Braintower SMS Gateway unter neuem Name: Das brevis.one!

Die Braintower Technologies GmbH hat vor Kurzem Ihre Gateway-Sparte an die Basis Europe Distribution GmbH verkauft. Was heißt das nun für die SMS Gateways und die dazugehörigen Optionen und Supportleistungen?

Eigentlich nicht viel – sämtliche Produkte, Dienstleistungen und der hohe Qualitätsanspruch bleiben für alle bestehenden und zukünftigen Kunden gleich. Die Firma Basis wird die Weiterentwicklung der Gateways gezielt vorantreiben und Kunden im Supportfall tatkräftig zur Seite stehen.

Naja gut, ein paar Sachen ändern sich. Das coolste: Sämtliche Braintower-Gateway-Produkte haben im NETWAYS Shop jetzt erst mal einen Doppelnamen bis Ende des Jahres: Braintower/brevis.one. Damit haben wir nun auch gleich verraten, wie es danach weitergeht: Die Produkte werden dann unter dem neuen Namen brevis.one laufen. Wir finden den Namen sehr passend: “brevis” kommt aus dem Lateinischen und bedeutet übersetzt “kurz” – klar, es geht ja um SMS, also Kurznachrichten. Und das “one” hat sich das Gerät über die Jahre verdient. Es ist unweigerlich eines der besten SMS-Gateways auf dem Markt.

Im folgenden möchten wir noch kurz – äh brevis – auf die Änderungen bzgl. des offiziellen Web-Auftritts hinweisen:

  • Die Produktwebseite kann direkt über https://brevis.one aufgerufen werden. Wie gewohnt findet man dort eine Übersicht über das Gerät.
  • Wer Informationen zu Updates, neuen Funktionen und Modulen rund um das brevis.one SMS Gateway direkt vom neuen Hersteller erhalten möchte, dann abonniert doch noch heute den Newsletter unter https://brevis.one/de/newsletter.html . Der Erhalt des Newsletters wird nicht direkt weitergeführt, falls Ihr bisher den Newsletter von Braintower abonniert hattet.
  • Für Kunden mit einem gültigen Support- und Service-Agreement steht der brevis.one Support zur Verfügung. Ihr erreicht diesen per E-Mail an support@brevis.one oder telefonisch unter +49 681 968 1444. Zusätzlich steht Euch die Support-Seite https://my.brevis.one zur Verfügung, wo Ihr wie zuvor bei Braintower auch schon Firmware-Updates sowie den Status Eurer Support-Vereinbarung oder die aktivierten Module abrufen können.

 

Aktuell hat brevis.one auch eine Umfrage offen, an der Ihr teilnehmen und Eure Wünsche mitteilen könnt. Um Feedback zu geben oder zukünftige Features anzuregen, könnt Ihr einfach hier teilnehmen.

Die NETWAYS und insbesondere das Team vom NETWAYS Shop freuen sich auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Lieferanten Basis Europe Distribution GmbH. Genauso möchten wir uns bei der Braintower Technologies GmbH für das langjährige,enge und kollegiale Verhältnis bedanken.

Ihr habt Fragen? Wir sind jederzeit für Euch erreichbar per Mail: shop@netways.de oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team. Bleibt gesund – wir freuen uns auf Euch!

Bildquelle “Feuerwerk”: Bild von free stock photos from www.picjumbo.com auf Pixabay

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

Apache Rewrite von HTTP auf HTTPS am Beispiel von Icinga Web 2

Heute gibt es einen kleinen Tipp, wie man seine über einen Apache ausgelieferten Seiten, von HTTP einfach auf HTTPS umleiten kann. Eine einfache Rewrite-Regel sorgt dafür, dass beliebige URLs korrekt auf HTTPS umgeleitet werden. So sind auch als HTTP-URLs gespeicherte Bookmarks weiterhin uneingeschränkt nutzbar. Voraussetzung ist das Laden der Modules rewrite.

Das nun folgende Beispiel bezieht sich auf die Default-Site, es kann aber leicht für weitere Sites abgewandelt werden. Hierzu ist das Beispiel um die Direktiven ServerName und optional ServerAlias zu ergänzen.


<VirtualHost *:80>
RewriteEngine on
RewriteRule ^ https://%{SERVER_NAME}%{REQUEST_URI} [END,NE,R=permanent]
</VirtualHost>


<VirtualHost _default_:443>
SSLEngine on
Alias /icingaweb2 "/usr/share/icingaweb2/public"
...
</VirtualHost>

Alle weiteren für TLS und Icinga Web 2 nötigen Einstellungen wurden hier ausgelassen.

Lennart Betz
Lennart Betz
Senior Consultant

Der diplomierte Mathematiker arbeitet bei NETWAYS im Bereich Consulting und bereichert seine Kunden mit seinem Wissen zu Icinga, Nagios und anderen Open Source Administrationstools. Im Büro erleuchtet Lennart seine Kollegen mit fundierten geschichtlichen Vorträgen die seinesgleichen suchen.
Monthly Snap August 2020

Monthly Snap August 2020

August was the hottest month of the year. A fact that was met with mixed emotions at the NETWAYS HQ. Some colleagues were complaining and swearing and planning trips to the north pole, while others were walking around with a smile, enjoining the summer sun. And who stayed calm throughout it all? Our data centers! Yes, monitoring sometimes really is everything.

The Shop has it all!

What do you need for monitoring your data centers? Humidity- and temperature-sensors? Or water-leak detectors? How do you want to be alerted? The NETWAYS Shop can definitely help you on this subject. Here are some of the topics the Shop treated in August, in addition to your orders of course!
Natalie gave us the details of the new SMSEagle update in SMSEagle: Das Update ist da. What to do after unboxing your SMSEagle? Read Nicoles` tipps and get started! Kickstarter: SMSEagle NXS-9700 4G und NXS-9750 4G. And the second part of the Kickstarter series was Nicoles` Kickstarter: HW group STE2 R2 PoE. Nicole also proudly announced that you can now book the STARFACE Cloud directly from us! STARFACE Cloud – jetzt bei uns buchbar!

News from our Webinars

Our Webinar-Master Christian has simplified the access to our webinars and explained why it makes sense to follow our YouTube channel in NETWAYS Webinare 3.0 und Kubernetes mit Thomas-Krenn.

Nextcloud

A good cooperation with Nextcloud led to more, and NETWAYS is now an official partner! Pamela wrote about the process in NETWAYS ist offizieller Nextcloud-Partner

Always consulting 

Christoph tested a new tool and shared his findings with us in tooltip httrack. Dirk does a lot of planning and teaching in our apprenticeship-program and let us in on the news regarding IT apprenticeships in Die Neuordnung der IT-Ausbildungsberufe und wir. And Daniel wrote down his path to sorting Ansible groups in Ansible Host-Gruppen: Wer gehört zu wem? Meanwhile David was working from home when suddenly his computer didn`t work anymore. He shared a few ideas on using tools available to still be able to work in GTD ohne Equipment. Lorenz took a closer look at alerting witch Icinga, and let us in on the advantages of XMPP in Zurück in die Zukunft: Icinga2-Benachrichtigungen mit XMPP

OSMC 2019

In our blog series OSMC 2019 | Recap, we present last years talks. Afeef has summarized Tornado – Extend Icinga 2 for Active and passive Monitoring of complex heterogeneous IT Environments by Francesco Cina & Patrick Zambelli | OSMC 2019.

 

Kubernetes

Part 8 of our series Kubernetes – so startest Du durch! is Logging mit Loki und Grafana in Kubernetes in which Achim explained why some might prefer to log with Loki. Moumen taught us some tricks in GitLab – Merge Requests, and he also showed us how to display all users in a MySQL project in Alle User in MySQL anzeigen.

 

#lifeatnetways

In our blog series NETWAYS stellt sich vor you can get to know our great team a little better. This month read about Lorenz, Michael, Dominik and Saeid!

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.

NETWAYS Cloud: Kein Stress mit automatischen Backups

Backups, Backups, Backups – die Sicherung von wichtigen Daten und deren Wiederherstellung ist eines der wichtigsten Themen für einen sauberen IT-Betrieb und wird von den Allermeisten in den eigenen Umgebungen mit größter Sorgfalt behandelt. Nur wie läuft das eigentlich in der Cloud? Normalerweise bucht man eine gewisse Anzahl an Ressourcen und ist dann selbst für die Backups verantwortlich. Dazu mietet man sich dann auch wieder entsprechende Ressourcen und setzt das selbst um.

Wie läuft das in der NETWAYS Cloud?
In der NETWAYS Cloud musst Du Dich nicht selbst um Backups kümmern. Für virtuelle Maschinen kann im OpenStack-Backend einfach die Funktion “automatische Backups” an- und abgewählt werden. Wenn dieses Feature genutzt wird, werden einmal täglich alle Festplatten gesichert und für Deine gewünschte Anzahl an Tagen aufbewahrt. Ob 2, 7 oder 14 Tage – das bestimmst Du. Sicherungen, die älter sind, werden automatisch entfernt und der Speicherplatz damit wieder frei.

Was ist der Mehrwert dieser Lösung?
Du kannst pro VM entscheiden, ob ein Backup benötigt wird oder nicht. So können Test- und PreProdsysteme ausgenommen und Datenbank-VMs mit wichtigen Daten einfach in das Backup eingebunden werden. Somit hat man die komplette Kontrolle über seine Kosten und seine Daten, kann aber die Verantwortung an uns abgeben.

Warum will ich das haben?
Datensicherheit, Datensicherheit, Datensicherheit – ganz einfach. Verlorene Kundendaten sind extrem schmerzhaft, das verlorene Vertrauen kaum wieder herzustellen. Daher ist Datensicherheit in der Wichtigkeit kaum zu unterschätzen.

Und wie komme ich in die NETWAYS Cloud?
Einfach anmelden unter nws.netways.de und loslegen. Alle Ressourcen werden nur nach Verbrauch abgerechnet und der Start ist denkbar einfach. Und bei Fragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Martin Krodel
Martin Krodel
Head of Sales

Der studierte Volljurist leitet bei NETWAYS die Sales Abteilung und berät unsere Kunden bei ihren Monitoring- und Hosting-Projekten. Privat reist er gerne durch die Weltgeschichte und widmet sich seinem ständig wachsenden Fuhrpark an Apple Hardware.

Windows: One Framework to Monitor them all by Christian Stein | OSMC 2019

This entry is part of 4 in the series OSMC 2019 | Recap

 

At the Open Source Monitoring Conference (OSMC) 2019 in Nuremberg, Christian Stein captivated the entire conference room with his presentation “Windows: One Framework to Monitor them all”. His demo was the highlight of his presentation, which ended up with enthusiastic applause. You have missed him speaking? We have got something for you: Watch the video of Christian’s presentation and read a short summary (below).

At OSMC international monitoring experts meet annually to set and discuss future trends and objectives. Since 2006 the event takes place every autumn in Nuremberg, Germany. Leading specialists present the full scope of Open Source monitoring and are ready to answer your hardest questions. Discuss with top developers, exchange knowledge and learn wen techniques.

You want more? In-depth workshops the day prior to the conference and a Hackathon provide further possibilities to extend your skills and deepen your knowledge in IT monitoring and management.

The next OSMC takes place in 2021 in Nuremberg.

More information and tickets at osmc.de.


Windows: One Framework to Monitor them all

Christian Stein signed up with a talk titled “Windows: One Framework to Monitor them all” and the intention to turn the Windows side of Icinga upside down. After giving a short run down of the the current issue with “Icinga for Windows” and his attempts at fixing them, we get to the good stuff.

An Icinga PowerShell Framework supported by Powershell 4.0 or higher, but let‘s get into the juicy details: The framework comes with a lot of features, to easily extend it within your environment and to simplify monitoring on Windows as well. Additionally, there is a dev-toolkit, which offers plenty of possibilities for developers to give the framework their own tweak. As of now, there are four repositories beyond the framework itself. Up first and most important to mention is icinga-powershell-kickstart, which provides a basic PowerShell script to interactively install the framework. Also rather essential for the framework is the icinga-powershell-plugins repository, which provides a collection of Windows check plugins.

Want to run the framework as a service? Glad you asked. There is a repository for that as well. It’s also covered by the kickstart wizard. Check icinga-powershell-service to find out more or to give some feedback. If you’ve always asked yourself why you should run appliances as a service, there are several benefits. Like the service running before a user logs on and continuing to run, without a logged on user.

Last but not least, even most essential, the framework itself. If we look at the current ways to make Icinga work on windows, they are good, but not great. The icinga-monitoring-framework provides tools and configuration to make icinga monitoring on windows possible, almost natively, except for said repositories.

Having said all that and more, Christian went on with a live demo of the Framework, gave some installation advice and by that I mean, delved deeper into the kickstart script. He also showed off some features and gave some best practice advice. So, all that was left to say is… whats next?

Christian announced, that it will be available on PowerShell Gallery, which will not only help the project grow, but make it even more available as is. And of course, there will be more plugins. For those eagerly waiting for one of these, the next release hopefully provides MSSQL, Active-Directory, Exchange and Hyper-V plugins.

The community’s and the customer’s interest in better windows monitoring is undeniable, but we depend on your feedback and support on this, the respective repository is the place to be, and if you can’t figure, which one it fits, just post your issue at: https://github.com/Icinga/icinga-powershell-framework/issues

Alexander Stoll
Alexander Stoll
Junior Consultant

Alexander ist ein Organisationstalent und außerdem seit Kurzem Azubi im Professional Services. Wenn er nicht bei NETWAYS ist, sieht sein Tagesablauf so aus: Montag, Dienstag, Mittwoch Sport - Donnerstag Pen and Paper und ein Wochenende ohne Pläne. Den Sportteil lässt er gern auch mal ausfallen.