Open Source Monitoring Conference | OSMC on Nagios 2010

Die Vorbereitungen für die “Open Source Monitoring Conference (OSMC) 2010 on Nagios” am 06. + 07. Oktober laufen auf Hochtouren und wir freuen uns bereits jetzt hochinteressante Vorträge und Workshops präsentieren zu können!
Mit Spannung erwarten wir den Vortrag von Dr. Johannes Mainusch von der XING AG, der zum Thema “The social seismograph – I just love monitoring at XING” aus dem Nähkästchen plaudern wird. Einen völlig anderen, aber nicht weniger interessanten Aspekt beleuchtet dieses Jahr Dr. Hendrik Schöttle mit dem Thema “Rechtliche Fallstricke beim Einsatz von eigener und Drittsoftware (insbesondere OSS) im Unternehmen; aus Sicht von Lizenzgeber und Lizenznehmer“. Ebenso wird es wieder praktische Hands-on Workshops geben die die Theorie gekonnt in die Praxis umsetzen. So wird Sven Velt einen Nagios für Einsteiger Workshop anbieten und auch das Icinga Team wird mit von der Partie sein und Einblicke im Bereich Icinga Development vermitteln.
NEU in diesem Jahr ist, dass wir Ihnen am Vortag der Konferenz (05. Oktober 2010) einmalig die Chance bieten einen intensiven Tages Workshop zum Thema “Nagios SLA Reporting mit Jasper” unter der Leitung von Bernd Erk zu buchen.
Das Konferenzprogramm wird derzeit laufend ergänzt und erweitert. Alle aktuellen News gibt es stets auf der Konferenzhomepage unter: www.netways.de/osmc. Wer noch einen Vortrag auf der Konferenz einreichen möchte, ist herzlich eingeladen unser Call for Papers Formular zu verwenden.
Wer auf der diesjährigen Konferenz dabei sein möchte, sollte sich schnellstmöglich einen der Pätze sichern, da bereits jetzt 1/3 der Plätze ausgebucht sind. Das Anmeldeformular für die OSMC 2010 findet sich hier: http://www.netways.de/osmc/y2010/anmeldung/.

Open Source Monitoring Conference 2010 – Meet | Share | Experience!

Monitoring Conference on Nagios: nur noch 2 Tage Early Bird Preise!


Keine 5 Tage ist es her das wir die Data Center Conference erfolgreich beendet haben, schon stecken wir mitten in den Vorbereitungen für die Monitoring Conference on Nagios! Dieses Jahr wird die “Open Source Monitoring Conference on Nagios (OSMC)” – formerly known as Nagios Konferenz – bereits zum 5. Mal in Nürnberg stattfinden.
Derzeit läuft unser Call for Papers und wir freuen uns über alle Ideen und Einreichungen für Workshops und Vorträge unter: http://www.netways.de/osmc/y2010/call_for_papers/!
Die Homepage zur Konferenz ist selbstverständlich schon freigeschaltet und eine Anmeldung ist unter http://www.netways.de/osmc/y2010/anmeldung/ möglich. Wer jetzt schnell ist, kann sich noch bis zum 30. Juni 2010 den vergünstigten Early Bird Preis schnappen!
Einige Impressionen zur letzten Konferenz sowie Neuigkeiten und das derzeit im Aufbau befindliche Konferenprogramm findet sich auf der Konferenzhomepage.
Bis bald in Nürnberg!

=================

Wann: 06.+07. Oktober 2010
Wo: Nürnberg, Holiday Inn Hotel
Was: Alles rund um das Thema Open Source Monitoring und Nagios
Infos: http://www.netways.de/osmc

Weekly snap: From Twitter, Prowl or Goo, to Grapher & birthday no. 2

weekly snap July 20-24 achieved remarkable blogging frenzy, confirming Julian’s statistics as we hit the 2nd Blog anniversary on Monday.  In suit, Julian posted part 3 of his Nagios Notifications series with a look at Prowl – a Growl client for iPhone and a run down on how to push Nagios alerts to them.
Keeping with the series, Bernd E rattled off the first 2 posts of his Twitter Development series, attributing the newest worldwide fad’s success to its simple and complete API. He started with a how-to on building connections with Twitter4J, the most complete and active Java API for Twitter he could find. But before all of this, Bernd gave an insider tip for the MySQL lazy to identify and eliminate bottlenecks via a handy little perl script called MySQL Tuner.
In between, Marius distracted us with a new addictive Linux game known as World of Goo, but thankfully after pre-releasing NETWAYSGrapher RC3. He highlighted massive improvements to the collector load and memory consumption and announced a new RRD-XML import to simplify the migration of existing data. Check it out, packed and ready for download at netways.org.
To top it off, Christian F updated us on the upcoming OSMC (aka Nagios Conference) program with an impressive list of speakers from the Nagios community inland and abroad. He reminded us to submit a paper or register before 31 July, because as you know: the early bird catches the 100€ discount.

Nagios Konferenz Day 1

Mit dem Live Bloggen hat es heute leider nicht wirklich geklappt, aber wir versuchen es morgen nochmal. Der erste Tag geht langsam zu Ende. Das Konferenzprogramm ist aus und alle machen sich fertig zur Abendveranstaltung. Wie schon im letzten Jahr, fahren wir wieder in den Blauen Adler und ich bin sicher, dass wir dort einen sehr angenehmen Abend, gute Verpflegung und leckere Cocktails haben werden.
Mit den bayrischen Abend im Hinterhof hat es leider nicht geklappt, denn das Wetter hat uns kurzfristig einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir konnten aber schnell umdisponieren und alle Leute im Hotelrestaurant unterbringen. Leider war das dann nicht ganz so zünftig, wie es draußen gewesen wäre. Dafür sind wir dann heute tagsüber mit einem fantastischen Wetter belohnt worden, so dass wir fast alle Pausen im Freien abhalten könnten. Die Vorträge liefen auch alle sehr gut und es gab keine nennenswerten Pannen. Die 3 parallelen Vortragstracks scheinen auch gut anzukommen und die Teilnehmer haben sich recht gleichmäßig verteilt.
So, jetzt gehts los zur Abendveranstaltung. Ich wünsch uns allen einen schönen Abend.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Konferenzplätze werden langsam knapp

Auch wenn wir gerade erst dabei sind das exakte Programm online zu stellen, gehen uns trotzdem schon langsam die Plätze aus: Über Dreiviertel aller Teilnehmerplätze sind aktuell bereits vergeben. Und das obwohl wir unser Kontingent im Vergleich zum Vorjahr sogar leicht aufgestockt haben: Im Holiday Inn haben wir diesmal etwa 10% mehr Kapazität. Da wir das Hotel komplett angemietet haben, können wir den kompletten Konferenzbereich nutzen und müssen nicht auf andere Gäste Rücksicht nehmen. Trotzdem fürchte ich, dass wir schon weit vor dem Konferenztermin ausgebucht sein werden, den die Anmeldungen nehmen, je näher der Termin rückt, erfahrungsgemäß eher noch zu.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Programm der Nagios Konferenz (fast) fertig

Gestern haben wir das – hoffentlich finale – Programm der Nagios Konferenz 2008 fertig gestellt. Wir stimmen das jetzt noch ein letztes Mal mit dem Programmkomitee ab und dann wird das in den nächsten ein oder spätestens zwei Tagen online gehen. Dieser letzte Check soll sicherstellen, dass wir nicht wie letztes Jahr einen logischen Fehler einbauen. Da hat in der ersten Programmversion Wolfgang gleichzeitig zwei Vorträge in zwei verschiedenen Tagungsräumen gehalten. Klingt jetzt zwar wie ein Anfängerfehler, aber die Programmerstellung ist so komplex und man schiebt so lange die Vorträge hin- und her, dass man am Ende komplett die Übersicht verlieren kann. Die Schwierigkeit sind die vielen Einschränkungen und Bedingungen, die man beachten muss. Immer wenn man denkt jetzt das perfekte Programm zu haben, sieht man doch noch irgendwo ein logisches Problem. Eine kleine Auswahl der Anforderungen:

  • Ein Referent will seinen Vortrag möglichst am Anfang der Konferenz halten und auf keine Fall erst am zweiten Tag.
  • Da wir dieses Jahr auch wieder viele englischsprachige Besucher haben werden, muss zu jeder Zeit auch mindestens ein englischer Vortrag angeboten werden.
  • Wenn ein Referent zwei Vorträge auf der Konferenz hält, wäre es besser, wenn die an zwei unterschiedlichen Tagen stattfinden.
  • Es sollten möglichst keine ähnlichen Vorträge gleichzeitig stattfinden.
  • Ein Referent will unbedingt erst am Nachmittag seinen Vortrag halten.
  • Ein Teil der Vorträge wird gestreamt, daher müssen all diese Vorträge im selben Raum stattfinden, da das technische Equipment dazu nicht die Räume wechseln kann.
  • Gleichzeitig stattfindende Vorträge sollten nicht zu ungleich sein, so dass sich auch die Zuhörer einigermaßen gleich verteilen und nicht alle in einen Vortrag gehen.
  • Beide Konferenztage sollten ungefähr gleich gut sein. Es macht keinen Sinn, wenn am Ende nur noch Spezialvorträge kommen, die vielleicht nur einen kleinen Teilnehmerkreis interessieren.
  • Manche Referenten wollen unbedingt einen anderen Vortrag hören und können also nicht gleichzeitig selber ihren Vortrag halten.
  • und, und, und …

Trotz der vielen Constraints glauben wir aber, wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt zu haben. Geholfen hat uns dabei, dass wir in diesem Jahr sehr viele Vortragsvorschläge im Call for Papers bekommen habe, dass es gar nicht möglich war, alle guten Themen in 2 Tracks unterzubringen. Obwohl das Programmkomitee schon gnadenlos gesiebt hat, sind dennoch so viele höhrenswerte Themen übrig geblieben, dass wir uns kurzfristig entschlossen haben, einen 3. Track anzubieten. Dazu kommen dann noch die beiden Workshop-Tracks, so dass es dieses Jahr noch mehr Auswahlmöglichkeiten geben wird.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Nagios Konferenz Keyspeakers

Die ersten Vorträge unserer diesjährigen Keyspeakers stehen nun fest:

  • Ethan Galstad, Nagios Erfinder und Chefentwickler wird über “Current state of Nagios – Nagios 3.x product development” sprechen
  • Ton Voon, Hauptentwickler der Nagios Plugins, hält einen Vortrag zum Thema “An active check on the status of the Nagios Plugins” und
  • Wolfgang Barth, Autor des Nagios Buches wird – unter anderem – einen Beitrag über “Integration von Nagios und OTRS” zum Besten geben.

Auch für mit Nagios noch nicht so vertraute Teilnehmer wird einiges geboten sein, so wird beispielsweise Sven Velt einen Workshop für Nagios Einsteiger abhalten und darin von der Installation, über die Grundkonfiguration, bis hin zu Einsatzszenarien eine umfassende Einführung geben.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...

Programm der Nagios Konferenz 2008

Die ersten Vorträge und Workshops der diesjährigen Konferenz können ab sofort auf unserer Webseite in Augenschein genommen werden. Auch die Informationen zu unseren – derzeit bereits feststehenden – Referenten haben wir auf den neuesten Stand gebracht. Falls Sie ebenfalls einen interessanten Themenvorschlag für uns haben, so reichen Sie ihn bitte hier ein.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...

Programmkomitee der NETWAYS Nagios Konferenz 2008

Um den Teilnehmern an der diesjährigen Konferenz wieder ein möglichst vielfältiges, ausgewogenes und spannendes Programm präsentieren zu können, werden auch in diesem Jahr alle Vorträge, Workshops und Referenten durch ein Programmkomitee ausgewählt. Diesem gehören an: Wolfgang Barth (Autor des ersten Nagios Buches), Markus Kösters (Systemadministrator bei der Bundesstelle für Informationstechnik (BIT), Jens-Christoph Brendel (Chefredakteur der Linux Technical Review), Jörg Linge (Moderator des deut. Nagios-Forums und Mitorganisator der Nagios-Community Workshops) und Julian Hein (Geschäftsführender Gesellschafter der NETWAYS GmbH). In den letzten Tagen haben wir die ersten Themenvorschläge an das Komitee übermittelt. Bis zur Vorstellung der ersten Inhalte des Konferenzprogramms dürfte also nicht mehr allzuviel Zeit vergehen.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...

Ethan Galstad und Ton Voon auf der diesjährigen Konferenz

galstad_small2.jpgvoon_small2.jpgAuch in diesem Jahr dürfen wir uns auf hochkarätige Referenten bei der NETWAYS Nagios Konferenz freuen. Ihre Teilnahme bereits zugesagt haben – unter anderem – Nagioserfinder und -chefentwickler, Ethan Galstad, sowie der Hauptentwickler der Nagios Plugins, Ton Voon. Beide werden auch in diesem Jahr wieder spannende Vorträge halten und sicher für die ein oder andere anschließende Diskussion rund um Nagios zur zur Verfügung stehen.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...