Website //Blog //Shop //Org //Events// Facebook Twitter Google+ YouTube SlideShare
  
 
PuppetPuppet


 

Konfigurationsmanagement mit Puppet


Selbst in großen Umgebungen werden Server, Netzwerke und Applikationen oft noch manuell administriert. Das ist nicht nur unwirtschaftlich und ineffizient, sondern auch noch sehr fehleranfällig. Die zunehmende Virtualisierung verschiedener Plattformen und Umgebungen verstärkt den Bedarf nach flexibler und vor allem schneller Verwendung der verfügbaren Ressourcen. Am Ende schaffen es die Administratoren kaum noch mit dem stetigen Wachstum der IT mitzuhalten. 

 

Die Lösung dieses Problems heißt Automatisierung: Regelmäßig wiederkehrende Aufgaben, wie Paketinstallationen, Konfigurationsänderungen oder Rechnerinstallationen werden nicht mehr manuell durchgeführt, sondern nur noch zentral beschrieben und dann ausgerollt. Dabei ist es dann egal ob solche Änderungen einmal oder tausendfach in einem Cluster durchgeführt werden müssen.

Zentrale Konfiguration

Eine sehr gute Lösung zur Automatisierung solcher Aufgaben ist Puppet. Dabei werden die Konfigurationsänderungen an einer zentralen Stelle, dem sogenannten Puppetmaster, beschrieben und abgelegt. Puppet verteilt diese Dateien auf seine Clients und setzt die gewünschten Changes unabhängig vom Betriebssystem auf den betroffenen Servern um. Die genaue Verteilung bestimmt Puppet durch eine ausgefeilte Beschreibungssprache, sowie Dienst-Definitionen und Rechnerklassen. Die dazu notwendigen Konfigurationsdaten der Server generiert Puppet selbst. Dadurch ist es möglich, beispielsweise eine Änderung an allen DNS Servern vorzunehmen, ohne genau zu wissen wie die Server heissen oder welche IP Adressen sie haben.

Große und kleine Netzwerke

Puppet eignet sich sowohl für kleine und heterogene, als auch für sehr große Netzwerke. Während man es in kleinen Netzwerken auch lokal auf den Servern aufrufen kann, bietet es für große Rechenzentren einen Client-Server Modus. Dabei wird die Kommunikation zwischen den Hosts über ein SSL basiertes Protokoll abgesichert. Der zentrale Puppet Server verteilt die Konfigurationseinstellungen an seine Clients und nimmt danach die Berichte entgegen.


Puppet Starterpakte

Mit den Starterpaketen wollen wir Ihnen den Einstieg in das Konfigurationsmanagement mit Puppet vereinfachen und Ihnen eine kostengünstige Möglichkeit bieten, das Open Source System kennenzulernen ohne erst in große finanzielle Vorleistungen gehen zu müssen, wie es etwa bei kommerziellen Produkten oftmals der Fall ist.

Einer unserer erfahrenen Consultants kommt 4 bzw. 8 Tage zu Ihnen und richtet mit Ihnen oder gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern das Konfigurationsmanagement-System direkt vor Ort ein. Das Paket wird zum Festpreis abgerechnet sodass keine zusätzlichen Kosten für Sie anfallen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.







Kontakt zu uns:

 

Wir stehen Ihnen für alle Fragen sehr gerne zur Verfügung.

 

E-Mail:  info(at)netways.de
Telefon: +49 911 92885-0








Mögliche Lösungen