…so oder ähnlich lautet das abschließende Statement der Teilnehmer der OSDC 2011. Fast zwei Wochen ist es nun her seitdem die 3te Open Source Data Center Conference vom 06.-07. April in Nürnberg tagte.

Für das Konferenzprogramm wurde in diesem Jahr erstmalig ein Schwerpunkt zum Thema “Automatisiertes Systems Management” gesetzt. Hierbei wurde mit anschaulichen Vorträgen und Workshops aus drei Themenbereichen: “Configuration Management”, “Cloud Computing” und “Datacenter Infrastructure” ein vertieftes Wissen zur ganzen Bandbreite zu neuesten Trends und Themen aus dem  DataCenter Bereich vermitteln. U.a. gab es Vorträge und Workshops wie Ken Barber von Puppet Labs mit “Advanced Puppet Topics“, Prof. Stefan Edlich zu “NoSQL in der Cloud: Patterns, Architektur und Erfahrungen” oder Bernd Erk mit “Icinga – Enterprise Open Source Monitoring“.

Ab sofort sind alle Vortragsfolien durch Klick auf den jeweiligen Vortrag zum download auf der Konferenzhomepage zu finden. Für alle Teilnehmer gilt: innerhalb der nächsten Woche erhalten Sie eine Email mit den Zugangsdaten zum Teilnehmerbereich. Dort erwarten Sie alle Vortragsfolien, Videos sowie Bilder der Konferenz zum download.

Wir freuen uns in diesem Jahr ganz besonders über die starke Nachfrage und die ausgebuchte Konferenz! Mit über 100 Teilnehmern wurde ein neuer Teilnehmerrekord statuiert. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer und Beteiligten! Und nicht vergessen: die nächste OSDC 2012 findet vom 25.-26. April statt!

In diesem Zuge möchten wir Sie auch schon mal auf unser nächstes Event hinweisen: die mittlerweile 6te  “Open Source Monitoring Conference 2011 on Nagios steht vor der Türe! Am 29.+30. November 2011 dreht sich wieder alles um Open Source Monitoring Lösungen, speziell Nagios und Icinga. Die Konferenz findet in Nürnberg im Holiday Inn Hotel statt – Anmeldungen sind ab sofort möglich. Wir freuen uns auf Sie!