Dienstag, 01. März 2011 – pünklich um 9 Uhr öffneten sich die Türen für Besucher der CeBIT 2011! Weit über 4200 Unternehmen aus rund 70 Ländern dieser Welt und auch die Zahl der belegten Hallen ist um zwei auf 20 gestiegen – die CeBIT 2011 bleibt die weltweit größte IT-Messe und erwartet in diesem Jahr mehr als 330.000 Besucher.
Bei der Eröffnungsfeier, die wie üblich am Vortag des ersten Messetags durch Bundeskanzlerin Frau Merkel stattfand, betonte diese in ihrer Rede die gesellschaftliche Bedeutung der Informationstechnologie und die Rolle von Facebook und Twitter. Als übergreifendes Thema bewirbt die CeBIT in diesem Jahr unter dem Motto “Work and Life with the Cloud” Cloud-Computing. In diesem Zuge fallen in diesem Jahr auch der Mac-OS-Bereich und das Open-Source-Forum noch größer aus als 2010.
Julian Hein und Bernd Erk machten gestern den Auftakt mit Ihren Vorträgen zum Thema IT Service Management mit Open Source Software im iX Forum und Nagios-Online-Training mit der Linux Academy und NETWAYS im Open Source Forum. Heute morgen hielt Linux Urgestein Jon “maddog” Hall einen Vortrag über versteckte Kosten bei kommerzieller Software und  lockte damit zahlreiche Besucher an! NETWAYS befindet sich in diesem Jahr in unmittelbarer Nähe des Open Source Forums – direkt in der “Open Source Halle” 2, Block D44, Standnummer 121. Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und interessante Gespräche!
Ein paar Impressionen von Tag 1 und Jon “maddog” Hall bei seinem Vortrag heute morgen: