Viele Kunden fragen mich, wie man zentral Zugangsdaten oder allgemeine Variablen in Icinga 2 verwalten kann. Icinga 1.x und Nagios hatte für solche Zwecke die resources.cfg, dort wurden zentrale Macros wie $USER1$ usw. konfiguriert.

Nun hat Icinga 2 einen relativen ähnlichen Mechanismus, mit dem man an einer zentralen Stelle globale Konstanten bzw. Variablen speichern kann. Dann können diese überall in der Konfiguration benutzt werden. Aber leider nicht als Macro, was die Verwendung mit dem Director etwas schwieriger macht.

Aber dafür gibt es Abhilfe, auch dafür pflegen wir die Werte in der /etc/icinga2/constants.conf

const GlobalVars = {
  OracleDbUser = "svcicinga"
  OracleDbPassword = "hunter2"
}

Nun fehlt noch eine kleine Konfiguration, damit diese Variablen auch überall verfügbar sind, dazu bearbeiten wir die Datei /etc/icinga2/conf.d/app.conf und die IcingaApplication.

object IcingaApplication "app" {
  vars = GlobalVars
}

Jetzt sind die Variablen überall auch als Macro verfügbar.

vars.oracle_health_username = "$OracleDbUser$"
vars.oracle_health_password = "$OracleDbPassword$"

Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren, und hoffentlich ruhige Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

Bildrechte: Wikimedia Commons – von Psyomjesus

Markus Frosch
Markus Frosch
Principal Consultant

Markus arbeitet bei NETWAYS als Principal Consultant und unterstützt Kunden bei der Implementierung von Nagios, Icinga und anderen Open Source Systems Management Tools. Neben seiner beruflichen Tätigkeit ist Markus aktiver Mitarbeiter im Debian Projekt.