Graphing mit Graphite: NETWAYS Webinar

Graphite ist eine Open Source Graphing Lösung, welche sich aufgrund der Flexibilität und Skalierbarkeit auf Augenhöhe mit vergleichbaren Enterprise Lösungen befindet.
Morgen, den 06. November 2013 um 14:00 Uhr, werden wir diese in unserem Webinar vorstellen.
Hier werden wir unter anderem auf das Webinterface, die Handhabung sowie die Architektur eingehen. Die Registrierung erfolgt wie immer über unser Webinar-Center.
Anschließend findet sich in unserem Webinar-Archiv sowie auf unserem YouTube-Channel das Webinar-Video sowie die Präsentationsfolien.
Übrigens: Bereits nächste Woche, am 13. November um 14:00 Uhr, findet unser erstes Webinar zu Icinga 2 statt. Also jetzt jetzt noch schnell registrieren!
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

Christian Stein
Christian Stein
Lead Senior Account Manager

Christian kommt ursprünglich aus der Personalberatungsbranche, wo er aber schon immer auf den IT Bereich spezialisiert war. Bei NETWAYS arbeitet er als Senior Sales Engineer und berät unsere Kunden in der vertrieblichen Phase rund um das Thema Monitoring. Gemeinsam mit Georg hat er sich Mitte 2012 auch an unserem Hardware-Shop "vergangen".

Anzahl der gespeicherten Daten verdoppelte sich in drei Jahren

“Im Jahr 2002 wurden 5.000.000.000.000.000.000 Bytes oder 5 Exabytes an neuer Information gespeichert”, lautet das Hauptergebnis einer Studie der University of California in Berkeley. Damit ließen sich eine halbe Million Bibliotheken von der Größe der US-Kongressbibliothek bestücken, haben die Forscher um die Professoren Peter Lyman und Hal Varian ausgerechnet. Im Jahr 1999 wurden nach Schätzungen des Teams zwischen zwei und drei Exabyte an Daten generiert.
Die große Mehrheit (92 Prozent) der Neuzugänge ist auf magnetischen Medien, meist Festplatten, gespeichert. Die Wissenschaftler erwarten, dass die Menge der neu gespeicherten Informationen derzeit jährlich um 30 Prozent wächst. Daraus entsteht laut Lyman eine deutliche Veränderung der menschlichen Wechselbeziehungen: “Alles ist öffentlich, alles ist gespeichert.”
Die jetzt vorgelegte Studie enthält allerdings weder Angaben über die Qualität der Informationen noch darüber, wie Firmen und Privatpersonen ihre Informationsquellen aussuchen. In einem weiteren Schritt will Lyman untersuchen, wie mit der Datenflut umgegangen und wie sie genutzt wird.
Die Anzahl der gespeicherten Bytes ist im Übrigen nicht identisch mit der tatsächlich produzierten Menge an elektronischer Information. Elektronische Medien (TV, Radio, Telefon und Internet) erzeugen 3,5 mal so viele Daten wie 2002 gespeichert wurden. Allein im Internet dürften nach Schätzung der Forscher 172 TB öffentlich zugänglich sein. Obwohl das Wissen digital erzeugt wird, scheint die Menschheit auf Papier nicht verzichten zu können. Die Forscher fanden heraus, dass auch die Anzahl der auf Papier gespeicherten Informationen zwischen 1999 und 2001 um jährlich 36 Prozent anwuchs. US-Amerikaner liegen beim Verbrauch an der Spitze: Sie konsumieren jährlich 11.916 Blatt Papier, Bürger der EU nur 7280.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.