Down Under III – Die Rückkehr des Jetlags

Wie versprochen nun ein kleiner Bericht vom ersten Tag der DevOps Days Down Under. Austragungsort war Gebäude Nummer 10 der University of Technology Sydney, kurz UTS. Da ich mit dem Auto angereist bin und die Verkehrslage in Sydney zur Rush Hour eher chaotisch in Erinnerung hatte, war ich überpünktlich am Veranstaltungsort. Dieser Umstand erklärt auch den zu diesem Zeitpunkt geringen Andrang an der Kaffeemaschine. Auch könnte man hieraus auf die sogenannte deutsch Pünktlichkeit schließen, der Herr auf dem Bild, ist mein geschätzter Leider-Ex-Kollege Birger.

Aber kurze Zeit später ging es dann auch schon los. Nach der obligatorischen Begrüßung, alle Veranstalter waren an der typischen australischen Kopfbedeckung aus Leder zu erkennen, erführen wir von Andrew (puppetlabs), dass sich die Arbeit im Bezug auf Deployment und Konfiguration ändert. Ein Bild einer Gatlingun sollte den Umbruch bei der Benutzung von puppet verdeutlichen. Ich finde dieses Bild, auch wenn vielleicht nicht so gemeint, drückt nicht nur die Geschwindigkeitssteigerung bei der Konfiguration von Systemen mittels puppet aus, sondern auch die Gefahr, dass man bei Fehlkonfiguration schnell einen maximalen Schaden anrichten kann.
David stellte direkt im Anschluss die Analogie zwischen Teambildung und Rollenspiel vor. Die Kernaussage war, dass auch bei der beruflichen Teambildung, auf unterschiedliche Skills der Teammitglieder zu achten sei, um eine möglichst hohe Effektivität zu erreichen.

Nach der Mittagspause bis zur Abendveranstaltung, wurde in kleineren Gruppen heiß über vielfältige Themen und Projekte diskutiert. Zur Verdeutlichung wurde auch nicht vor gruppendynamischen Klatschspielchen halt gemacht.

Die Abendveranstaltung musste ich dann leider ausfallen lassen, da mein Flug zurück in die Heimat schon am späten Nachmittag auf mich wartete.

Lennart Betz
Lennart Betz
Senior Consultant

Der diplomierte Mathematiker arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting und bereichert seine Kunden mit seinem Wissen zu Icinga, Nagios und anderen Open Source Administrationstools. Im Büro erleuchtet Lennart seine Kollegen mit fundierten geschichtlichen Vorträgen die seinesgleichen suchen.