Icinga 2 – Ein praktischer Einstieg ins Monitoring – ab heute verfügbar!

Ich bin seit fast 9 Jahren bei NETWAYS und in regelmäßigen Abständen wollte einer meiner Kollegen ein Buch zu Nagios und später dann zu Icinga schreiben (oder hat zumindest seine Absicht bekundet). Und nachdem wir mittlerweile große Erfahrungen im Schreiben von Schulungsunterlagen sammeln konnten, gab es keine Ausreden mehr. Wir dürfen also mit großem Stolz verkünden, dass meine Kollegen Thomas Widhalm und Lennart Betz das erste Buch zu Icinga 2 verfasst haben: Icinga 2 (ix Edition): Ein praktischer Einstieg ins Monitoring (ab heute verfügbar!)
Icinga 2 Ein praktischer Einstieg ins Monitoring»Icinga 2« gibt eine umfassende Einführung in das gleichnamige Monitoringprodukt, das als Fork einer etablierten Lösung für Verfügbarkeitsmonitoring entstanden ist, in Version 2 jedoch einen kompletten Rewrite mit vielen, meist massiven, Verbesserungen erhalten hat. Dabei zeigt es Umsteigern von anderen freien Monitoringlösungen genauso wie Monitoring-Neulingen, wie eine Umgebung aufgebaut und Schritt für Schritt immer umfangreicher und umfassender gestaltet wird.
Die Beispiele haben einen sehr starken Praxisbezug und sollen nicht nur Wege zeigen, wie übliche Probleme irgendwie gelöst werden können, sondern welcher Ansatz sich vielfach in unterschiedlichsten Setups bewährt hat. Dabei bekommt der Leser aber nicht nur ganz konkrete Lösungen für immer wieder auftretende Aufgaben an die Hand, sondern erfährt auch, wie er sich selbst weiterhelfen kann, wenn eine Anforderung einmal nicht vom Buch abgedeckt ist.
Gezeigt werden die Überwachung von Linux, Unix und MS Windows Hosts, Netzwerkgeräten, Virtualisierungsplattformen, Netzwerkdienste wie Web- und Mailserver, Verzeichnisdienste, Datenbanken, etc. Für die Überwachung werden bewährte Plugins vorgestellt, darüber hinaus aber auch Lösungen für Logmanagement und Perfomance-Graphing aufgezeigt.
Zielgruppe:

  • Monitoringverantwortliche
  • Rechenzentrumsverantwortliche
  • Administratoren mit Linux/Unix Erfahrung

Jetzt könnte man das Buch einfach kaufen (was uns und vor allem die beiden Autoren sehr freuen würde), aber noch einfacher kommt an das das Werk beim Besuch unserer Icinga 2 Fundamentals Schulung. Und mit viel Glück hält auch noch einer der beiden Autoren die Schulung, da kann man sich gleich noch ein Autogramm abholen.
 

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Aprilscherz

Auch wenn es sowieso niemand ernsthaft geglaubt hat, wollen wir doch unseren Aprilscherz von gestern aufklären: Natürlich bringt der O’Reilly Verlag kein Buch über den NagiosGrapher auf den Markt, sondern wir haben das Cover einfach selbst erstellt. Mit dem O’Reilly Maker. Auf der Website gibt man einfach die Daten, wie Autor, Titel und Untertitel des gewünschten Buchs ein und sucht sich eines der typischen Umschlagtiere aus. Die Site generiert dazu on the fly ein passendes Buchcover im O’Reilly Stil.
Außerdem kann man sich auf der Seite auch die Cover anschauen, die andere vorher erstellt und veröffentlicht haben. Zusätzlich werden in einem Blog einige der top Cover vorgestellt. Hier noch zwei schöne Beispiele:

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

O'Reilly veröffentlicht Buch zum NagiosGrapher


O’Reilly ist sicher einer der bekanntesten Verlage für Computerbücher. Zwar steht der Verlag auch in den USA nur auf Platz 4 der Rangliste bei den Computerverlagen, aber gerade im Bereich Linux und Open Source führt fast kein Weg an O’Reilly vorbei. Insbesondere, das dort einige der Standard- und Referenzwerke zu Themen wie Perl, Linux und Systemadministration erschienen sind.
Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders, dass das erste Buch über unser Nagios AddOn NagiosGrapher nun im O’Reilly Verlag erscheint. Seit heute kann das Buch bei Amazon, aber auch direkt bei O’Reilly vorbestellt werden.
“Da sich der NagiosGrapher inzwischen zum defacto Standard für Performance Charts entwickelt hat, war es nur konsequent ein entsprechendes Buch auf den Markt zu bringen”, meint Marius Hein, einer der Co-Autoren des Buches: “Denn durch die zunehmende Verbreitung des Tools hat auch der Informationsbedarf zum AddOn immer weiter zugenommen.”. Und Christian Döbler, der zweite Teil des Autorenteams ergänzt: “Inzwischen ist der NagiosGrapher so komplex geworden, dass in der online Dokumentation gar nicht mehr alle Features und Anwendungsszenarien behandelt werden konnten. Diese Lücke schließen wir nur durch das Buch.”

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.

Literatur im Shop

Das Internet ist eine nicht immer perfekte Informationsquelle. Zumeist findet man die gewünschte Information mehr oder weniger gut strukturiert. Daher ist – vor allem, wenn man sich in ein neues Thema einarbeitet – ein Fachbuch ein unersetzliches Arbeitsmittel.
Aus diesem Grund sind wir auch unter die “Buchhändler” gegangen.  Als ersten Titel können wir das Nagios Buch von Wolfgang Barth anbieten. Preislich hätte wir gerne etwas für unsere Kunden getan, da steht uns aber die Buchpreisbindung im Weg.
Wir werden im Laufe der Zeit noch einige weitere interessante Titel in unseren Shop aufnehmen. Ein regelmäßiger Besuch kann sich also durchaus lohnen :-).

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Nagios System- und Netzwerk-Monitoring, 2. Auflage

nagiosbuch2auflage_175x100.jpgKürzlich ist die neue Auflage von Wolfgang Barths Buch “Nagios” erschienen.

Gegenüber der Vorauflage wurden die Nagios Versionen 2.x überarbeitet und aktualisiert, sowie die Neuerungen und Änderungen in Nagios 3.0 gegenüber 2.x dargestellt.

Natürlich sind auch die aktuellen Entwicklungen zu den behandelten Tools und die Unterschiede zu den neuesten Versionen enthalten. Unter anderem werden hier neue Plugins wie check_logfiles und check_multi vorgestellt. NagVis und dem Perl-Modul Nagios::Plugin wurden eigene Kapitel gewidmet, aber auch die von NETWAYS entwickelten Produkte NagiosGrapher und EventDB werden beschrieben, worüber wir uns freilich besonders freuen.

Bestimmt wird auch diese Auflage wieder ein absoluter Renner werden.

Pamela Drescher
Pamela Drescher
Head of Marketing

Pamela hat im Dezember 2015 das Marketing bei NETWAYS übernommen. Sie ist für die Corporate Identity unserer Veranstaltungen sowie von NETWAYS insgesamt verantwortlich. Die enge Zusammenarbeit mit Events ergibt sich aus dem Umstand heraus, dass sie vor ein paar Jahren mit Markus zusammen die Eventsabteilung geleitet hat und diese äußerst vorzügliche Zusammenarbeit nun auch die Bereiche Events und Marketing noch enger verknüpft. Privat ist sie Anführerin einer vier Mitglieder starken Katzenhorde, was ihr den absolut...

Erstes deutsches Buch zum Monitoringsystem Nagios erschienen

nagiosbuchUnter dem Titel “Nagios System- und Netzwerkmonitoring” von Wolfgang Barth, ist im Open Source Press Verlag Anfang November 2005 das erste deutschsprachige Buch über Nagios erschienen.
Ist der Mailserver erreichbar? Alles in Ordnung mit dem Datenbankserver? Steht die CPU des Webservers kurz vor dem Hitzetod? Geht den Usern der Festplattenplatz demnächst aus? Wer mehrere Rechner oder ganze Netzwerke administriert, kann nicht überall gleichzeitig sein. Umso wichtiger ist daher der Überblick über den “Gesundheitszustand” der Systeme. Ein Open-Source-Tool, das Systemadministratoren hierbei gute Dienste leistet, ist Nagios. Der Nachfolger von NetSaint besticht durch umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten, die jedoch erst einmal erlernt werden wollen. Wolfgang Barth hilft dabei, die eigene, umfangreiche Erfahrung als Netzwerk- und Systemadministrator im Rücken. Das Buch hilft nicht nur bei den ersten Schritten, sondern bietet auch dem fortgeschrittenen Administrator zahlreiche Hinweise zum Einsatz von Nagios und hilft dabei, den Überblick zu behalten.
Auch verschiedene Projekte der NETWAYS GmbH werden in dem Buch vorgestellt: Zum einen das Portal für Nagios Add-Ons und Erweiterungen NagiosExchange (http://www.monitoringexchange.org), als auch das Charting Tool NagiosGrapher. “NagiosGrapher ist ein prima Werkzeug und wenn die NETWAYS GmbH dieses zur freien Verfügung stellt, haben sie sich auch eine Erwähnung in meinem Buch verdient”, sagt der Autor des Buches Wolfgang Barth.
“Das Buch liefert einen hervorragenden Überblick des Monitoringsystems.”, sagt NETWAYS Mitarbeiter und Nagios Consultant Gerd Müller, “Wir empfehlen es allen Nagios Interessierten für den ersten Einstieg und später als technische Refenzenz für den Alltag.”
Amazon Link zum Buch:
Bei Amazon können Sie das Nagios Buch von Wolfgang Barth direkt bestellen.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.