Fallacies of Distributed Computing

Eigentlich ein Klassiker, den man sich aber immer mal wieder ins Gedächtnis rufen sollte: Die Liste der “Fallacies of Distributed Computing” oder zu deutsch “Irrtümer der verteilten Datenverarbeitung”. Eine Liste der Trugschlüsse und Falschannahmen bei der Konzeption von verteilten Anwendungen:

  1. Das Netzwerk ist ausfallsicher
  2. Die Latenzzeit ist gleich Null
  3. Der Datendurchsatz ist unendlich
  4. Das Netzwerk ist sicher
  5. Die Netzwerktopologie wird sich nicht ändern
  6. Es gibt immer nur einen Netzwerkadministrator
  7. Die Kosten des Datentransports können mit Null angesetzt werden
  8. Das Netzwerk ist homogen

Ursprünglich wurde diese Liste mit vier Trugschlüssen von Bill Joy und Tom Lyon gestartet, dann von Peter Deutsch auf sieben erweitert und inzwischen hat James Gosling noch den letzten dazugesetzt. Die Herren kommen alle von Sun Microsystems.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.