Abonnieren Sie unseren RSS Feed

Inzwischen existiert unser Blog ja schon mehr als ein Jahr und wir schaffen es inzwischen doch recht konstant mindestens einen Beitrag pro Tag zu posten. Und natürlich freuen wir uns immer noch über jeden neuen Kommentar oder jeden neuen Stammleser, der sich zu erkennen gibt. Viele Besucher lesen unser Blog über die Website, aber es gibt einen wesentlich einfacheren Weg in diesem und in vielen anderen Blog auf dem laufenden zu bleiben: den RSS Feed.
RSS funktioniert wie eine Nachrichtenticker und stellt Überschriften und Inhalte von Webseiten in einem standardisierten Format zur Verfügung. Diese Daten bezeichnet mal als RSS-Feed. Dieser Feed liefert, wenn man ihn in einem Feedreader abonniert hat, automatisch alle neuen Beiträge oder Blogposts ohne dass man die entsprechende Website besuchen muss.
Die Feedreader Funktion gibt es als standalone Software, als online Dienst oder als Zusatzfunktion in anderen Programmen, die Sie vielleicht schon einsetzen. Beispiele für Feedreeder sind:

  • Google Reader (sehr guter online Reader von Google)
  • Microsoft Outlook (ab Version 2007) oder Internet Explorer (ab Version 7)
  • Mozilla Thunderbird (eMail Client mit integriertem Feedreader) oder Firefox
  • Apple Safari (Browser ab Version 8 mit integriertem Feedreader)

Um unser Blog in einem dieser Reader zu abonnieren, müssen Sie nur auf diesen Link zum RSS Feed klicken oder die URL in Ihren Feedreader kopieren:

https://www.netways.de/feed/

Am besten Sie probieren es gleich aus, denn es wird Ihnen viel Zeit beim Bloglesen einsparen.
Wie das ganze funktioniert, wird hier auch in einem kurzen Video erklärt:
[youtube]//www.youtube.com/watch?v=0klgLsSxGsU[/youtube]

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.