Einbinden von NWS Icinga 2 Satelliten

Über unsere SaaS Plattform NWS bieten wir seit Beginn die Möglichkeit, Icinga 2 Satelliten Systeme zu betreiben und diese in die eigene Icinga 2 Monitoring Infrastruktur zu integrieren.
Dadurch wird ermöglicht, dass bspw. Webseiten oder andere externe Dienste (Mail, DNS, FTP, etc.) von außen überwacht werden können und die Ergebnisse in das Hausinterne Monitoring übertragen werden.
Hosted man bspw. einen Webshop wie wir (shop.netways.de), reicht es nicht nur zu überprüfen ob die MariaDB oder Apache Dienste funktionieren und die virtuelle Maschine in unserer Cloud verfügbar ist, sondern es ist auch wichtig die externe Sicht der Kunden zu überwachen. Somit erfährt man gleich ob eine externe Erreichbarkeit sichergestellt ist und Kunden bspw. einkaufen können.
In diesem Blogartikel möchte ich beschreiben, wie man den Icinga 2 Satelliten aufsetzt und per Icinga 2 Cluster Protokoll in das eigene Monitoring integriert.
Hat man sich in der NWS Plattform angemeldet, erreicht man über den oberen Reiter “Apps” alle von uns angebotenen Produkte. Nachdem man einen Icinga 2 Satelliten gestartet hat, klickt man auf diese App und folgender Bildschirm erscheint:
(mehr …)

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

Reminder für das morgige Puppet Webinar

PuppetIch möchte noch einmal auf das morgige Webinar zum Thema Puppet: Aufbau einer Puppet Enterprise Umgebung hinweisen. Ziel soll es sein, einen groben Überblick über die Funktionsweise und Möglichkeiten zu geben, aber auch die Unterschiede zur Open Source Variante herauszustellen.
Natürlich werden wir, wie bisher auch, detailliert auf Fragen eingehen und einige Beispiele demonstrieren, die in der Open Source Variante genauso hilfreich sein können.
Wer sich registrieren möchte, hat über unsere Webinarseite jetzt noch die Gelegenheit.
Bis morgen!

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

Die Termine für die nächsten NETWAYS-Webinare stehen fest!

Wie bereits angekündigt, werden wir 2014 unser Webinar-Portfolio deutlich erweitern. Auf unserer Webinarseite gibt es daher bereits eine umfangreiche Auflistung von künftigen Webinaren, welche hier noch einmal kurz zusammengefasst sind:

Titel Zeitraum
Puppet: Aufbau einer Puppet Enterprise Umgebung 28. März 2014 – 10:30 Uhr
Icinga Web: Arbeiten mit Icinga Web 04. April 2014 – 10:30 Uhr
RequestTracker: Open Source Ticket System 29. April 2014 – 10:30 Uhr
Puppet: Aufbau einer Open Source Umgebung 09. Mai 2014 – 10:30 Uhr
Puppet: Provisionierung von VMware 28. Mai 2014 – 10:30 Uhr
Bareos: Open Source Backup leicht gemacht 10. Juni 2014 – 10:30 Uhr
inGraph: Neues Webfrontend für Graphite 26. Juni 2014 – 10:30 Uhr

Starten werden wir bereits diesen Freitag, den 28. März 2014 um 10:30 Uhr mit Puppet: Aufbau einer Puppet Enterprise Umgebung. Also jetzt noch registrieren und Plätze sichern!
Übrigens: Wer unsere bisherigen Webinare verpasst hat, kann sich natürlich über unser Webinar-Archiv sowohl die Präsentationen als auch die Webinar-Videos ansehen oder direkt auf unseren YouTube-Channel wechseln.
Bis Freitag!

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

Papier zum Umgang mit der GPL in Firmen veröffentlicht

Das Software Freedom Law Center (SFLC) hat einen Guide zum Umgang mit der GPL veröffentlicht. Das Papier mit dem Titel “Practical Guide to GPL Compliance” erläutert die genauen Bediengungen der GPL und gibt Unternehmen praktische Hinweise, wie man sich lizenzkonform verhält und wie man am besten vorgeht, wenn man wegen eines Lizenzverstoßes angegengen wird. Das Software Freedom Law Center, das Open-Source-Projekten rechtlichen Beistand leistet, hat schon Unternehmen wegen Verstößen gegen die GPL verklagt. Insbesondere Netzausrüster sind immer wieder aufgefallen, weil sie Teile des Linux Codes in ihren Produkten verwendet hatten, ohne die Quelltexte zu veröffentlichen oder einen Hinweis auf die GPL zu geben.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.