einen Umzug in geordneter Manier, in ein anderes System zu organisieren, ist schließlich kein entspannter Spaziergang durch den Park. Und was macht man, wenn man einen riesigen, stressigen Umzug vor sich hat, bei dem jede Menge kaputt gehen kann? Genau – man lässt ihn von Profis machen – Menschen, deren Job es ist, für zerbrechliche Gegenstände Luftpolterfolie mitzunehmen und die jeden Umzugskarton vorschriftsgemäß beschriften.
Was Audis Umzug von Tivoli in Icinga angeht, waren wir hier der Profi. Gemeinsam mit dem Audi-Team haben wir LConf – ein LDAP basiertes Konfigurationsmanagement Tool, das die gesamte IT-Umgebung in Baumstruktur darstellt, gebastelt und so den administrativen Aufwand vereinfacht. Das Tool generiert aus über 20.000 Einträgen über Hosts, Services und Contacts, etwa eine halbe Million LDAP queries und LConf sorgt dabei dafür, dass das zentrale Management des gesamten Systems trotzdem von nur zwei Sysadmins abgewickelt werden kann.
LConf und Icinga Web haben wir um benutzerdefinierte Ansichten und Benachrichtigungen ergänzt. Zusätzlich zu den Autorisierungen des Active Directory mit Icinga Web ‘Cronk’ Widgets, gibt es jetzt auch individuell angepasste Ansichten, die jedem Teammitglied genau die passenden Hosts und Services anzeigen.
Wir haben das Ganze dann (natürlich mit der Zustimmung von Audi) unter GPLv2 der Weltöffentlichkeit (also eigentlich der Open Source Community) zur Verfügung gestellt, weil wir nicht nur saugute Umzugshelfer, sondern auch noch total nett sind.
Audi weitet das Icinga Monitoringsystem jetzt auch auf den Standort Győr in Ungarn aus. In den nächsten drei Jahren wird insgesamt voraussichtlich eine Verdopplung der aktuellen Umgebung von 50.000 Services erwartet – und wir helfen dabei natürlich wieder kräftig mit.
Und wer noch viel mehr zu unserer Arbeit bei Audi wissen möchte, der wird hier fündig.

Weekly Snap: Xdebug, Icinga-Web for Debian, New Icinga SLA Reporting & New Courses

13 – 17 August introduced new training courses, tips for Chrome and Mac users as well as developers, and even contributed a Debian package and new SLA ideas to the Icinga project.
Starting with events, Eva counted 65 days down to the OSMC 2012 with Michael Medin’s presentation on “Distributed Monitoring using NSClient” and introduced two new training courses – ‘Icinga Advanced’ and ‘Open Nebula.
Ronny shared a shortcut for personalised searches on Google Chrome while Bernd restored Git CLI tools after an upgrade to Mountain Lion.
On the community front, Thomas called out to beta testers to review his new SLA reporting concept for Icinga amd Markus announced his Icinga Web packages for Debian.
Meanwhile Marius recommended Xdebug for PHP profiling and Vanessa got a head start on preparations for our NETWAYS ski trip in January.

Icinga-Mobile: Die Oberfläche für das Handy

Hat man schon einmal versucht auf einem Handy oder Tablet Icinga-Web zu benutzen, so ist mit Sicherheit aufgefallen, dass dieses nicht dafür ausgelegt ist um auf solch Geräten genutzt zu werden. Dafür wurde Icinga-Mobile entwickelt, welches sich schnell und effektiv über eine gut angepasste Oberfläche bedienen lässt.
Um Icinga-Mobile zu nutzen, wird im Vorfeld Icinga-Web benötigt und ein Benutzer, welcher die AuthKey Authentifizierung aktiviert hat. Sind beide Dinge gegeben, so lässt sich Icinga-Mobile recht einfach installieren.
Eine schöne Anleitung dazu findet sich im Wiki der Icinga-Projektseite. Wer Icinga-Mobile ausprobieren möchte dem steht eine Online-Demo zur Verfügung sowie eine Online-Galerie mit Screenshots.
Mit Icinga-Mobile hat man Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Es können mehrere Systeme oder Servicechecks ausgewählt und ähnlich wie bei Icinga-Web acknowledged werden.
Um eine Benutzerverwaltung zu erhalten, kann man sich mit einer Basic Auth behelfen, beispielsweise in Verbindung mit mod_ldap (Apache2), um eine einfache Anbindung an ein Active-Directory zu realisieren.