Unsere Kollegen aus England sind in der Nagios Community ja eigentlich schon recht bekannt. Insbesondere weil Ton Voon der Maintainer der offiziellen Nagios Plugins dort Teilhaber und Technical Director ist. Ton hat schon mehrfach auf unserer Nagios Konferenzen Vorträge gehalten und letztes Jahr war auch James Peel, Gründer und Managing Director bei Altinity mit einem eigenen Vortrag vertreten.
Die Postings im Altinity Blog beziehen sich eigentlich ausschließlich auf Nagios und sind sehr technischer Natur. So geht es oft um spezielle Monitoring Anforderungen, wie die Überwachung von Cisco Netflows oder vernünftiges Handling von SNMP Traps mit Nagios (Teil 1, 2 und 3). Für ihr eigenes Produkt hat Altinity eine Reihe von Patches für Nagios veröffentlicht und die auch sehr detailliert im Blog beschrieben. Selbst vor sehr anspruchsvollen Themen wie NSCA Data Caching oder der Zeit gesteuerten Änderung von Dependencies schreckt man nicht zurück. Und last but not least hat Altinity sogar über unsere Nagios Konferenz berichtet, so dass wir uns gerne mit dieser Blogempfehlung revanchieren.
Altinity versucht einen sehr anspruchsvollen, hochwertigen und fast nur technischen Nagios Blog zu schreiben. Das gelingt ihnen auch sehr gut, nur bleibt dabei leider die Posting-Frequenz etwas auf der Strecke. Manchmal vergehen zwischen den Postings 2 oder 3 Monate. Für Blogleser, die die Website besuchen ist das sicher eine harte Gedultsprobe und nach dem 10. Besuch ohne neuen Eintrag geben sicher einige auf. Für Feedleser stellt sich dieses Problem natürlich nicht und deswegen sollte der Blog bei jedem anspruchsvollen Nagios Anwender abonniert sein.
Bisherige Posts:

Edit: Leider ist das Altinity Blog inzwischen nicht mehr online. Sollte jemand die neue Adresse kennen, würde ich mich über einen Kommentar freuen.

Julian Hein
Julian Hein
Executive Chairman

Julian ist Gründer und Eigentümer der NETWAYS Gruppe und kümmert sich um die strategische Ausrichtung des Unternehmens. Neben seinem technischen und betriebswirtschaftlichen Background ist Julian häufig auch kreativer Kopf und Namensgeber, beispielsweise auch für Icinga. Darüber hinaus ist er als CPO (Chief Plugin Officer) auch für die konzernweite Pluginstrategie verantwortlich und stösst regelmässig auf technische Herausforderungen, die sonst noch kein Mensch zuvor gesehen hat.