Linux-Technical-Review

Das Linux Technical Review (LTR) ist eine Publikation von Linux New Media, Herausgeberin des sehr bekannten Linux Magazins. Im Gegensatz zur Monatszeitschrift wird im Technical Review immer ein spezielles Themen adressiert und vor allem sehr viel tiefergehend behandelt. Beispielsweise drehten sich bisherige Ausgaben, im buchähnlichen Format, jeweils komplett um Themen wie Storage & Backup, Monitoring, Virtualisierung oder Performanceoptimierung. Auch wir haben schon einige Artikel zum LTR beigesteuert, beispielsweise MySQL-Überwachung, und –Tuning, GlusterFS und verschiedene Monitoring Themen.
jh3Um die hohe Qualität der Beträge sicherzustellen, stützt sich das Technical Review auf ein Gremium namhafter Experten, die die Redaktion fachlich beraten und teilweise auch eigene Beiträge zusteuern. In dieses Editorial Board bin ich nun aufgenommen worden und werde die Redation bei der Auswahl und Verbesserung von Artikeln unterstützen. Andere Mitglieder des Boards sind beispielsweise Volker Lendecke vom Samba Team, Prof. Wolfgang Schröder-Preikschat von der Uni Erlangen-Nürnberg oder Klaus Knopper von Knoppix. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit.
Das Technical Review wurde bis vor kurzem noch als buchähnliche Publikation herausgegeben, wird aber seit neuestem online verlegt. So lassen sich neue Inhalte viel schneller bereitstellen oder aktualisieren. Gleichzeitig wurde auf ein monatliches Abonement umgestellt, so dass die Inhalte nun auch günstiger zur Verfügung stehen. Für jeden, der sich professionell mit Linux beschäftigt, ist die Monatspauschale sicher gut investiert.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.