Sie verlassen nun den Gültigkeitsbereich ihrer Puppet-Klasse!

PuppetCamp Blog2Als Vorbereitung aufs kommende Puppet Camp am 16. Oktober in Düsseldorf, heute mal wieder ein kleines Puppet Gimmick. Wenn man sich mal wieder fragt, welche Variablen bzw. gesetzte Werte dieser Variablen habe ich gerade in meinen Gültigkeitsbereich (engl. Scope) zur Verfügung, kann man dies via puppet mit einer file Resource und einem inline_template einfach mal eben in eine Datei schreiben lassen.

file { '/tmp/scope.yaml':
    content => inline_template(
       "<%= scope.to_hash.reject {
          |k,v| !( k.is_a?(String) && v.is_a?(String) )
       }.to_yaml %>"
    ),
}

Zu beachten ist, dass sich die Ergebnisse zwischen einem lokalen Puppet-Lauf mittels apply und einem Puppet-Agent-Lauf unterscheiden.
Gefunden im Originalpost von Jordan Sissel.

Lennart Betz
Lennart Betz
Senior Consultant

Der diplomierte Mathematiker arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting und bereichert seine Kunden mit seinem Wissen zu Icinga, Nagios und anderen Open Source Administrationstools. Im Büro erleuchtet Lennart seine Kollegen mit fundierten geschichtlichen Vorträgen die seinesgleichen suchen.