PuppetConf 2014Der Sommer geht schneller vorbei als erwartet und so steht die PuppetConf 2014, welche seit Monaten “irgendwann” kommt, schon gut in einem Monat vor der Tür.
Bereits zum dritten mal findet die Konferenz in San Francisco statt und wir sind als langjähriger Partner von Puppet wieder als Sponsor und natürlich Konferenzteilnehmer mit am Start. Kalifornien, bekannt für seine guten Burger, ist einfach wunderschön und San Francisco nicht umsonst als “The City” bekannt. So konnten wir nicht widerstehen.
Die Konferenz selber startet am 22. September und bietet alles was einem Puppet Fan das Herz höher schlagen lässt. Wer die weite Anreise nach San Francisco nicht auf sich nehmen möchte oder kann, dem sei an dieser Stelle gleich das nächste PuppetCamp in Düsseldorf am 16. Oktober ans Herz gelegt. Nach ersten Informationen werden wir auch hier hochrangige Speaker am Start haben und der Besuch lohnt sich mit Sicherheit.
icinga_logoAber AUFGEPASST: Gleich am Tag nach der PuppetConf findet ebenfalls in San Francisco das erste Icinga Camp statt. Für das Icinga Projekt, in dem wir ja stark engagiert sind, ist das ein riesengroßer Schritt und wir freuen uns, dass GitHub uns ihr HQ als Location für diesen Event zur Verfügung stellt.
Wir hatten letztes Jahr die Gelegenheit einen genaueren Blick auf das GitHub Office zu werfen und ich muss zugeben, dass alleine die Location den Besuch wert ist.
Nach vielen anstrengenden Entwicklungsmonaten von Icinga 2 und Icinga Web 2 wird uns die Zeit in SF mit Sicherheit gut tun und wir sind danach mit hoher Wahrscheinlichkeit reicher an Erfahrung und natürlich auch Kilos. “The American Dream” eben 🙂

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.