Jeder Hersteller im Bereich Messtechnik baut eigentlich seine eigenen Sensoren und veröffentlicht auch seine eigenen Spezifikationen. Hier ist es interessant, evtl. mal einen Blick auf die verschiedenen Parameter zu werfen, die einen Sensor ausmachen. Besonders in den Bereichen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmessung gibt es für den Anwender einiges zu beachten.

Welche Stecker / Verbinder werden genutzt?
  • RJ11/RJ12/RJ45-Stecker werden häufig genutzt, um einen Sensor mit einer bestimmten Kabellänge an ein Messgerät anzuschließen
  • RJ11/RJ12/RJ45-Buchse werden häufig genutzt, um Sensoren mit variablen Kabellängen auszustatten oder diese als Daisy Chain zu verbinden. Auch sind diese Buchsen als Hub zu finden, so dass mehrere Sensoren an ein Messgerät gekoppelt werden können.
  • (Industrie-)Klemmen sind häufig bei pt100 oder pt1000 Sensoren zu finden. Dabei werden die Drähte direkt in Kontaktklemmen am Messgerät gesteckt.

 

Wie werden Sensoren spezifiziert?
  • Der Messbereich eines Sensors gibt an, in welchem Wertebereich dieser eingesetzt werden kann. Meist entpricht der Messbreich den Bereichen der Betriebsbedingungen.
  • Die Messgenauigkeit beschreibt, für welche Wertebereiche welche Messabweichungen erlaubt sind, beispielsweise beim HTemp-1Wire 3m von HW group:
    • ±0,8 °C bei +0 bis +60 °C
    • ±1,0 °C bei -10 bis +70 °C
    • ±2,0 °C bei -30 bis +80 °C
  • Die Betriebsbedingungen beschreiben, in welcher Umgebung ein Sensor eingesetzt werden kann. Beim Temperatur-/Luftfeuchte-Sensor 7105 von GUDE ist dies beispielsweise bei einer Temperatur zwischen -20 und +80 °C sowie einer Luftfeuchte von 0-95% (nicht kondensierend).
  • Auch werden die Messschritte bei Sensoren angegeben, z. B. ob es sich dabei um Grad-, Zehntelgrad- oder Hundertselgrad-Schritte handelt.
  • Viele Sensoren werden auch als wasserdicht angegeben. Dabei handelt es sich meistens um einen IP67-Standard, der aber nicht das Eintauchen in Wasser erlaubt. Hier ist auch zu beachten, ob der Sensor für den Outdoor-Gebrauch zugelassen ist.
  • Nicht alle Sensoren sind geeicht. Allerdings bieten viele Hersteller auch die Möglichkeit, Sensoren mit einem Eichungszertifikat zu liefern.
  • Viele Sensoren arbeiten mit einem 1-Wire-Bus. 1-Wire bezeichnet dabei die Anzahl der Drähte, die der Signalübertragung dienen. Bei einem 1-Wire arbeitet die Verbindung seriell und bidirektional über einen Draht.

 

Welche Sensor-Typen gibt es?

 

Sollten Sie unsicher sein, welcher Sensor für Sie geeignet oder kompatibel mit Ihren Geräten ist, dann sprechen Sie uns einfach an: per Mail an shop@netways.de oder per Telefon unter der Nummer 0911 92885-0. Auch wenn hier noch keine Lösung für Sie dabei sein sollte – wir untersützen Sie gerne dabei, das für Sie passende Produkt zu finden.

Quelle Bild: https://pixabay.com/de/photos/uhrzeit-uhr-luftfeuchtigkeit-luft-2353382/

Nicole Frosch
Nicole Frosch
Sales Engineer

Ihr Interesse für die IT kam bei Nicole in ihrer Zeit als Übersetzerin mit dem Fachgebiet Technik. Seit 2010 sammelt sie bereits Erfahrungen im Support und der Administration von Storagesystemen beim ZDF in Mainz. Ab September 2016 startete Sie Ihre Ausbildung zur Fachinformatikerin für Systemintegration bei NETWAYS, wo sie vor allem das Arbeiten mit Linux und freier Software reizt. In ihrer Freizeit überschüttet Sie Ihren Hund mit Liebe, kocht viel Gesundes, werkelt im Garten, liest...