pixel
Seite wählen

NETWAYS Blog

Vom Auszubildenden zum Consultant

Ich bin jetzt schon ein paar Jahre bei der NETWAYS Professional Services GmbH angestellt, aber erst ein paar Monate nicht mehr als Auszubildender, sondern eben als Consultant. Doch mir ist eben gerade erst aufgefallen das ich noch gar nicht richtig reflektiert habe....

Vom Auszubildenden zum Consultant

Vom Auszubildenden zum Consultant

Ich bin jetzt schon ein paar Jahre bei der NETWAYS Professional Services GmbH angestellt, aber erst ein paar Monate nicht mehr als Auszubildender, sondern eben als Consultant. Doch mir ist eben gerade erst aufgefallen das ich noch gar nicht richtig reflektiert habe....

Neueste Beiträge

Icinga 2 mit InfluxDB 2

Icinga 2 mit InfluxDB 2

Die Überwachung von Infrastruktur und Software ist eine grundlegende Sache in der IT. Beim Monitoring spielt aber nicht nur der Status und die Benachrichtigung der zu überwachenden Objekte eine wesentliche Rolle, sondern auch die Aufbewahrung und die nachträgliche...

Jitsi Meetings mit Jibri aufzeichen

Jitsi Meetings mit Jibri aufzeichen

Trotz scheinbar eintretender Entspannung bei der aktuellen Corona-Krise ist Videoconferencing nicht mehr wegzudenken. Sei es durch das Umdenken bei den Arbeitgebern zu Homeofficeregeleungen oder bei international gewachsenen Teams. Alle müssen irgendwie miteinander...

OSMC 2021: Contribute & Benefit

OSMC 2021: Contribute & Benefit

Be a part of OSMC 2021 The Open Source Monitoring Conference is the leading event in the field of open source monitoring. This fall will be the 15th edition of the well-known industry expert gathering. Get in touch with the international open source monitoring...

HW group: Neuerungen beim SensDesk Portal

HW group: Neuerungen beim SensDesk Portal

SensDesk.com ist ein Online-Dienst unseres Herstellers HW group zur Überwachung und Verwaltung von Remote Sensoren und Geräten. Das SensDesk.com-Portal bietet Euch einen zentralen Überblick über alle Werte, ermöglicht das Senden von Alarmen, das Erstellen von...

Beratung & Technology

Foreman 3.0 – Was bedeutet der neue Major-Release

Foreman 3.0 – Was bedeutet der neue Major-Release

Wer erinnert sich noch an die letzte Versionsnummer bei Foreman mit einer 1 am Anfang? Es war eine 1.24, also 25 Minor-Releases und ein ganzer Haufen Bugfix-Releases, bis zur 2.0! Und nun nach nur 6 Releases mit einer 2.x, kommt schon die 3.0? Hat die Entwicklung hier...

Events & Trainings

OSMC 2021: Tickets available again

OSMC 2021: Tickets available again

Good news We’re so happy to announce that there are more OSMC tickets available now. Since everyone in the waitinglist has moved up we have now further tickets at your disposal. So be fast and save your spot at OSMC right now before the tickets are sold out again....

OSMC 2021: The Agenda is set!

OSMC 2021: The Agenda is set!

OSMC 2021 approaches more and more and we’re excited to announce that the conference program is now set. You can expect 2 days with a total of 30 lecture sessions by well-known open source experts. The 2021 edition o fthe event will sum up the current state of the art...

Web Services

4 Dinge, die neu sind bei NWS Kubernetes

4 Dinge, die neu sind bei NWS Kubernetes

Getreu dem Motto: "you answered - we listened" hat unser NWS-Platform-Team diese Woche für unsere Kunden neue Optionen zum Erstellen von Managed Kubernetes Clustern eingeführt, die im folgenden kurz erläutert und vorgestellt werden:   1. Neue Kubernetes Versionen...

Hardware

Tech Refresh im Hause GUDE

Tech Refresh im Hause GUDE

Unser Hersteller GUDE hat in letzter Zeit einige neue Produkte bzw. verbesserte Produktvarianten auf den Markt gebracht. Da bleibt natürlich nicht aus, dass auch Geräte aus dem Portfolio verschwinden. Wir wollen Euch hier kurz updaten, bei welchen Produkten Ihr Euch...

NEU im SHOP: NETIO PowerPDU 8QS

NEU im SHOP: NETIO PowerPDU 8QS

Seit Kurzem bietet der tschechische Hersteller NETIO neben den 4er-PDUs auch die 8er-PDU mit dem Namen PowerPDU 8QS an. Diese haben wir nun auch bei uns im Shop und kann direkt von Euch bestellt werden. Das NETIO-Portfolio umfasst PDUs (Power Distribution Units),...

Unternehmen

OSMC 2021: Contribute & Benefit

OSMC 2021: Contribute & Benefit

Be a part of OSMC 2021 The Open Source Monitoring Conference is the leading event in the field of open source monitoring. This fall will be the 15th edition of the well-known industry expert gathering. Get in touch with the international open source monitoring...

Monthly Snap September 2021

Monthly Snap September 2021

September is the month of new beginnings: Our new apprentices started and the summer officially came to an end. And we have a lot of interesting reading material for you!   Apprentice @NETWAYS   Tobias started the month with his blog about his now...

Windows 11 Release und was ihr wissen müsst!

Windows 11 Release und was ihr wissen müsst!

  Windows 11 steht vor der Tür! Seit dem 5. Oktober wird auf ausgewählten Systemen das Upgrade des neuen Betriebssystems angeboten. Ein neues Design sowie weitere Features erleichtern euch die Bedienung und Anpassung eures Systems. Ein Schelm wer die Ähnlichkeit...

Alle Beiträge

Icinga 2 mit InfluxDB 2

Die Überwachung von Infrastruktur und Software ist eine grundlegende Sache in der IT. Beim Monitoring spielt aber nicht nur der Status und die Benachrichtigung der zu überwachenden Objekte eine wesentliche Rolle, sondern auch die Aufbewahrung und die nachträgliche Betrachtung von Performancedaten. Diese lassen sich bei Icinga 2 anhand von Check Plugins ermitteln und mit unterschiedlichen Writern bzw. Features u.a. an InfluxDB weiterleiten.

Nach der Installation von Icinga 2 und influxDB 2 können wir einen Bucket erstellen in dem wir später die Icinga 2 Metriken aufbewahren können.

# influx bucket create -n icinga
ID                  Name      Retention   Shard group duration     Organization ID 
b07cac747d7d6dd7    icinga    infinite    168h0m0s                 74cacb1ac05bfe71

Icinga 2 benötigt einen Token um in diesen Bucket schreiben zu können. Den Token für die Schreibberechtigung können wir wie folgt generieren.

# influx auth create --write-bucket b07cac747d7d6dd7

Damit Icinga 2 mit dem Export der Metriken anfängt, muss das folgende Object konfiguriert werden.

# cat /etc/icinga2/features-available/influxdb2.conf
object Influxdb2Writer "influxdb2" {
  host = "127.0.0.1"
  port = 8086
  organization = "icinga"
  bucket = "icinga"
  auth_token = "TKfmBkRdJ2HfjcVk35nwr0eX0TiYCbEcBe8xDh-_dIafGFpGalTe5HlCAKt6ZlPlJsyw4uH8Mfk4Mt7uI-xqyQ=="
  flush_threshold = 1024
  flush_interval = 10s

Ab diesem Zeitpunkt können wir die Daten im InfluxDB UI auf https://x.x.x.x:8086 ansehen. Die dortigen Dashboards kann man z. B. durch Grafana oder InfluxDB zusammenstellen bzw. anzeigen lassen. Um mehr über InfluxDB 2 und Grafana zu erfahren, könnt Ihr die InfluxDB Schulung buchen & besuchen.

Afeef Ghannam
Afeef Ghannam
Systems Engineer

Afeef hat seine Ausbildung Als Fachinformatiker in Richtung Systemintegration im Juli 2020 bei NETWAYS absolviert, seitdem unterstützt er die Kolleg:innen im Support und bei der Betriebsunterstützung. Nach der Arbeit macht er gerne Sport, trifft Freunde oder mag es Filme zu schauen.

Jitsi Meetings mit Jibri aufzeichen

Trotz scheinbar eintretender Entspannung bei der aktuellen Corona-Krise ist Videoconferencing nicht mehr wegzudenken. Sei es durch das Umdenken bei den Arbeitgebern zu Homeofficeregeleungen oder bei international gewachsenen Teams. Alle müssen irgendwie miteinander kommunizieren. Wir von NETWAYS setzen ja schon seit Beginn der Krise auf Jitsi und konnten damit auch viele Kunden überzeugen, datenschutzkonforme Videokonferenzlösungen einzusetzen.

Neben unserer Jitsi-App (JaaS), welche sich übrigens 30 Tage kostenfrei testen lässt und darüber hinaus auch schon Branding nach eigenen Bedürfnissen anbietet, bauen wir auch Jitsi-Lösungen nach Kundenwunsch. Seien es spezielle Anforderungen an besonders viele gleichzeitige Nutzer, ein komplett eigenes Branding, JWT-Auth, Telefoneinwahl oder Datenschutz-Pop-Up’s.

Inzwischen erreichen uns auch immer öfter Anfragen, die den Wunsch äußern, solche Meetings aufzuzeichnen. Also haben wir uns hier auf die Suche gemacht und Jibri gefunden. Nachfolgend beschreibe ich in aller Kürze, wie man seinen Jitsi-Server dazu bringt Videos aufzuzeichnen. Als Basis hierzu dient ein Ubuntu 20.04 LTS-Server mit bereits eingerichtetem Jitsi.

Alle nachfolgenden Schritte werden als root auf dem Jitsi-Meet Server ausgeführt, hingegen zur offiziellen Dokumentation gibt es ein paar Stolpersteine, welche ich euch gern erspare.

Vorbereitung

Zu Beginn installieren wir die erforderlichen Kernel-Module:

apt install linux-modules-extra-$(uname -r)
apt install linux-generic
reboot
echo "snd-aloop" >> /etc/modules 
modprobe snd-aloop

Nun machen wir den Server mittels Chrome Stable als Client fit:

curl -sS -o - https://dl-ssl.google.com/linux/linux_signing_key.pub | apt-key add echo "deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main" > /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list apt-get -y update apt-get -y install google-chrome-stable

Im nächsten Schritt kommen die Chrome managed-policies dazu:

mkdir -p /etc/opt/chrome/policies/managed
echo ‘{ “CommandLineFlagSecurityWarningsEnabled”: false }’ >>/etc/opt/chrome/policies/managed/managed_policies.json

Der Chrome-Treiber darf natürlich auch nicht fehlen, daher führen wir nun aus:

CHROME_DRIVER_VERSION=`curl -sS chromedriver.storage.googleapis.com/LATEST_RELEASE` wget -N http://chromedriver.storage.googleapis.com/$CHROME_DRIVER_VERSION/chromedriver_linux64.zip -P ~/ unzip ~/chromedriver_linux64.zip -d ~/ rm ~/chromedriver_linux64.zip sudo mv -f ~/chromedriver /usr/local/bin/chromedriver sudo chown root:root /usr/local/bin/chromedriver sudo chmod 0755 /usr/local/bin/chromedriver

Noch weitere benötigte Pakete:

apt install ffmpeg curl alsa-utils icewm xdotool xserver-xorg-input-void xserver-xorg-video-dummy

Installation Jibri

Die eigentliche Jibri-Installation machen wir über apt:

apt install jibri

Ohne Rechte geht natürlich nichts, daher kommen diese auch noch dazu:

usermod -aG adm,audio,video,plugdev jibri

In den nächsten Schritten kommt noch das erforderliche Java hinzu:

wget -O - https://adoptopenjdk.jfrog.io/adoptopenjdk/api/gpg/key/public | sudo apt-key add -
add-apt-repository https://adoptopenjdk.jfrog.io/adoptopenjdk/deb/
apt-get -y update
apt-get install adoptopenjdk-8-hotspot

Wir müssen Java8 als default setzen, dazu ändern wir die nachfolgende Datei:

vim /opt/jitsi/jibri/launch.sh

Hier ändern wir das Wort “java” in den folgenden String “/usr/lib/jvm/adoptopenjdk-8-hotspot-amd64/bin/java”. Danach speichern und schließen wir Datei schon wieder.

Prosody benötigt auch noch eine kleine Änderung. Also kommt das nun direkt (Achtung, Pfad weicht auf die eigene Domain am Ende ab):

vim /etc/prosody/conf.avail/your.domain.com.cfg.lua

Dort hängen wir am Ende einfach an (your.domain.com wieder durch eigene Jitsi-Adresse ersetzen):

-- internal muc component, meant to enable pools of jibri and jigasi clients
Component "internal.auth.your.domain.com" "muc"
modules_enabled = {
"ping";
}
storage = "memory"
muc_room_cache_size = 1000

VirtualHost "recorder.your.domain.com"
modules_enabled = {
"ping";
}
authentication = "internal_plain"

Danach speichern und schließen wir die Datei wieder
Nun bekommt Prosody noch 2 neue Nutzer, die Passwörter “JPwd” und “RPwd” ersetzt man durch eigene, sichere Passwörter und notiert diese für später:

prosodyctl register jibri auth.your.domain.com JPwd
prosodyctl register recorder recorder.your.domain.com RPwd

Jicofo will auch noch eine Änderung, diese beginnen wir durch öffnen des Config-Files:

vim /etc/jitsi/jicofo/sip-communicator.properties

Dort fügen wir die Zeilen ein (Achtung, Domainname anpassen):

org.jitsi.jicofo.jibri.BREWERY=JibriBrewery@internal.auth.your.domain.com 
org.jitsi.jicofo.jibri.PENDING_TIMEOUT=90

Jetzt bringen wir Jitsi selbst wirklich noch bei, eine Aufnahme zu starten (!Domainname):

vim /etc/jitsi/meet/your.domain.com-config.js

hier prüfen wir, ob die folgenden Optionen so gesetzt sind, bzw. fügen den Code ein (!Domain):

fileRecordingsEnabled: true, 
liveStreamingEnabled: true, 
hiddenDomain: 'recorder.your.domain.com',

Der Dateispeicherort bekommt nun auch noch die Rechte, die er braucht, um von Jibri beschrieben zu werden:

mkdir /srv/recordings
chown jibri:jibri /srv/recordings

Zu guter Letzt, muss Jibri noch konfiguriert werden. Nachfolgend ein Beispiel hierfür. Man achte bitte auf das Ersetzen mit dem eigenen, korrekten Domainnamen und die korrekt vergebenen Passwörter:

vim /etc/jitsi/jibri/jibri.conf

jibri {
// A unique identifier for this Jibri
// TODO: eventually this will be required with no default
id = ""
// Whether or not Jibri should return to idle state after handling
// (successfully or unsuccessfully) a request. A value of 'true'
// here means that a Jibri will NOT return back to the IDLE state
// and will need to be restarted in order to be used again.
single-use-mode = false
api {
http {
external-api-port = 2222
internal-api-port = 3333
}
xmpp {
// See example_xmpp_envs.conf for an example of what is expected here
environments = [
{
name = "prod environment"
xmpp-server-hosts = ["your.domain.com"]
xmpp-domain = "your.domain.com"

control-muc {
domain = "internal.auth.your.domain.com"
room-name = "JibriBrewery"
nickname = "jibri-nickname"
}

control-login {
domain = "auth.your.domain.com"
username = "jibri"
password = "JPwd"
}

call-login {
domain = "recorder.your.domain.com"
username = "recorder"
password = "RPwd"
}

strip-from-room-domain = "conference."
usage-timeout = 0
trust-all-xmpp-certs = true
}]
}
}
recording {
recordings-directory = "/srv/recordings"
# TODO: make this an optional param and remove the default
finalize-script = "/path/to/finalize_recording.sh"
}
streaming {
// A list of regex patterns for allowed RTMP URLs. The RTMP URL used
// when starting a stream must match at least one of the patterns in
// this list.
rtmp-allow-list = [
// By default, all services are allowed
".*"
]
}
chrome {
// The flags which will be passed to chromium when launching
flags = [
"--use-fake-ui-for-media-stream",
"--start-maximized",
"--kiosk",
"--enabled",
"--disable-infobars",
"--autoplay-policy=no-user-gesture-required"
]
}
stats {
enable-stats-d = true
}
webhook {
// A list of subscribers interested in receiving webhook events
subscribers = []
}
jwt-info {
// The path to a .pem file which will be used to sign JWT tokens used in webhook
// requests. If not set, no JWT will be added to webhook requests.
# signing-key-path = "/path/to/key.pem"

// The kid to use as part of the JWT
# kid = "key-id"

// The issuer of the JWT
# issuer = "issuer"

// The audience of the JWT
# audience = "audience"

// The TTL of each generated JWT. Can't be less than 10 minutes.
# ttl = 1 hour
}
call-status-checks {
// If all clients have their audio and video muted and if Jibri does not
// detect any data stream (audio or video) comming in, it will stop
// recording after NO_MEDIA_TIMEOUT expires.
no-media-timeout = 30 seconds

// If all clients have their audio and video muted, Jibri consideres this
// as an empty call and stops the recording after ALL_MUTED_TIMEOUT expires.
all-muted-timeout = 10 minutes

// When detecting if a call is empty, Jibri takes into consideration for how
// long the call has been empty already. If it has been empty for more than
// DEFAULT_CALL_EMPTY_TIMEOUT, it will consider it empty and stop the recording.
default-call-empty-timeout = 30 seconds
}
}

Das wars, nun startet man die betroffenen Dienste noch neu und der Aufnahme-Button im Meeting zeigt nun auch die gewünschte Funktion:

systemctl restart jitsi-videobridge2 prosody jicofo
systemctl enable --now jibri

Die Aufnahmen sind nun in /srv/recordings zu finden. Sollte hier noch kein Bild und Ton sichtbar sein, hat final folgende Änderung in der Datei /etc/jitsi/jicofo/jicofo.conf noch Abhilfe geschafft

Man suche sich die Zeile:

trusted-domains: recorder.your.domain.com

und passt sie an, auf:

trusted-domains: [recorder.your.domain.com]

Nach einem letzten Dienstneustart läuft nun alles wie gewünscht.

Schlusswort

Bedenken sollte man, dass Videos gespeichert werden und entsprechend viel Platz verbrauchen. Dies sollte man beim Sizing des Systems beachten. Die Daten sind auch nicht einfach für jeden Teilnehmer herunterladbar, sondern liegen auf dem Jitsi-Server unter /srv/recordings.

Alles in Allem ist dies aber eine wunderbare Lösung, um Workshops mit Kollegen aufzuzeichnen und diese später an neue Kollegen weiter zu geben.

Sobald die Aufzeichnung ausgelöst wird, wird dies allen Teilnehmern auch via Text2Speech mitgeteilt. Im Meeting ist oben neben dem Meetingnamen auch ein Recording-Symbol zu sehen.

Wer ein solches Jitsi haben will, sich aber nicht gern selbst darum kümmert, wäre bei uns genau richtig und sollte den Kontakt zu unseren freundlichen Vertriebskollegen suchen. Unsere Server stehen in Nürnberg und ermöglichen so eine vollständig datenschutzkonforme Videokonferenzlösung.

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.

OSMC 2021: Contribute & Benefit

Be a part of OSMC 2021

The Open Source Monitoring Conference is the leading event in the field of open source monitoring. This fall will be the 15th edition of the well-known industry expert gathering. Get in touch with the international open source monitoring community. Present your brand where future monitoring trends and objectives are set!

 

Become a sponsor

Join our conference on November 09 – 11, 2021 as a sponsor and enjoy lots of benetits by presenting your company in a highly specialized environment. There are only a few packages available but there’s something for every budget.

Depending on your individual expectation you can choose between 4 different sponsorship packages.

 

Sponsorship packages

No matter if you want to have your personal conference stand to make some new contacts, speaking sessions to promote your brand or just your logo to be seen – take a look in our sponsorship prospectus and choose the package that suits you best.

You want something special? No problem! Customize your presence at OSMC with our versatile and custom-fit sponsorship program.

 

Add-Ons

Don’t forget to check our sponsorship Add-Ons. You can book these additionally to your chosen package. These Add-Ons enable you to promote your brand either at the Dinner & Drinks Event, the Networking Lounge or the Welcome Reception.

 

Any questions?

We are happy to assist you in customizing a sposorship offer tailored to your individual requirements and goals. Just contact us at any time.

We’re looking forward to hearing from you!

Katja Kotschenreuther
Katja Kotschenreuther
Online Marketing Manager

Katja ist seit Oktober 2020 Mitglied im Marketing-Team von NETWAYS. Nach ihrem Studium in Passau vollzog sie ihren Berufseinstieg im Bereich der Suchmaschinenoptimierung und möchte sich nun neben SEO auch anderen Online Marketing-Kanälen widmen. Neben Basteln und Malen, treibt sie in ihrer Freizeit gerne Sport und spielt Klavier und Gitarre.

HW group: Neuerungen beim SensDesk Portal

SensDesk.com ist ein Online-Dienst unseres Herstellers HW group zur Überwachung und Verwaltung von Remote Sensoren und Geräten. Das SensDesk.com-Portal bietet Euch einen zentralen Überblick über alle Werte, ermöglicht das Senden von Alarmen, das Erstellen von Berichten, die Ausgabe in die Open API und vieles mehr. Jetzt hat HW group hier aber einige Änderungen vorgenommen:

SensDesk.com war in der Vergangenheit ein kostenloser Dienst. Jetzt wurde die neue Seite www.HWg-cloud.com als kostenloser Service für HW Group Kunden veröffentlicht (Details hier). Im Folgenden die wichtigsten Infos:

  • Ab dem 30. November 2021 wird SensDesk.com zu einem kostenpflichtigen Dienst.
  • HW group möchte alle (nicht zahlenden) Kunden bitten, ihre Geräte auf das neue Portal www.HWg-cloud.com zu migrieren, wenn sie nicht bereit sind, für Überwachungsdienste zu bezahlen. Der Hersteller  entschuldigt sich für die Unannehmlichkeiten und glaubt, dass Ihr auch mit dem HWg-cloud-Service zufrieden sein werdet.
  • Ihr habt für die Migration Zeit bis zum 30.11.2021.
  • Wie die Migration funktioniert, könnt Ihr im Webinar How to migrate my devices from SensDesk.com am 18. Oktober um 14:00 Uhr (Prager Zeit – MEZ) erfahren. Dieses Webinar ist öffentlich, wenn Ihr an einer Teilnahme interessiert seid, klickt einfach auf diesen Registrierungslink.

 

Zusammengefasst gibt es jetzt zwei Portale, die HW group anbietet. Hier in der Grafik findet Ihr die Rahmendaten zu den beiden Optionen:

 

Hier nochmal kurz die wichtigsten Vorteile der bezahlten Plattform SensDesk.com:

  • SMS- und Sprachanruf-Benachrichtigungen
  • 3 Abonnementpläne
  • PDF-Berichte (CSV)
  • MultiGraphs
  • Offene API: SNMP und XML
  • Neue, robustere Datenbank
  • Getrennter Support

 

Des Weiteren wird SensDesk als Plattform nicht nur von HW group angeboten, sondern von vielen unabhängigen Providern. Eine Länder-Liste findet Ihr hier (bitte nach unten scrollen!).

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...

Monthly Snap September 2021

September is the month of new beginnings: Our new apprentices started and the summer officially came to an end. And we have a lot of interesting reading material for you!

 

Apprentice @NETWAYS

 

Tobias started the month with his blog about his now successfully completed apprenticeship in Rückblick auf die Ausbildung zum Fachinformatiker (Systemintegration)

 

OSMC 2021

 

Katja informed us that several OSMC tickets are available! So be quick to grab one and we will see you in Nuremberg! She also informed us, that the OSMC agenda is set!

 

Consulting and trainings

 

Julia read about our Terraform Trainer in the newest iX magazine! Read about Lennart and our Terraform Trainings in Cloud-Ressourcen effizient managen: Terraform Trainer Lennart in der aktuellen iX. Our Icinga Fundamentals training has new content! Katja told us all about it in Neue Schulungsinhalte bei Icinga 2 Fundamentals

 

NETWAYS Shop

 

Nicole informed us of a new product in NEU im SHOP: NETIO PowerPDU 8QS. And she also reported about new casings in AKCP sensorProbe4 und sensorProbe8: Neue Gehäuse jetzt bei uns im Shop. More news from GUDE can be found here: Tech Refresh im Hause GUDE.

 

stackconf 2021

 

Claude recapped Ari Pulidos` talk from the stackconf online 2021 | Policy-as-code in Kubernetes with Gatekeeper, and Andrew reported about Matt Jarvis` talk in stackconf online 2021 | Continuous Security – Integrating Security into ypir pipelines.

 

Tech

 

Andrew let us in on how we can customize the Pop- Up window in Jitsi in Jitsi-Feature – Pop-up-Fenster. Some of you have been waiting for this one by David! Better Late than never – Graphite-Web-Installation unter Debian 10 – Part 2. What is new in Icinga for Windows? Christian kept us up to date in Icinga for Windows v1.6.0 – Einfacher. Zentraler. Sicherer. Then Dirk wrote about the new Foreman release in Foreman 2.0 – Was bedeutet der neue Major Release? And Thomas wrote about transporting data in Riesige Datenmengen transportieren- ein Ding der Unmöglichkeit? 

 

#lifeatnetways

 

In the blogseries Natalie meets, Natalie interviewed three of our new apprentices, Jonada, Jonas and Marc.

Catharina Celikel
Catharina Celikel
Office Manager

Catharina unterstützt seit März 2016 unsere Abteilung Finance & Administration. Die gebürtige Norwegerin ist Fremdsprachenkorrespondentin für Englisch. Als Office Manager kümmert sie sich deshalb nicht nur um das Tagesgeschäft sondern übernimmt nebenbei zusätzlich einen Großteil der Übersetzungen. Privat ist der bekennende Bücherwurm am liebsten mit dem Fahrrad unterwegs.