Open Source Backup Conference – 7 reasons | part 2

Today, we go ahead with blog series for the Open Source Backup Conference 2017 and present you the second talk of last year’s conference! 
The conference will be held from September 25 to 26, 2017 at the Steigenberger Hotel in Cologne.
What awaits you: Core theme of the Open Source Backup Conference is the development and application of open source sofware solutions for data backup. The conference agenda covers the latest developments, conveys strategic knowledge and presents empirical reports as well as best practices, case studies and technical background. Apart from that, three hands-on workshops on September 25 are offered!
Have a look at this great talk from Philipp Storz and Maik Aussendorf  about the Bareos Release 16.2 and the Roadmap 2017

OSMC 2016 – Den Hackathon gibt’s auch wieder!

aktuelles_konfbanner_registerAuf so einer Konferenz erfährt man ja bekanntlich in den Vorträgen viele neue interessante Dinge. Aber wie jeder weiß kann bei Konferenzen die Praxis etwas zu kurz kommen und man wird von der Theorie erschlagen. Wir von NETWAYS bieten unseren Teilnehmern auf der Open Source Monitoring Conference die Möglichkeit, die Theorie in Intensiv-Workshops in die Praxis umzusetzen.Hier haben wir für euch “Advanced Graphing“, “Elastic Stack” und “Git“. Der “Icinga 2” Workshop ist leider schon ausgebucht. Also schnell sein und hier noch erstklassige Praxiserfahrung mitnehmen!
Wem das allerdings noch nicht reicht, und wer stattdessen lieber Lust hat, an eigenen Ideen und Projekten zu Arbeiten und sich dabei unterstützende Hilfe vom Profi zu holen, dem können wir unseren OSMC-Hackathon empfehlen. Neben einigen Themenvorschlägen wie „Elastic Beat“, „NSClient++“, „OpenNMS“, „Icinga Director“, „Puppet“, „Zabbix“ und „Icinga2“ sind die Teilnehmer herzlichst eingeladen, eigene Vorschäge hervorzubringen und daran zu arbeiten. Offen sind wir hierbei für alles rund um’s Thema Monitoring. Da der Hackathon am letzten Tag der Konferenz stattfinden wird, besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, die Teilnahme für den Hackathon inklusive einer zusätzlichen Übernachtung im Tagungshotel zu buchen.
Für genauere Informationen zum 2. OSMC-Hackathon und zur Open Source Monitoring Conference 2016 einfach hier entlang! Wir freuen uns auf euch!

OSMC 2016 – Der Countdown läuft – Noch 12 Wochen

OSMC Countdown 2016:

Open Source Monitoring Conference 2016 | Die weltweit führende Veranstaltung zum Thema Open Source Monitoring | vom 29.11.2016 bis 02.12.2016 in Nürnberg
Fachleuten, IT Administratoren, sowie Entwicklern bietet die zweisprachige, weltweit führende Konferenz zum Thema Open Source Monitoring in Nürnberg wieder die perfekte Möglichkeit, sich über die neuesten Trends und Entwicklungen zum Thema Open Source Monitoring zu informieren.
Das Themenspektrum bietet sowohl Anfängern, als auch Fortgeschrittenen interessante Vorträge, um ihr Wissen zu erweitern.
Durch vier zum Konferenzticket hinzubuchbare Workshops zu Elastic Stack, Graphite, Icinga und Git können die Teilnehmer ihr Monitoring-Knowhow erweitern. Als weiteres Add-On wird wegen großen Erfolges auch wieder ein Hackathon angeboten.
Alle Infos zur OSMC gibt’s hier.
Wir freuen uns auf euch und einen tollen Start in das zweite Jahrzehnt OSMC.

OSMC 2016 – Der Countdown läuft – Noch 16 Wochen

OSMC Countdown 2016:

 
 
 
Open Source Monitoring Conference 2016 | Die weltweit führende Veranstaltung zum Thema Open Source Monitoring | vom 29.11.2016 bis 02.12.2016 in Nürnberg
Fachleuten, IT Administratoren, sowie Entwicklern bietet die zweisprachige, weltweit führende Konferenz zum Thema Open Source Monitoring in Nürnberg wieder die perfekte Möglichkeit, sich über die neuesten Trends und Entwicklungen zum Thema Open Source Monitoring zu informieren.
Das Themenspektrum bietet sowohl Anfängern, als auch Fortgeschrittenen interessante Vorträge, um ihr Wissen zu erweitern.
Durch vier zum Konferenzticket hinzubuchbare Workshops zu Elastic Stack, Graphite, Icinga und Git können die Teilnehmer ihr Monitoring-Knowhow erweitern. Als weiteres Add-On wird wegen großen Erfolges auch wieder ein Hackathon angeboten.
Alle Infos zur OSMC gibt’s hier.
Wir freuen uns auf euch und einen tollen Start in das zweite Jahrzehnt OSMC.

Das Programm zur 11. OSMC – Et voilá!

Aktuelles_Konfbanner_registerNach der Festlegung der Hands-on Workshops und der Projekte für den Hackathon, dürfen wir euch nun endlich das heiß ersehnte Programm für die Open Source Monitoring Conference vom 29. November bis 02. Dezember 2016 unter die Nase reiben! Hochkarätig versteht sich. Interessant, horizonterweiternd, vielseitig, einzigartig. Ganz OSMC-würdig eben.
Die Vorträge sind dieses Jahr in die fünf Themenbereiche „Monitoring Projects“, „Metrics, Logs and Analysis“, „Best Practices“, „User Stories“ und „Tools and Addons“ gegliedert.
Hier ein kleiner Vorgeschmack, was euch alles erwarten wird:
Monica Sarbu von Elastic erläutert, wie Ihr eure Umgebung mithilfe der Elastic Beats monitoren könnt. Vom CoreOS Ingenieur Fabian Reinartz erfahrt Ihr etwas zur Alarmierung mit Time Series und alles zur Monitoring Umgebung bei Spotify kann man im Vortrag von Mehrdad H. Abadi hören. Außerdem versprechen unter anderem die Vorträge von James Fryman, Avishai Ish-Shalom, Roland Hochmuth und Michael Medin besondere Highlights.
Wie oben schon erwähnt gib’s auch wieder tolle Intensiv-Workshops, in denen Ihr euer Wissen erweitern könnt und wenn ihr schon immer Lust darauf hattet eure eigenen kleinen Projekte bei einem Hackathon auszuknobeln haben wir auch hier allerhand interessante Themen für euch. Mit nur einem Klick landet ihr auf der richtigen Seite, auf der Ihr auch gleich eure Eintrittskarten sichern könnt. Noch sind genug Tickets da! Das könnte sich bei diesem Programm aber bald schon ändern!
Also nichts wie los, wir freuen uns auf euch!

OSMC 2016 – Der Countdown läuft – Noch 17 Wochen

OSMC Countdown 2016:

Open Source Monitoring Conference 2016 | Die weltweit führende Veranstaltung zum Thema Open Source Monitoring | vom 29.11.2016 bis 02.12.2016 in Nürnberg
Fachleuten, IT Administratoren, sowie Entwicklern bietet die zweisprachige, weltweit führende Konferenz zum Thema Open Source Monitoring in Nürnberg wieder die perfekte Möglichkeit, sich über die neuesten Trends und Entwicklungen zum Thema Open Source Monitoring zu informieren.
Das Themenspektrum bietet sowohl Anfängern, als auch Fortgeschrittenen interessante Vorträge, um ihr Wissen zu erweitern.
Durch vier zum Konferenzticket hinzubuchbare Workshops zu Elastic Stack, Graphite, Icinga und Git können die Teilnehmer ihr Monitoring-Knowhow erweitern. Als weiteres Add-On wird wegen großen Erfolges auch wieder ein Hackathon angeboten.
Alle Infos zur OSMC gibt’s hier.
Wir freuen uns auf euch und einen tollen Start in das zweite Jahrzehnt OSMC.

Erste Referenten für die Open Source Monitoring Conference 2016 stehen fest

NachdAktuelles_Konfbanner_registerem wir das Programm für die OSBConf finalisiert haben, arbeiten wir nun auf Hochtouren am Programm für die diesjährige Open Source Monitoring Conference. Und wir wären nicht NETWAYS, wenn wir nicht wieder hochkarätige Referenten für euch in petto hätten.
Wir freuen uns auf Monica Sarbu, die wir dieses Jahr sogar schon zur zweiten NETWAYS Konferenz begrüßen dürfen. Von der Mitschöpferin der Elastic Beats erfahrt ihr, wie ihr Beats mit Elasticsearch und Kibana  zu einer kompletten Monitoring Lösung kombinieren könnt. Des weiteren wird Michael Medin wieder Teil der Konferenz sein. In seinem Talk wird es um automatisiertes Monitoring mit Icinga und dem NSClient++ gehen. Außerdem begrüßen wir sowohl Remo Rickli, der euch über die jüngsten Entwicklungen zum Thema “NeDi” informieren wird als auch Shlomi Zadok von Red Hat mit seinem Vortrag “Security & Compilance automation and reports with Foreman“.
Weitere Referenten werden Walter Heck von OlinData (“Infrastructure Monitoring”), Roland Hochmut, Maximilien Bersoult (Centreon) und Avishai Ish-Shalom sein.
Und das soll alles gewesen sein? Natürlich nicht. Das komplette Programm findet Ihr nach und nach auf der Konferenzwebsite.
Und natürlich hat die Konferenz noch mehr zu bieten, als “nur” die Vorträge. So habt Ihr am ersten Konferenztag die Möglichkeit, einen von vier Intensiv-Workshops zu besuchen. Zur Auswahl gibt es „Icinga 2 Migration und Betrieb“, “Advanced Graphing mit Graphite & Co“, „Elastic Stack – Enterprise Logfile Management“ und „GIT – Einführung ins SCM“. Da wir einen optimalen Lernerfolg erzielen wollen, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Also schnell anmelden und eines der begehrten Workshoptickets sichern! Es lohnt sich!
Ihr habt Lust, in kleinen Gruppen euer eigenes kleines Projekt, oder Lösungen auszuarbeiten? Dann haben wir genau das richtige für euch! Den OSMC-Hackathon. Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr gibt es dieses Jahr vier Lösungen zur Auswahl. Elastic Beat mit Steffen Siering, Open NMS mit Jeff Gehlbach, Icinga 2 mit Michael Friedrich und NSClient++ mit Michael Medin. Und hier geht’s zur Anmeldung.
Ihr habt genauso viel Lust auf die OSMC wie wir? Dann meldet euch gleich an und werdet auch ein Teil der 11. Open Source Monitoring Conference 2016. Wir freuen uns auf eine wunderbare Konferenz mit hoffentlich DIR als Teilnehmer!

We proudly present: Das Programm für die OSBConf 2016

Es ist sosbconf_logo_2016_500_PMoweit. Knapp drei Monate vorher steht das Programm für die diesjährige Open Source Backup Conference on BAREOS fest.
Die Konferenz rund um’s Thema Datensicherung findet auf Englisch statt und widmet sich Open Source Backup Software wie REAR, Amanda, Bacula und insbesondere dessen Fork BAREOS.
Natürlich haben wir für euch wieder erstklassige Speaker an Land gezogen, die euch mit interessanten Themen im Gepäck auf den neuesten Stand bringen werden.
Nachdem die beiden BAREOS Co-Founder Maik Außendorf und Philipp Storz das BAREOS Release 16.2, sowie das Roadmap für 2017 vorstellen, gibt euch Gratien D’haese von IT3 Consutants einen Einblick in seine Erfahrungen bezüglich Businesskontinuitätsmanagement mit BAREOS und REAR. Zudem verspricht der Vortrag von Erol Ülükmen ein weiteres Highlight. Bei Ihm geht es nach einer kleinen Einführung zum Client Management System “opsi” um weitere Client Backup Strategien. Christian Reiß von Symgenious geht in seinem Vortrag zum Backup mit BAREOS und ZFS auch auf die Automatisierung mit Puppet ein.
Auch freuen wir uns, dass Jörg Brühe von FromDual nach seinem Talk auf der diesjährigen OSDC in Berlin nun auch Teil der Konferenz in Köln ist (“The Database Backup is done – What next?“).
Einen Erfahrungsbericht zum Backup Report der Friedrich-Schiller-Universität in Jena wird uns Thomas Otto geben und abschließend stellt Tobias Groß von Globalways den “Active Client” als neues BAREOS Feature vor.
Zudem bietet die Konferenz am ersten Tag die Möglichkeit des Besuchs eines Workshops. Im Angebot gibt es “BAREOS Introduction” mit Philipp Storz, “Monitoring Bareos with Icinga2” mit Markus Waldmüller, sowie “REAR” mit Gratien D’haese. Da die Tickets für die Workshops limitiert sind, empfiehlt es sich, sich rechtzeitig anzumelden.
Wir freuen uns auf alle unsere Speaker, sowie die Teilnehmer und Sponsoren, die diese Konferenz überhaupt möglich und wie immer zu einem einzigartigen Erlebnis machen werden.
Tickets und alle anderen Infos rund um die Open Source Backup Conference 2016 in Köln finden sich unter: www.osbconf.org.

OSDC 2016: Action required!

WÜRFEL CFP-60WÜRFEL CFP-61 WÜRFEL CFP-62
 
 
 
 
 
 
Ab sofort könnt Ihr Euch mit Euren Vortragsvorschlägen aktiv an der Programmgestaltung der OSDC beteiligen. Im kommenden Jahr findet die Konferenz nun zum 3. Mal in Berlin statt. Vom 26. bis 28. April soll  die gesamte Bandbreite des Bereichs Data Center Solutions mit Vorträgen und Case Studies dargeboten werden. Bis zum Jahresende seid Ihr eingeladen, Euren Beitrag zu leisten.
Im Zentrum wird auch im nächsten Jahr wieder das Zusammentreffen von und mit der Open Source Community, der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander sowie die vielen spannenden Diskussionen mit den OS-Experten stehen.  Auch die beliebte Abendveranstaltung am 2. Konferenztag ist natürlich fester Bestandteil.
Für alle Teilnahmewilligen heißt es ansonsten schnell sein, denn die vergünstigten Frühbucherpreise sind bis zum 31. Dezember zu haben. Also am besten gleich online anmelden!
Und Action!!!

Markus Neder
Markus Neder
Head of Events & Training

Nach langen Jahren im Hotelgewerbe, hat sich Markus auf die andere Seite geschlagen und leitet nun bei NETWAYS die Event-Abteilung. Seine langjährige Erfahrung als Hotelmeister hilft uns jedes Jahr die beste Konferenz von allen die noch kommen werden zu veranstalten. Wenn er privat nicht mit seinen Kindern unterwegs ist, entspannt er am liebsten bei der Gartenarbeit oder beim Gitarrespielen.