Die Fichtner-Gruppe ist ein Dienstleister für öffentliche- und private Infrastruktur. Die Spezialisten für Ver- und Entsorgungswirtschaft verfügen über weltweit mehr als 1.600 Mitarbeiter, welche sich international um die Planung, Beratung als auch Realisierung von Projekten kümmern.
Ein weltweit agierender Dienstleister dessen Mitarbeiter viel im Ausland tätig sind ist natürlich auf ein zuverlässiges Tool für Softwareverteilung angewiesen. Hier kommt OCS zum Einsatz. NETWAYS unterstützt die Fichtner Gruppe bei der Implementierung von OCS als Tool für Software Rollouts und GLPI als Oberfläche für Inventory jeglicher Art (Server, Clients, Drucker, Lizenzen, …).
Automatische Softwareverteilung im Intranet und Internet, automatisches Hard- und Softwareinventory und eine “schlanke” Clientinstallation sind nur ein paar der gewünschten Anforderungen die OCS erfüllt.
Da alle guten Dinge heut zu Tage nicht “3”, sondern “virtualisiert” sind, wurde der OCS- und GLPI Server in eine virtuelle Maschine auf einem VMware ESX Server installiert. So bleibt die Umgebung und deren Ressourcen skalierbar und dynamisch.
Wir wünschen der Fichtner Gruppe an dieser Stelle viel Spaß mit dem Tool und ein erleichtertes Arbeiten in der Zukunft und unterstützen die weitere Realisierung des Projekts natürlich gerne.

Tobias Redel
Tobias Redel
Head of Professional Services

Tobias hat nach seiner Ausbildung als Fachinformatiker bei der Deutschen Telekom bei T-Systems gearbeitet. Seit August 2008 ist er bei NETWAYS, wo er in der Consulting-Truppe unsere Kunden in Sachen Open Source, Monitoring und Systems Management unterstützt. Insgeheim führt er jedoch ein Doppelleben als Travel-Hacker, arbeitet an seiner dritten Millionen Euro (aus den ersten beiden ist nix geworden) und versucht die Weltherrschaft an sich zu reißen.