Statistikauswertung eines DNS Server

Wer kontrollieren möchte, was seine DNS Server so den lieben langen Tag alles über machen und welche Anfragen hereinkommen, kann sich hier mit dem Tool DSC (DNS STATISTICS COLLECTOR) behelfen. Das Setup und die Möglichkeiten dabei reichen von einzelnen Kontrollen bis hin zur Überwachung größere Servermengen auf zentralen Stationen.
Damit dies möglich ist, gliedert sich die Auswertung in 2 Routinen. Als erstes gibt es den Collector, welcher auf den Nameservern selbst läuft und den Verkehr mitlauscht. Dieser schreibt dann anhand von definierten Regeln z.B. alle 60 Sekunden eine Auswertung in Form eines XML Files heraus. Und dieses XML File wird dann wiederum im zweiten Schritt vom Presenter zur Darstellung verwendet. Die Ablage der XML Files kann lokal oder auf einer zentralen Station erfolgen – und für die Übertragung zu einem gesammelten Punkt bringt das Tool auch verschieden Beispiele mit, bevorzugt wird dabei eine Variante mittels Webserver und SSL-Authentifizierung des Servers und der Clients.
Wenn die Überwachung mit dem Collector und die Auswertung mit dem Presenter fertig eingerichtet ist, kann man sich die Daten dann grafisch darstellen lassen. Eine komplette Aufstellung von Beispielen gibt es auf der Homepage der Entwickler zu sehen. Anbei  nur ein paar Auszüge.