Icinga 2 Best Practice Teil 7: "Friss oder stirb" der Variablen-Scope

This entry is part 7 of 7 in the series Icinga 2 Best Practice

Aus der Dokumentation kann man entnehmen das Objekte und Funktionen ihren eigene Variablen-Scope besitzen und nicht ohne weiteres auf Variablen eines “übergelagerten Scopes” zu greifen dürfen. Sollen z.B. Objekte über eine Schleife erzeugt werden, die sich nur maginal voneinander unterscheiden, können Variablen an diese bzw. dessen Scope via use gegeben werden.

template CheckCommand "by_ssh_base" {
  import "by_ssh"
  vars.by_ssh_plugindir = PluginDir
}
var cmdlist = [ "load", ""ntp_time", "yum" ]
for (cmd in cmdlist) {
  object CheckCommand "by_ssh_" + cmd use(cmd) {
    import cmd
    vars.by_ssh_arguments = arguments
    arguments = null
    vars.by_ssh_command = "$by_ssh_plugindir$/check_" + cmd
    import "by_ssh_base"
  }
}

Gleiches Verfahren lässt sich auch für das Erzeugen von Services über eine Schleife anwenden. Hier soll sich nun jedoch die Service-Bezeichnung vom verwendenten Check-Command unterscheiden und es kommt kein Array zum Einsatz, sondern ein Dictionary. Das folgende Beispiel ist allerdings für Commands, die via command_endpoint auf einer anderen Icinga-2-Instanz aufgerufen werden.

var srvlist = {
        "load" = "load"
        "time" = "ntp_time"
        "updates" = "yum"
}
for (srv => cmd in srvlist) {
  apply Service srv use(cmd) {
    import "generic-service"
    check_command = cmd
    command_endpoint = host.name
    assign where host.vars.os == "Linux"
    ignore where host.vars.noagent
  }
}

Werden im apply-Block mehrere Variablen, z.B. im obigen Beispiel auch srv, kann use durch Komma getrennt mehrere Variablen “weiter reichen”.

Lennart Betz
Lennart Betz
Senior Consultant

Der diplomierte Mathematiker arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting und bereichert seine Kunden mit seinem Wissen zu Icinga, Nagios und anderen Open Source Administrationstools. Im Büro erleuchtet Lennart seine Kollegen mit fundierten geschichtlichen Vorträgen die seinesgleichen suchen.

Apply Service for im Icinga Director

Mit den Icinga 2 Apply Rules ist es spielend einfach möglich Services zu erstellen. Möchte man mehrere, gleiche Services erstellen (z. B. mehrere Port-Checks oder SNMP-Counteer) kommt Apply For zum Einsatz.
Im Zusammenhang mit dem Icinga Director erhalten wir ab und an Fragen zur Konfiguration von Apply For und sehr oft stellt sich dabei heraus das die Erklärung dieser Konfiguration per E-Mail oder Telefon sehr umständlich ist. Daher habe ich ein kleines Video für euch vorbereitet.


 
Schönes Wochenende! 🙂

Tobias Redel
Tobias Redel
Head of Professional Services

Tobias hat nach seiner Ausbildung als Fachinformatiker bei der Deutschen Telekom bei T-Systems gearbeitet. Seit August 2008 ist er bei NETWAYS, wo er in der Consulting-Truppe unsere Kunden in Sachen Open Source, Monitoring und Systems Management unterstützt. Insgeheim führt er jedoch ein Doppelleben als Travel-Hacker, arbeitet an seiner dritten Millionen Euro (aus den ersten beiden ist nix geworden) und versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen.

Artikel zu Icinga 2 in der iX

ix-kompakt-opensource_1614_1-5e73e8ef88982a80Seit kurzem gibt es ein neues iX Sonderheft mit dem Titel “iX-Kompakt Administration“. Unser Michael hat sich mit einem ausführlichen Artikel zum Thema Icinga2 und dessen Konfiguration an dem Sonderheft beteiligt und daher gilt hier absolute Lesepflicht.
Neben der Beschreibung der Grundinstallation geht der Artikel vor allem auf viele neue Features von Icinga 2, wie bspw. Apply-Rules, Graphite-Schnittstelle und natürlich die Cluster-Konfiguration ein.
Nächste Woche erwarten wir die Stable-Release von Icinga 2 und so hat man dann mit Artikel und den entsprechend OS-Paketen alles was man zum glücklich sein braucht! Naja gut, Doku gibt es ja auch 🙂

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.