pixel
Seite wählen

Wie ich meine Open Source-Apps und MyEngineers zu schätzen gelernt habe

von | Mai 14, 2020 | Apps, Team, Technology

Corona-Lockdown: Und plötzlich sind fast alle im Homeoffice… So war das zumindest bei uns. Und sicher auch bei vielen von euch!

Für mich hatten die Apps, die mir auch vorher schon die tägliche Zusammenarbeit mit Kolleg*innen erleichtert haben, schlagartig einen noch viel höheren Stellenwert. Das gute Rocket.Chat, in dem ich mich in verschiedenen Kanälen mit departmentübergreifenden Teams auf kurzem Weg zum jeweiligen gemeinsamen Projekt austausche oder in dem ich der Kollegin im privaten Channel schreibe. Normalerweise würde sie neben mir sitzen, jetzt sitzt sie am anderen Ende der Welt im indischen Lockdown fest… Jitsi, mit dem wir unsere täglichen “Telkos” abhalten. Notiz an mich: Nicht vergessen, die Frisur zurecht zu rücken, bevor ich die Kamera aktiviere! Oder der Request Tracker, mit dem ich meine täglichen ToDo’s verwalte, der aber viel mehr ist: Projektmanagement-Tool, das mich via E-Mail benachrichtigt und außerdem alle anderen, die mit auf dem Ticket sind und vom Status und Fortschritt einer Aufgabe erfahren sollen. Die gesamte Kommunikation mit Kunden oder Kollegen an einem Ort gesammelt: Da geht keine Info stiften. Und weil ich ja meine coolen NETWAYS Web Services-Kollegen habe, die sich um die Technik kümmern, kann ich ganz entspannt die Dienste nutzen und muss mir keine Gedanken machen über Sicherheit, Updates, Backups, Betrieb und so: Das läuft einfach!

Das sind sie übrigens:

Vielleicht seid Ihr im Rahmen unserer Aktion #StayAtHome ja auch in den Genuss gekommen…

Manche von Euch werden sicher noch länger mit veränderten Arbeitsbedingungen zu tun haben, die plötzlich viel digitaler sind als jemals zuvor. Lehrer*innen zum Beispiel. Andere arbeiten wahrscheinlich schon immer viel am PC, jetzt aber fast ausschließlich, so wie ich. Ich weiß meine Apps jetzt jedenfalls viel mehr zu schätzen und will die zusätzlich gewonnenen Feinheiten in Kommunikation und Arbeitsabläufen nicht mehr missen. Vielleicht seid ihr aber auch dafür verantwortlich, dass die IT einer Organisation, einer Firma oder öffentlichen Einrichtung funktioniert. Wir unterstützen Euch gerne! Wir bieten professionelle IT-Dienstleistungen auf allen Ebenen. (Ja, auch wenn da oben eine Micky Maus auf diesem Pulli ist! Homeoffice halt.)

Neben den fertigen Open Source-Apps gibt es mit der NETWAYS Cloud eine individuelle “Infrastructure as a Service” oder mit NETWAYS Managed Kubernetes Deine private Container-Plattform. Mit dem MyEngineer sind wir zudem immer persönlich für unsere Kund*innen da. Egal ob IT-Beratung, Betrieb inklusive aller Sicherheitsstandards und Backups, Migration oder Troubleshooting: Wir unterstützen Dich!

Flexibel. Passioniert. Open Source. Überzeuge Dich selbst!

Open Source-Apps

Starte Deine Lieblings-Open-Source-Apps in wenigen Minuten. Wir helfen Dir gerne, sie nahtlos in Deine Arbeitsumgebung zu integrieren!

Unsere Apps:

  • Nextcloud – Ein sicherer Platz zum Ablegen & Teilen Deiner Daten
  • Rocket.Chat – Kommunikation multimedial & in mehreren Kanälen
  • Jitsi – Dein Open Source Videoconferencing Tool
  • GitLab – Projektmanagement, nicht nur für Entwickler*innen
  • Request Tracker – Verwaltung von Anfragen & Aufgaben, perfekt ins E-Mail-System integrierbar

und viele weitere Open Source Apps

NETWAYS Cloud

Du brauchst Online-Ressourcen? Die NETWAYS Cloud ist ideal zum Erstellen oder Erweitern Deiner IT-Infrastruktur. Wir helfen Dir, Deine Infrastruktur maßzuschneidern und die passenden Komponenten zu finden: Virtuelle Maschinen, Betriebssysteme, flexible Datenspeicher und Netzwerke. Gemeinsam bauen wir Deine IT, die Du mit ein bisschen Übung ganz leicht selbst erweitern und umbauen kannst.

Jetzt in die NETWAYS Cloud starten!

NETWAYS Managed Kubernetes

Du willst mit Containern arbeiten? Kubernetes ist klarer Sieger im Kampf um die Container-Orchestrierung. Dabei geht es um viel mehr, als nur Container auf einer Vielzahl von Nodes zu starten. Wir empfehlen unsere Blog-Serie “Kubernetes – so startest Du durch!” Der einfachste Weg zum funktionalen Kubernetes-Cluster ist sicherlich unser NETWAYS Managed Kubernetes-Angebot.

NETWAYS MyEngineer

Mit unseren MyEngineers startest Du durch – Dank persönlichem, direktem Kontakt und kompetenter Unterstützung. Gemeinsam finden wir Deine beste Lösung!

Erfahre mehr über unseren MyEngineer!

Fragen? Kontaktiere uns!

Wir haben einen Live-Chat auf unserer Webseite!
Außerdem:
+49 911 92885 0
info@netways.de
nws.netways.de

Wir freuen uns, von Dir zu hören!

Julia Hornung
Julia Hornung
Lead Marketing Manager

Julia ist seit Juni 2018 bei NETWAYS. Mit ihren Spezialgebieten Texte/Konzepte, Branding und PR ist sie für Tone of Voice und Wording von NETWAYS und Icinga verantwortlich. Davor war sie als Journalistin und in der freien Theaterszene spannenden Geschichten auf der Spur. Ihre Leidenschaft gilt gutem Storytelling, klarer Sprache und ausgefeilten Texten. Ihre innere Mitte findet sie beim Klettern und Yoga.
Mehr Beiträge zum Thema Apps | Team | Technology

Ein herzliches Willkommen an unsere neuen Azubis!

Ihren ersten Monat bei NETWAYS haben sie bereits mit Bravour gemeistert – unsere 7 neuen Auszubildenden. Wir freuen uns riesig über ihre offene, sympathische Art und sind super happy, sie hier bei uns haben zu dürfen. Wir wünschen ihnen einen guten Start in eine...

Ceph auf Raspberry Pi als Bastelstorage

Ceph auf Raspberry Pi als Bastelstorage ist eine (relativ) einfache Möglichkeit, eine Technologie wie Ceph auszuprobieren, ohne gleich Racks voller Server anschaffen zu müssen. Ceph hat mich schon sehr lange gereizt, es mal intensiver ansehen zu können, aber mich hat...

Ansible – Testing roles with Molecule

Ansible is a widely used and a powerful open-source configuration and deployment management tool. It can be used for simple repetitive daily tasks or complex application deployments, therefore Ansible is able to cover mostly any situation. If used in complex or...