schulung_puppet_advanced_anmeldungDemnächst starten die ersten der ganz neuen Puppet-Aufbaukurse! 50% davon brauchen eine extra Schulung, damit wir der exotischen Aussprache des Kurstitels Herr werden. Ich bitte also laut und deutlich mitzusprechen: prac|ti¦tion¦er
Komplettieren wir unser Vokabular doch gleich mit den anderen 50%: ar¦chi¦tec¦t
Jetzt, da diese Hürde gemeistert ist, können wir uns Anspruchsvollerem zuwenden: nämlich Euch.
Wer seid ihr? Wo kommt ihr her? Wo geht ihr hin? Welche der Schulungen ist angesichts dessen die beste Wahl für euch? Fragen über Fragen, für die es mehr als eine Antwort gibt. Und zwar folgende:
schulung_puppet_extending_anmeldungBei der Practitioner-Schulung seid ihr Sysadmin, kommt optimaler Weise direkt aus der Puppet-Gundlagenschulung und habt vor, direkt in eine glückliche Zukunft mit eleganterem Code und um ein Myriadenfaches verbesserten DSL-Konstrukten zu wandern.
Als Architect-Kandidat hingegen, seid ihr Web-Architeken oder DevOps mit soliden Kenntnissen von Konfigurationsmanagementstrategien und Sysadmin-Know-How. Ihr Kommt auch hier direkt aus der Grundlagenschulung und blickt einer Zukunft entgegen, in der ihr eure eigene kleine Farm… ähm…Infrastruktur designen könnt (die aber auch ruhig mal ‘nen Tacken größer sein kann). Eine Zukunft, in der ihr endlich dazu in der Lage sein werdet Puppet auf eure ganz eigene Art zu implementieren.
Wer an der Architect-Schulung nicht teilnimmt, wird also die ganz große Freiheit nie so richtig kennenlernen.
Und wisst ihr, was ihr seid, wenn ihr an der Practitioner Schulung nicht teilnehmt?
Das hier
Also ganz schnell anmelden!