Jasper-ReportingDie Hostobjekte werden nun bereits nach Hostgruppen gruppiert dargestellt und können auch mit Hilfe eines externen Parameters beeinflusst werden. Für einen besseren Überblick fügen wir dem Report jetzt ein Kuchendiagramm hinzu, welches uns auf der Ergebnisseite einen Überblick über die Hostverteilung gibt.
post8_screen1Über die Palette können wir das Diagramm-Symbol wählen und auf eine freie Stelle des Reports ziehen. Bei der Aufforderung des Diagrammtyps nehmen wir in diesem Beispiel das 3D-Kreisdiagramm. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an Diagrammen, deren Eigenschaften jedoch auch zu den selektierten Daten passen muss. Aus meiner Sicht ist das Kreisdiagramm aber das Mittel der Wahl für die Darstellung von Verteilungen.
post8_screen2Nach erfolgter Auswahl lässt sich via Kontextmenü der Dateninhalt des Diagramms einstellen und im Tab Detail können die Daten bestehend aus Key expression, Value expression und Label expression eingetragen werden. Zusätzlich können die Werte können in den einzelnen Bereichen auch weiterverarbeitet, also z.B. summiert oder verändert werden.
In den Diagrammattributen kann für eine transparente Darstellung noch der Foreground Alpha (%) auf 0,5 gesetzt werden, was das Diagramm optisch abrundet. Das Ergebnis lässt sich im Preview sofort begutachten werden und man kann dort gleich noch Änderungen am Layout bzw. Größenverhältnis durchführen.
post8_screen3
Die Einbindung eines Balkendiagramms erfolgt ähnlich, jedoch unter Angabe von Series-, Category- und Value-Expression. Wichtig ist die Angabe einer Increment group in den Dataset Einstellung, da dies als Iterator für die Balkenanzeige notwendig ist. Durch Anpassung der Label-Rotation auf 90 in den Eigenschaften des Diagramms können die entsprechenden Beschriftungen noch Vertikal dargestellt werden, was bei einer Vielzahl von Serien übersichtlicher ist.
Hier kann der entsprechende Report heruntergeladen werden und steht natürlich auch wieder auf netways.org und unserem Demo-System zur Verfügung.
Der nächste Post widmet sich der Anzeige von aktuellen Statusinformationen aus Nagios.

Bernd Erk
Bernd Erk
CEO

Bernd ist Geschäftsführer der NETWAYS Gruppe und verantwortet die Strategie und das Tagesgeschäft. Bei NETWAYS kümmert er sich eigentlich um alles, was andere nicht machen wollen oder können (meistens eher wollen). Darüber hinaus startet er das wöchentliche Lexware-Backup und investiert seine ganze Energie in den Rest der Truppe und versucht für kollektives Glück zu sorgen. In seiner Freizeit macht er mit sinnlosen Ideen seine Frau verrückt und verbündet sich dafür mit seinem Sohn.