Das Europäische Patentamt in Wien arbeitet wie viele andere Behörden auch im Bereich Softwareentwicklung mit externen Partnern zusammen. Da die Richtlinien zur Nutzung der bestehenden internen tools recht streng sind, wurde der Request Tracker installiert um über eine unabhängige Plattform mit den Partnern kommunizieren zu können damit beispielsweise Anforderungen und Bugs besser bearbeitet werden können.
In einem 2-tägigen Workshop wurde der bereits installierte RT nach den bestehenden Anforderungen konfiguriert und gleichzeitig der Umgang mit dem Tool für Administratoren und User geschult.
Es war ein sehr interessanter Termin und der Kontakt zu den Menschen aus ganz Europa sehr abwechslungsreich. Es hat sich auch wieder einmal gezeigt, dass der Request Tracker mit seinem umfangreichen Rechtekonzept sehr flexibel einsetzbar ist.