Der Blogpost ist aus deutscher Zeit zwar eher ungünstige gescheduled, aber wir wollen Euch natürlich nicht die Eröffnungsbilder der PuppetConf 2013 vorenthalten. Wir sind bereits am Dienstag hier in San Francisco angekommen und haben mit Hilfe von In-n-Out – Burger den ersten Jetlag erfolgreich überwunden. Aufgrund des bald stattfindenden America-Cups war es nicht einfach eine Anlegestelle für unser Boot zu finden, aber am Ende hat es dann doch noch gut geklappt.
Heute ging es dann um 09.00 Uhr los und Puppetlabs-CEO Luke Kanies eröffnete pünktlich die Konferenz. Mit Ausnahme einer kleinen Demo zum kommenden Puppet-Enterprise-Dashboard gab es nicht viele Neuigkeiten. Erstaunlich ist jedoch erneut, wie sich Puppet und die Community in den letzten Jahren weiterentwickelt hat.
Die Konferenz hat deutlich an Besuchern zugelegt, was Sie jedoch auch deutlich unübersichtlicher im Vergleich zum Vorjahr macht und Größe ist merkbar nicht alles. Veranstaltungsort der diesjährigen Konferenz ist das Fairmont Hotel in San Francisco und nach anfänglichen Schwierigkeiten haben sie nun auch das WLAN exzellent im Griff.

Jetzt gibt es Mittagessen und neben unserem Tisch reihen sich die zahlreichen Besucher für den seriellen Speisezugriff. Wir erholen uns noch von der Donut-Kiste, die uns Jeff Weiss freundlicherweise am Morgen übergeben hat.
Euch da drüber noch einen schönen Abend und dann natürlich ein schönes Wochenende. We keep you updated!

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.