Bei SMS Gateways gibt es sehr viele Fachbegriffe, bei denen sich viele hart tun, sie zu verstehen. Gerade für Anfänger klingt das oft wie eine andere Sprache. Doch was bedeuten diese Begriffe?

 

Hier eine kleine Übersicht über ein paar Fachbegriffe:

Message templates Message templates sind Nachrichtenformate für häufig wiederverwendete Nachrichten, die ein Unternehmen möglicherweise senden möchte. Man kann eine Textnachricht generieren und diese kann immer wieder verwendet bzw. mit Auto-reply automatisch versendet werden.
Multiuser support Jeder Benutzer hat einen eigenen Account. Meist hat er damit Zugriff auf einen privaten Posteingang, Postausgang und gesendete Objekte.
SMS alerting Mit SMS alerting hat man die Möglichkeit, mehrere automatische Antwortregeln zu gernerieren.
Auto-reply to incoming SMS Das Auto-reply Plugin ermöglicht es, automatisch auf empfangene Nachrichten mit einer definierten Textantwort (Message templates) zu antworten. Der Benutzer kann viele Autoreply-Regeln definieren, und jede Regel wird unabhängig verarbeitet.
Email to SMS Wie der Name schon sagt kann man mit dem Email-to-SMS-Plugin eingehenden E-Mails als SMS weiterleiten
SMS to Email Andersherum als bei Email-to-SMS können mit dem SMS-to-Email-Plugin eingehenden SMS-Nachrichten an eine E-Mail-Adresse weitergeleitet werden.
Digital input and output Viele SMS Gateways sind mit digitalen Eingängen und Ausgängen ausgestattet. Die digitalen Eingänge können verwendet werden, um Signale von externen Sensoren oder Geräten zu empfangen und das Senden von SMS-Nachrichten basierend auf dem Eingangsstatus automatisch auszulösen. Andererseits können die digitalen Ausgänge verwendet werden, um externe, angeschlossene Geräte zu aktivieren, wenn bestimmte SMS-Nachrichten vom SMS Gateway empfangen werden.
HTTP/HTTPS API Zum Senden von SMS von externen Anwendungen und Systemen. Diese API eignet sich vor allem zum Automatisieren des Nachrichtenversands.

[Das Hypertext Transfer Protocol ist ein zustandsloses Protokoll zur Übertragung von Daten auf der Anwendungsschicht über ein Rechnernetz. Es wird hauptsächlich eingesetzt, um Webseiten aus dem World Wide Web in einen Webbrowser zu laden.]

NTP client Die Abkürzung NTP steht für Network Time Protocol. NTP kann zur Synchronisierung von Uhren in Computersystemen über paketbasierte Kommunikationsnetze verwendet werden. Es wurde entwickelt, um eine zuverlässige Zeitangabe über Netzwerke mit variabler Paketlaufzeit zu ermöglichen. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezeichnet NTP sowohl das Protokoll als auch die Software-Referenzimplementierung desselben.
SNMP agent Das Simple Network Management Protocol kann zum Auslesen von Werten des Gateways genutzt werden. Die MIBs hierfür werden meist von den Herstellern öffentlich zur Verfügung gestellt, sodass bei einem SMS Gateway z. B. die Funksignal-Stärke, die Länge der SMS-Outbox, die Anzahl der versendeten Nachrichten, Sendefehler und weitere Werte abgerufen werden können.
Delivery reports Delivery reports sind zuständig für Zustellungsberichte die automatisch per E-Mail gesendet werden. Man kann ablesen, wie viele Nachrichten gesendet wurden, wie viele erfolgreich waren und wie viele fehlgeschlagen sind.
Watchdog mechanisms Ein Watchdog ist ein Mechanismus, der bei Gateways z. B. dafür sorgt, dass automatisch Alarme per SMS versendet werden, wenn ein Fehler auftritt. Ein solcher Fehler kann z. B. der Netzwerkverlust über LAN darstellen.

Ich hoffe, das Glossar war hilfreich und erleichtert die nächste Bestellung im NETWAYS Shop. 😉

Wir sind jederzeit für Euch erreichbar per Mail: shop@netways.de oder telefonisch unter der 0911 92885-44. Wer uns gerne bei der Arbeit ein bisschen über die Schulter schauen oder den Shop und die angebotenen Produkte verfolgen möchte, kann uns auch auf Twitter folgen – über @NetwaysShop twittert das NETWAYS Shop Team. Bleibt gesund – wir freuen uns auf Euch!

Natalie Regn
Natalie Regn
Junior Office Manager

Natalie macht seit September 2019 ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement hier bei NETWAYS. Vor ihrer Zeit bei NETWAYS war sie ein Jahr als Au-pair in Schottland unterwegs. Passend dazu widmet sie sich seit vielen Jahren dem Spielen der Great Highland Bagpipe. Natalie ist in ihrer Freizeit nicht nur musikalisch unterwegs, sondern auch sportlich. Sie trainiert im Fitnessstudio, geht gerne in den Kletterpark und in die Trampolinhalle.