Nun ist es soweit, seit inzwischen einem Jahr arbeite ich bei NETWAYS. Im Rückblick auf das Jahr kann ich zusammenfassend sagen: ich habe sehr viel gelernt, viele nette neue Menschen kennen gelernt und viel Kontakt mit unseren Kunden gehabt.
Die Arbeit macht nach wie vor Spaß und wird nicht langweilig – da ich immer was neues, abwechslungsreiches zu tun habe. Natürlich schrecke ich auch nicht vor größeren Projekten zurück, so habe ich zum Beispiel eine neue Basis der Inventarisierung mittels i-doit aufgezogen, in der wir alle unsere internen und externen Systeme verwalten. Kürzlich habe ich mich in Bacula eingearbeitet und momentan befasse ich mich mit Monitoring mittels OpenNMS, Nagios, und jetzt als nächstes Projekt, auch mit Icinga.
Außerdem habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, unser MonitoringExchange am Laufen zu halten und die Projekte zu pflegen. Wer also Plugins für Nagios oder Icinga sucht ist bei www.monitoringexchange.org genau richtig und findet sie dann hoffentlich auch schnell und einfach. Aber natürlich freuen wir uns da jederzeit über Feedback.
Am 17. Mai werde ich mich der KMK-Fremdsprachenzertifikatsprüfung in Englisch der Stufe 3 (die höchste) stellen. Diese umfasst einen Hörverstehen-, Textverstehen sowie einen mündlichen Teil in dem man in einem freien Gespräch sein Können zeigt. Am Ende der Prüfung erhält man ein Zertifikat auf dem die erreichte Punktzahl von Hundert abgedruckt ist. Zum bestehen der Prüfung sind insgesamt mindestens 50 Punkte zu erreichen. Je nach dem wie gut ich war, werde ich in einem meinem nächsten Blogpost vom Ergebnis berichten. 🙂
Im September ist dann meine Zwischenprüfung an der Reihe, diese ist lediglich ein Indikator welche Chancen man zum Bestehen der Abschlussprüfung hat und bei welchen Themen man noch nachbessern muss. In der Zwischenprüfung wird es einen fachspezifischen IT-Teil sowie einen Wirtschafts- und Sozialkundeteil geben.
Wie man also sieht habe ich noch jede Menge zu tun – aber ich werde mich dennoch in einigen Wochen wieder zu Wort melden…
Der Schorsch

Georg Mimietz
Georg Mimietz
Lead Senior Systems Engineer

Georg kam im April 2009 zu NETWAYS, um seine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration zu machen. Nach einigen Jahren im Bereich Managed Services ist er in den Vertrieb gewechselt und kümmerte sich dort überwiegend um die Bereiche Shop und Managed Services. Seit 2015 ist er als Teamlead für den Support verantwortlich und kümmert sich um Kundenanfragen und die Ressourcenplanung. Darüber hinaus erledigt er in Nacht-und-Nebel-Aktionen Dinge, für die andere zwei Wochen brauchen.