Statische Code-Analyse mit Coverity

Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich bereits über das Code-Analyse-Feature von clang gebloggt. Ein anderes, eher aus dem kommerziellen Umfeld bekanntes Tool ist Coverity SAVE, das neben C und C++ auch C# und Java unterstützt.
Interessant für Projekte wie Icinga ist es deswegen, weil Coverity es gestattet, Open Source-Projekte registrieren zu lassen und diese dann regelmäßig z.B. per Integration in das eigene Build-System gratis überprüfen zu lassen. Dieses Angebot haben inzwischen etliche prominente Projekte angenommen, so beispielsweise auch der Linux-Kernel und der Apache-Webserver.
Seit Kurzem ist dort nun auch Icinga vertreten, wobei die eigentliche Arbeit damit nun erst anfängt – nämlich, die Issues zu kategorisieren und anschließend Patches zu bauen. Dabei findet Coverity einige interessante Bugs, die sonst so vermutlich Niemandem aufgefallen wären:
Coverity Scan: Icinga 1.x

Gource Git Animation

Es sind mir schon viele Spielereien über den Weg gelaufen, aber noch nie hat mich eine Animation so fasziniert, wie diese von Gource.
Gource ist ein Opensource Programm um die History eines Git Repos als Animation darzustellen.
Es bedarf nicht viel, um ein einfaches Video zu erstellen:
gource /git/repo/foo/ -1280×720 -o – | ffmpeg -y -r 60 -f image2pipe -vcodec ppm -i – -vcodec libx264 -preset ultrafast -pix_fmt yuv420p -crf 1 -threads 0 -bf 0 gource.mp4
Hier bieten einige Parameter die Möglichkeit, das Video zu “pimpen”. Da wären Parameter wie z.B.: –bloom-multiplier 2.0 –bloom-intensity 1.5  –camera-mode track
uvm. . Alle Parameter kann man dem Manual für Controls entnehmen.
Abschließend ist zu sagen dass mit diesem Tool, jedes Git zu einem echten Hingucker wird. 🙂
[youtube]//www.youtube.com/watch?v=VZdIO1xlCFs[/youtube]

Thilo Wening
Thilo Wening
Senior Consultant

Thilo hat bei NETWAYS mit der Ausbildung zum Fachinformatiker, Schwerpunkt Systemadministration begonnen und unterstützt nun nach erfolgreich bestandener Prüfung tatkräftig die Kollegen im Consulting. In seiner Freizeit ist er athletisch in der Senkrechten unterwegs und stählt seine Muskeln beim Bouldern. Als richtiger Profi macht er das natürlich am liebsten in der Natur und geht nur noch in Ausnahmefällen in die Kletterhalle.