Wer sich schon mit dem Thema “SAP Überwachung” beschäftigt hat, kennt wahrscheinlich das SAP-eigene CCMS und die dazugehörige Transaktion RZ20. Es gibt eine Reihe vorgefertigten Prüfungen (die sogennante “Monitoring Templates”) die interessante Messwerte aus den SAP-Systeme liefern. Diese gehen von Festplatten oder Datenbank Füllgrad bis zum Applikations-Antwortzeit, und viel mehr.
Der erfahrene Admin kommt sofort auf die Idee, die Ergebnisse in dem Unternehmensübergreifenden Monitoringsystem weiterzuleiten. Damit bekommt er eine einheitliche Problemansicht und kann seine Alarmierungskette (Mail, SMS, Voice usw.) einfach weiter verwenden. Aber wie können wir die Daten am einfachsten anzapfen? Das Plugin check_sap kann diese Daten aus dem CCMS rausholen und in Icinga/Nagios 3 Multiline-Format zeigen. Die aktuelle Version des Plugins kann jetzt mit dem Klassischen RFC oder mit dem neueren NetWeaver SDK kompiliert werden. Das ganze ist natürlich schnell, 64-bit kompatibel, Unicode fähig, und einfach zu benutzen!
Die Installation ist ganz einfach:

  • RFC SDK von http://service.sap.com runterladen und entpacken
  • Die Bibliotheken unter lib nach /usr/local/lib oder ähnliches kopieren
  • ldconfig aufrufen
./configure --with-rfc-headers=/pfad/zu/sdk/include --with-rfc-libs=/usr/local/lib
make
make install

(siehe auch die Datei README)
Anbindung SAP
Als erstes sollte ein RFC-Benutzer mit passenden Rechten angelegt werden (siehe die Tabelle unter https://www.netways.org/projects/check-sap/wiki).
Wenn alles funktioniert liefert den Plugin die SAP-Version:

~/ /usr/local/libexec/check_sap --host saphost --sysnr 00 --client 000 --dest SID --user NAGIOS --pass nagios --mode sapinfo
Connected to SAP release 701

Weitere Beispiele sind wie immer unter NETWAYS.ORG zu finden