Die Unterstützung von mobilen Geräten gehört quasi zum guten Ton des Webentwicklers und häufig muss man sich in frühen Entwicklungsphasen bereits Gedanken über Layout und Usability machen. Neben den entsprechenden Simulatoren diverser Hersteller gibt es auch noch eine andere Möglichkeit ein mobiles Gerät mit dem Browser zu simulieren.
Apples Safari bietet hier im Entwickler-Menü eine aus meiner Sicht gute, jedoch versteckte Möglichkeit, seine Applikation in mobiler Umgebung zu testen. So kann ich beispielsweise ohne Verwendung eines mobilen Gerätes die entsprechenden WordPress-Unterstützung unseres Blogs oder anderer Seiten testen.

Einfach den Entwickler-Modus in den erweiterten Einstellungen aktiveren und anschließend den zu simulierenden Client auswählen.

Für das iPhone gibt es noch die Online-Variante TestiPhone.com, deren Ergebnisse mich jedoch etwas ernüchtert haben.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.