Unter Mac OS X sind die Anwendungen ziemlich gut organisiert. Alles ist an einem Fleck und die Vielfalt ist groß. Installiert man sich allerdings viele Anwendungen ohne die Verwendung des App Stores verliert man schnell die Übersicht. Mit Cask wird eine CLI zu Verfügung gestellt, welche genau diese Lücke schließt:
 

$ brew cask search sublime
==> Partial matches
sublime-text	  sublime-text-dev  sublime-text3
$ brew cask install sublime-text3
==> Caveats
Cask sublime-text3 installs files under "/usr/local".  The presence of such
files can cause warnings when running "brew doctor", which is considered
to be a bug in homebrew-cask.
==> Downloading http://c758482.r82.cf2.rackcdn.com/Sublime%20Text%20Build%203083.dmg
######################################################################## 100.0%
==> Symlinking App 'Sublime Text.app' to '/Users/mhein/Applications/Sublime Text.app'
==> Symlinking Binary 'subl' to '/usr/local/bin/subl'
?  sublime-text3 staged at '/opt/homebrew-cask/Caskroom/sublime-text3/Build 3083' (106 files, 26M)
$ ls Applications/ | grep Sublime.*
Sublime Text.app

Okay, das haut jetzt den Geek mit samt seinem Lötkolben nicht unbedingt vom Hocker. Die Anwendung wird in den Benutzer-Application Verzeichnis installiert. Man spart sich allerdings viel Zeit beim aktualisieren und warten: Was ist installiert, in welchen Versionen und kann ich es upgraden.
Cask ist eine Erweiterung von Homebrew und befindet sich auf Github.

Marius Hein
Marius Hein
Head of ITSM

Marius Hein ist schon seit 2003 bei NETWAYS. Er hat hier seine Ausbildung zum Fachinformatiker absolviert, dann als Application Developer gearbeitet und ist nun Leiter der Softwareentwicklung. Ausserdem ist er Mitglied im Icinga Team und verantwortet dort das Icinga Web.