Noch 45 Tage…

bis es wieder heißt: meet | discuss | experience
Zusätzlich zu unserem – wie immer –  zweisprachigen Vortragsprogramm der Open Source Monitoring Conference werden in diesem Jahr tags zuvor drei Intensiv-Workshops angeboten, die individuell zur Konferenzteilnahme hinzu buchbar sind.  Wir freuen uns ganz besonders, dass die limitierten Plätze unserer Workshops so heiß begehrt sind! So ist der Workshop „SLA Reporting“ bereits seit einigen Wochen komplett ausgebucht und auch bei den beiden Alternativen „Icinga Kickstart“ und „Konfigurationsmanagement mit Puppet“ sind nur noch sehr wenige Plätze frei. Für den, der sich noch eine Teilnahme sichern will heißt es daher nun: schnell sein und buchen!
Allen Interessenten, die sich in diesem Jahr keine Teilnahme mehr sichern konnten oder  können, empfehlen  wir unser themenspezifisches  Schulungsangebot:
Das NETWAYS Open Source Klassenzimmer bietet noch in diesem Jahr zwei weitere Gelegenheiten, um Expertenwissen zu den Themen „SLA Reporting“ und Puppet Configuration Management“ zu erlangen, die Schullungen werden jeweils im Dezember stattfinden. Mehr dazu hier.
Für das  kommende Jahr haben wir unser Schulungsangebot erweitert und freuen uns, Ihnen dann unter anderem unsere neuen Schulungen in Zürich vorstellen zu können.  Ausführliche Informationen zu allen Themen und Terminen finden Sie auf unserer Website.
Wann dürfen wir Sie im NETWAYS Open Source Klassenzimmer begrüßen?

Markus Neder
Markus Neder
Head of Events & Training

Nach langen Jahren in der Hotellerie, hat sich Markus auf die andere Seite geschlagen und leitet nun bei NETWAYS die Event-Abteilung. Seine langjährige Erfahrung als Hotelmeister hilft uns jedes Jahr die beste Konferenz von allen die noch kommen werden zu veranstalten. Wenn er privat nicht mit seinen Kindern unterwegs ist, entspannt er am liebsten bei der Gartenarbeit oder beim Gitarrespielen.

Sind Sie dabei, im Open Source Klassenzimmer?


Die Sommerpause ist vorbei und wir starten wieder mit einer bereits jetzt ausgebuchten Nagios Schulung  durch. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem Trainingskonzept genau richtig liegen.
Vor einigen Jahren haben wir damit begonnen, unser Know-How und unsere Erfahrungen im Umgang mit Nagios und freier Software im Rahmen von Schulungen und Trainings weiterzugeben.
In den zwischenzeitlich vielen Einsätzen haben wir uns umfangreiches Fachwissen angeeignet und das geben wir in unseren Schulungen weiter:
Programmpunkte im Open Source Klassenzimmer sind zum Beispiel das Konfigurationsmanagement mit Puppet wofür noch wenige Plätze zum nächsten Termin vom 13. bis 15. September 2011 zu haben sind. Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir unser Angebot erweitern und bieten im kommenden Jahr auch in der Schweiz, genauer in Zürich, die bis dato deutschlandweit exklusive Schulung an. Profitieren Sie von unserer Expertise und lernen Sie das leistungsstarke Tool Puppet kennen.
Ein weiterer Pfeiler unseres Angebots ist die Schulung  SLA Reporting  mit Jasper, nächster Termin:  14. bis 15. Dezember 2011. Nagios und Icinga verfügen zwar über einfache Reporting-Möglichkeiten, doch reichen diese für viele Anforderungen nicht ganz aus. Beispielsweise lassen sich keine individuellen oder optisch angepassten Reports erstellen und auch eine zeitgesteuerte Generierung und automatische Versendung ist nicht möglich. Genau diese Möglichkeiten bieten aber große Reporting- Lösungen wie Jasper Reports oder Pentahoo.
Sichern Sie sich also Ihren PLatz im Open Source Klassenzimmer für 2011 oder starten Sie im neuen Jahr durch.
Alle Termine und weitere Informationen haben wir auf unserer Website für Sie bereit gestellt.
Wir freuen uns, Sie bald begrüßen zu dürfen! Wann ist Ihr erster Schulungstag?

Markus Neder
Markus Neder
Head of Events & Training

Nach langen Jahren in der Hotellerie, hat sich Markus auf die andere Seite geschlagen und leitet nun bei NETWAYS die Event-Abteilung. Seine langjährige Erfahrung als Hotelmeister hilft uns jedes Jahr die beste Konferenz von allen die noch kommen werden zu veranstalten. Wenn er privat nicht mit seinen Kindern unterwegs ist, entspannt er am liebsten bei der Gartenarbeit oder beim Gitarrespielen.

Was Hänschen nicht lernt… kann Hans nachholen!

NETWAYS Schulungen für Icinga, Nagios, Puppet und SLA Reporting mit Jasper
Nach der diesjährigen Sommerpause starten wir gleich im September mit neuen Schulungsterminen zu den Themen Icinga (19.-23. September), Nagios (19.-22. September), Puppet (13. -15. September) und SLA Reporting mit Jasper (28. -29. September). Ganz neu in unser Schulungsprogramm aufgenommen haben wir die Schulung Icinga Availability Monitoring.

Über Icinga

Icinga ist ein von NETWAYS mitentwickelter Nagios-Fork der weitverbreiteten Open Source Monitoring Lösung Nagios und wurde 2009 ins Leben gerufen.
Im direkten Vergleich zu Nagios bietet Icinga neue Features, eine neue Weboberfläche, erweiterten Datenbanksupport und ein größeres und schnellers Team an Entwicklern im Hintergrund. Mit der Monitoring Software Icinga können sämtliche Ressourcen eines Netzwerks, wie Server, Router, Switches und Dienste dargestellt und überwacht werden. Auf diese Weise hilft Icinga den Systemadministratoren Netzwerkprobleme bereits vor Auftreten eines Ausfalls zu erkennen, schnell zu beseitigen und damit die Verfügbarkeit des Netzwerkes, sowie die Zufriedenheit der Benutzer signifikant steigern.
Icinga überwacht nicht nur sämtliche IP basierte Netzwerkkomponenten, sondern auch alle wichtigen Dienste. Es wird ein Test gegen den Dienst ausgeführt, der einer Clientanfrage entspricht, so dass sichergestellt ist, dass der Dienst oder Service nicht nur läuft, sondern auch Clientanfragen innerhalb eines festgesetzten Zeitlimits korrekt beantwort werden kann.
Fällt ein Server aus, kann ein wichtiger Dienst keine Anfragen mehr entgegennehmen oder erreichen Performancedaten einen kritischen Wert, ist Icinga in der Lage, Sie als Administrator oder einen anderen Verantwortlichen per E-Mail, SMS uvm. zu benachrichtigen. Dieses Benachrichtigungssystem ermöglicht es, ein Problem zu lösen, bevor der Enduser es überhaupt bemerkt.
Aus den Daten der Vergangenheit können Auswertungen über Verfügbarkeiten von Servern und Diensten erstellt, langfristige Trends besser erkannt und Prognosen für die Zukunft gemacht werden. Dies lässt sich bereits mit den Standardfeatures von Icinga umsetzen. Durch  AddOns zur Aufzeichnung von Messwerten wird diese Funktion noch erweitert.
Icinga-Reports bietet die Möglichkeit aus gesammelten Daten sehr genaue und übersichtliche Reports zu generieren. Mit Icinga-Web steht eine Web 2.0 Standard entsprechende, Mandantenfähige Weboberfläche zur Verfügung, Icinga Mobile bietet hingegen die Schnittstelle zum Abruf der wichtigsten Information über Ihr Smartphone.

Über Nagios

Mit der Monitoring Software Nagios können sämtliche Ressourcen eines Netzwerks, wie Server, Router, Switches und Dienste dargestellt und überwacht werden. Auf diese Weise hilft Nagios den Systemadministratoren Netzwerkprobleme bereits vor Auftreten eines Ausfalls zu erkennen, schnell zu beseitigen und damit die Verfügbarkeit des Netzwerkes, sowie die Zufriedenheit der Benutzer signifikant zu steigern.

Über Puppet

Selbst in großen Umgebungen werden Server und Netzwerke oft noch manuell administriert. Dies ist nicht nur unwirtschaftlich und ineffizient, sondern auch sehr fehleranfällig. Oft schaffen es die Administratoren außerdem kaum noch mit dem Wachstum der IT mitzuhalten.
Das Zauberwort heißt Automatisierung:
Regelmäßig wiederkehrende Aufgaben, wie Paketinstallationen, Konfigurationsänderungen oder Rechnerinstallationen werden nicht mehr manuell durchgeführt, sondern nur noch zentral beschrieben und dann ausgerollt. Dabei ist es egal ob solche Änderungen einmal oder tausendfach in einem Cluster durchgeführt werden müssen.

Über SLA Reporting mit Jasper

Als Teil von Jaspersofts Business Intelligence Lösung ist Jasper Reports die verbreitetste Open Source Reporting Lösung. Die Kombination aus JasperServer als zentrale Reportinginstanz und iReport zur Erstellung der Reports bietet ein erstklassiges Featureset zur Integration und Berichterstellung.
iReport erlaubt die visuelle Erstellung von Reports ohne dabei Programmierkenntnisse vorauszusetzen. Auf Basis von Java ist iReport für nahezu alle Plattformen, wie Windows, Linux und Mac, verfügbar. Der Anwender kümmert sich lediglich um die Ermittlung der Daten und deren Positionierung auf den erstellten Berichten.
Jasper Reports stellt die korrekte Aufbereitung in vielfältigen Formaten und Ausgabekanälen sicher und kümmert sich bei Bedarf auch um die automatische Versendung der Berichte.
NETWAYS Schulungen – Wissenstransfer vom Experten
Durch unsere zahlreichen Consulting Einsätze, haben wir bisher die unterschiedlichsten Systeme kennengelernt und die ausgefallensten Installationen betreut. Aus dieser breiten Erfahrung heraus geben wir, dieses weitgreifende und profunde Praxiswissen über unser NETWAYS Schulungen weiter. Besonderen Wert legen wir bei der Konzeption unserer Trainings auf die intensive Wissensvermittlung in kleinen Gruppen, sowie den Austausch der Kursteilnehmer untereinander. Neben unseren vier themensprziefischen Schulungen zu Icinga, Nagios, Puppet und SLA Reporting mit Jasper bieten wir Ihnen auch individuelle, auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Workshops bei Ihnen vor Ort an. Mehr zu unseren Schulungen und Workshops erfahren Sie hier.

Lernerfolg mit Netways Schulungen

Der Unterricht beginnt: NETWAYS offeriert drei unterschiedliche Schulungen im Open Source Bereich und gibt im Rahmen dieser Wissen und Know-How an Kunden weiter.
Puppet Konfigurationsmanagement | Monitoring mit Nagios | und Nagios SLA Reporting mit Jasper Reports
…sind drei begehrte Themengebiete die in kleiner Gruppe mit qualifizierten Trainern intensiv und anschaulich in Theorie und Praxis erarbeitet werden.
Zu den Schulungs-Inhalten:
In der Puppet Schulung über 3 Tage, geht es um Automatisierung: Regelmäßig wiederkehrende Aufgaben, wie Paketinstallationen, Konfigurationsänderungen oder Rechnerinstallationen werden nur noch zentral beschrieben und dann ausgerollt. Nächster Termin: 24. – 26. Mai 2011
Mit der Monitoring Software Nagios (4 Schulungstage) können sämtliche Ressourcen eines Netzwerks dargestellt und überwacht werden. Auf diese Weise hilft Nagios Systemadministratoren Netzwerkprobleme bereits vor Auftreten eines Ausfalls zu erkennen und zu beseitigen. Nächster Termin: 22. – 25. März 2011
Mit Jasper Reports können individuelle oder optisch angepasste Reports erstellt werden und auch eine zeitgesteuerte Generierung und automatische Versendung ist möglich. Unsere “SLA Reporting mit Jasper” Schulung (2 Tage) wurde genau auf diese Themen spezialisiert und zeigt wie man die Daten des Monitorings mit, aber auch aus anderen Systems Management Tools anzapft und daraus ansprechende Reports erstellt. Nächster Termin: 28. – 29. September 2011
Wir haben an alles gedacht:
Jeder Teilnehmer erhält ein All inclusive sorglos Paket, welches die Übernachtungen im Tagungshotel, die Verpflegung, ein Schulungsnotebook, Schulungsunterlagen und WLAN-Zugang im Tagungsbereich beinhaltet. Eine kleine Abendveranstaltung für die Teilnehmer und den Trainer am vorletzten Tag, gibt allen Beteiligten in persönlichem Ambiente Raum zum Austauschen und Netzwerken.
Last but not least bietet NETWAYS auch Raum für Individuelle Schulungen & Workshops, auf Ihre speziellen Anforderungen und Bedürfnisse angepasst. Darüberhinaus ermöglichen unsere Online-Schulungen in Kooperation mit der Linux Academy auf http://academy.linux-magazin.de/Kursprogramm/Monitoring-mit-Nagios/Monitoring-mit-Nagios-Einsteigertraining ein völlig neues Lernerlebnis. Nutzen Sie hier online die Möglichkeit Zeit- und Ortsungebunden Nagios zu erlernen. Alle weiteren Informationen und auch Schulungs-Termine für 2011 finden Sie auf: http://www.netways.de/de/units/training/
Sichern Sie sich dort auch gleich Ihren Schulungsplatz für den nächsten Termin über das jeweilige Anmeldeformular. Wir freuen uns über zahlreiche Interessenten und Anmeldungen.

Jasper Reporting im Technical Review

jasper_reporting
Vor einigen Tagen ist im Linux Technical Review ein Artikel zum Thema Jasper Reporting von mir erschienen. In dem Artikel geht es um den allgemeinen Aufbau des Reporting-Frameworks, sowie Tipps & Tricks rund um iReport und Auswahl der verwendeten Daten. Ich freu mich, dass es nach langer Zeit mal wieder geklappt hat einen Artikel zu vervollständigen und arbeite schon am nächsten.
Alle Interessierten sei die Online-Ausgabe des Technical Review als Quelle für detailreiche Berichte und Artikel wärmstens empfohlen.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.

Jasper Reporting – Zusammenfassung

Jasper-ReportingIn den letzten Wochen habe ich mich an dieser Stelle ausführlich mit Jasper-Report beschäftigt. Da wir Jasper stark zunehmend in unseren Kundenprojekten einsetzen auch im Bereich Managed Service  darauf zurückgreifen, lag die Serie sehr nah und ich hoffe soweit die wichtigsten Kernaspekte getroffen zu haben.
Hier nochmals die verschiedenen Posts zum Thema im Überblick:

An dieser Stelle Danke für das positive Feedback und dem starken Interesse an der Serie und dem Thema Reporting. Hier sei auch nochmals auf die NETWAYS Reports auf netways.org hingewiesen. Sollten Fragen offen geblieben sein, so freue ich mich über Kommentare oder Gespräche auf der Open Source Monitoring Conference nächste Woche.
Alle Beispielreports befinden sich auch auf dem Demo-System und können dort gegen unser Nagios-Demo-System gestartet werden.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.